Auslandskrankenversicherung Beihilfe

Ausländische Krankenversicherung Hilfe

Dabei werden die medizinischen Kosten zum Teil durch den Zuschuss und zum Teil durch die private Krankenversicherung getragen. Hinsichtlich der Hilfe und ihrer Leistungen im Ausland wird hier auf die Bundesbeihilfeverordnung verwiesen: Jährliche Versicherungsprämien einer internationalen Krankenversicherung, die es ermöglicht, dass die nicht förderfähigen Rückführungskosten von einer speziellen privaten Krankenversicherung für Auslandsreisen übernommen werden. Den privat versicherten Beamten wird eine internationale Krankenversicherung dringend empfohlen.

Hilfe im Ausland: Was Sie wissen und berücksichtigen sollten

Erkrankt man während eines Auslandsaufenthalts oder hat man einen Unfall, so sind die anfallenden Ausgaben in der Regel förderfähig. Daraus kann jedoch kein Ansatzforderung für alle Aufwände abgeleitet werden. Welche Ausgaben von der Beihilfe übernommen werden, welche nicht und was Sie beim Kontakt mit dem Hilfsbüro berücksichtigen müssen, können Sie hier nachlesen.

Wenn Sie während eines Auslandsaufenthalts erkrankt sind oder einen Arbeitsunfall erlitten haben, spielt es keine Rolle, ob dies im Sommer oder auf einer Geschäftsreise vorkommt. In § 11 Abs. 1 S. 1 der BBhV wird klargestellt, dass "Ausgaben für Sozialleistungen in einem Mitgliedsstaat der EU genauso zu berücksichtigen sind wie in Deutschland getätigte Ausgaben".

"Es wird an dieser Stelle nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um (nur) förderfähige Ausgaben handelt, d.h. es gilt die übliche Vorgehensweise - notwendige und angemessene -. In § 11 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 heißt es: "Ausgaben für Sozialleistungen außerhalb der EU sind bis zu dem Betrag zuschussfähig, zu dem sie in Deutschland angefallen sind und zuschussfähig wären.

Die Kalkulation basiert nicht auf den Ist-Kosten, sondern auf den vergleichenden Aufwendungen im Gesundheitswesen in Deutschland. Die Regeln über die Förderungswürdigkeit von Behandlungsbeihilfen im In- und Ausland finden auch auf Förderungsberechtigte mit ständigem Wohnsitz im Inland, die so genannten Ausländer, Anwendung. Weil es in anderen Staaten unterschiedliche Gebührenregelungen für medizinische Behandlungen und Spitalaufenthalte gibt, zum Teil mit wesentlich erhöhten Tarifen als in Deutschland, droht Ihnen nur ein kleiner Teil der anfallenden Sachkosten zu erstatten und auf der Differenzbasis "festzuhalten".

Selbst wenn Sie in die BRD zurückgebracht werden müssen, ist Ihnen eine eigene große wirtschaftliche Belastung angedroht, da die Überführungskosten in der Regel nicht durch die Hilfe ersetzt werden! Sie können sich gegen solche Kostendeckungen versichern, indem Sie eine Zusatzversicherung für Auslandsreisen abschliessen. Der jährliche Beitrag für eine solche internationale Krankenversicherung ist sehr gering und beträgt bis zu einem Höchstbetrag von 10 EUR für den Begünstigten und für jede anspruchsberechtigte Personen, die überhaupt Anspruch auf Hilfe haben.

Sind während einer Geschäftsreise eingetreten und die Therapie hätte nicht bis zur Rückreise nach Deutschland verschoben werden können (Wohlfahrtsprinzip!), wurde die Förderfähigkeit bereits vor Reiseantritt erkannt, wird durch eine ärztliche Beurteilung bekräftigt, dass eine Therapie außerhalb der EU absolut erforderlich ist, weil eine Therapie innerhalb der EU nicht möglich ist oder weil eine Therapie in einem Nicht-EU-Land eine weitaus höhere Erfolgschance haben dürfte.

In Ausnahmefällen kann die Bedeutung einer solchen Therapie auch später noch erkannt werden. Und das ohne Beschränkung auf die Ausgaben, die in Deutschland entstanden wären. Zu den förderfähigen Ausgaben können auch die Ausgaben gehören, die den Begünstigten, die in der NÃ??he der deutschsprachigen NÃ??he wohnen, oder ihren anspruchsberechtigten Verwandten entstehen. Bei den über die bloße Notfallversorgung fallenden Ausgaben sind die gängigen Selbstbehalte und Lastgrenzen der staatlichen Beihilfen zu berücksichtigen.

Andererseits bestehen gewisse Beschränkungen für medizinische Behandlungen im In- und Ausland und für ambulante Wiederherstellungsmaßnahmen wie die Kurbehandlung im Sanatorium. Zum Beispiel, während bei einer Spitalbehandlung die Übernachtungskosten bei geringem Eigenbeitrag vollständig durch die Hilfe wiedererstattet werden. Bei einer Sanatoriumbehandlung werden nur Subventionen gezahlt. Anspruchsberechtigt sind Rehabilitierungsmaßnahmen, die im Zuge eines ambulanten Aufenthaltes oder Ausgaben für Heilmittel im In- und Ausland durchlaufen werden. Voraussetzung dafür ist, dass vor Reiseantritt durch ein ärztliches Attest bewiesen wurde, dass eine deutlich höhere Erfolgschance als bei einer Therapie in Deutschland vorliegt.

Im Falle von Ambulanzkuren ist es neben dem medizinischen Attest notwendig, dass der Luftkurort im "Kurverzeichnis Ausland" des Bundesinnenministeriums gelistet ist.

Erst dann wird eine Beihilfe vergeben. Bei der Berechnung der erstattungsfähigen Reisekosten werden die vergleichenden Ausgaben berücksichtigt. Sie vergleicht die tatsächlichen Aufwendungen für die im grenzüberschreitenden Verkehr zwischen dem Wohnsitz des Betroffenen und dem am nächsten gelegenen angemessenen Ort der Behandlung mit der Entfernung, die im Land vom Wohnsitz des Betroffenen entstanden wäre.

Weil die häuslichen Dienstleistungen der Gebührenordnung für Mediziner und Zahnmediziner (GOÄ/GOZ) unterliegen, muss die Hilfsorganisation die von Ärzten im In- und Auslande erbrachten Dienstleistungen nach GOÄ/GOZ aufgliedern, um eine Vergleichsrechnung durchführen zu können. Ihre Auslandsdokumente müssen daher mindestens eine Darstellung des klinischen Bildes und der Befunde sowie der erbrachten medizinischen Dienstleistungen enthalten.

Andernfalls, wie soll die Beihilfebehörde die Zweckmäßigkeit und Zweckmäßigkeit Ihrer Ausgaben bewerten? Alternativ können Sie die ausländischen Rechungen zunächst zusammen mit Ihrem Haushaltsarzt durchgehen und nach den GOÄ/GOZ-Nummern unterteilen. Kosten für Übersetzungen von fremdsprachigen Rechnungsstellungen sind nicht erstattungsfähig. Sie muss von der Beihilfebehörde genau den Betrag der in EUR umgerechneten Ausgaben berechnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema