Gesetzliche und private Krankenversicherung

In Deutschland stehen den Bürgern zwei Möglichkeiten für die Krankenversicherung zur Verfügung. Dies ist zum einen die gesetzliche Krankenversicherung, in der Arbeiter und Angestellte versichert sind. Bei dieser Versicherung wird der Beitrag pauschal anhand des Bruttoverdienstes berechnet. Dieser Beitrag liegt aktuell zwischen 12 und 15 Prozent.

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung gibt es in Deutschland noch die private Krankenversicherung. Hier können alle Freiberufler, Selbständigen und Beamten versichert werden. Auch Arbeitnehmer mit einem jährlichen Bruttoeinkommen über 52.200 EUR Jahreseinkommen beziehungsweise 4.350 EUR Monatseinkommen können sich privat versichern.

Weitere Informationen

Neuigkeiten und Informationen

Aushöhlung des Werbeverbots für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Artikel lesen

Apotheken helfen bei Dämpfung der Arzneimittelausgaben

Artikel lesen

Entwurf der neuen Gebührenordnung für Zahnärzte bedarf kritischer Überprüfung

Artikel lesen
Weitere Neuigkeiten