Axa Tarif el Bonus U

Axa-Tarif für den Bonus U

im AXA Vital und EL, EL Bonus Tarife buchen zur Anpassung. AXA bietet mit dem EL Bomus-U Tarif elementaren Schutz zu günstigen Konditionen. Es ist möglich, den Schutz individuell zu erweitern. Wählen Sie zwischen EL Bonus-U und Vital-U. ist der AXA Tarif EL Bonus-U.

Der AXA EL Bonus-U

Das Umtauschrecht ist in den Versicherungskonditionen für den AXA EL Bonus-U Tarif exakt festgelegt. Die weiteren ambulanten Dienstleistungen finden Sie in den Tarifkonditionen der AXA EL Bonus-U. AXA deckt 70 prozentig die anfallenden Zahnersatzkosten, wenn die Vorbeugung in drei aufeinander folgenden Jahren erfolgt ist. Andernfalls trägt der Versicherungsgeber 60 Prozentpunkte aller Aufwendungen für Zahnprothesen und Einlagen.

Für die ambulanten Dienstleistungen bieten die AXA EL Bonus-U Standardleistungen während eines Krankenhausaufenthaltes. AXA wird 100-prozentig die Aufwendungen für einen ambulanten Besuch erstatten. Bei privater medizinischer Versorgung und separater Unterkunft erbringt AXA keine Dienstleistungen im Rahmen dieser Tarifvariante. Jeder, der auf eine Leistungssteigerung im ambulanten Sektor achtet, wird sich für den Vital U Tarif der AXA entscheiden.

Neben den Ambulanzen und Krankenhäusern leistet die AXA mit dem kostenlosen Vorsorgeprogramm "gesundheitsservice360°" einen Beitrag zur nachhaltigen Gesundheitsförderung ihrer Mitarbeiter. Zudem erhalten alle Versicherungsnehmer, die ihren Versicherungsvertrag nach dem 1. Januar 2013 geschlossen haben, einen Online-Begleiter, der bei den wesentlichen Fragestellungen rund um die AXA Krankenkasse hilft.

b) Vom Versicherer gezahlte Leistung

Rückerstattungsfähig sind die Ausgaben für: Die Kinderversicherung übernimmt die Übernachtungskosten für eine begleitende Person. Nicht durch die allgemeinen Spitalleistungen nach dem Krankenhausgebührengesetz oder der Bundesverordnung über die Krankenhausgebühren abgedeckt sind die Übernachtungskosten für die Begleiter. Der Kostenvoranschlag wird für maximal 5 Tage zurückerstattet. Statt der Spitalkosten werden 100 EUR gegen Vorweisung einer Geburtsurkunde für die häusliche Geburt eines Babys, bei Mehrfachgeburten die entsprechende Multiple (Entbindungspauschale) ausbezahlt.

Im Falle eines Auslandsaufenthaltes werden auch die aus ärztlichen Gesichtspunkten notwendigen Rücktransportkosten, soweit es sich um zusätzliche Reisekosten handelt, ersetzt, wenn eine angemessene ärztliche Versorgung am Krankheitsherd im Auslande oder in einem angemessenen Abstand nicht sichergestellt ist. Andernfalls ist der Versicherungsgeber nach seiner Wahl zur Herabsetzung der Kostenerstattung ermächtigt.

Veranstaltet der Versicherungsgeber den Retourentransport nach Voranmeldung selbst oder hat er sich in schriftlicher Form verpflichtet, die für ein bestimmtes Verkehrsmittel anfallenden Kosten zu tragen, so wird die Rückerstattung nicht in diesem Umfang reduziert. Der im Tarif angegebene Prozentsatz bezieht sich immer auf den rückzahlbaren Abrechnungsbetrag. In der Regel ist sowohl die Umrüstung auf einen vorhandenen Versicherungstarif mit erhöhten als auch umfangreicheren Leistungsangeboten ohne neue Vorsorgeuntersuchung und ohne Wartefristen erforderlich.

Ausgenommen sind die Preise, die auch Dienstleistungen für Zahnbehandlungen, Prothesen und Orthodontie umfassen, wenn die Dienstleistungen für Zahnbehandlungen, Prothesen und Orthodontie vor der Optionsausübung nicht durch den Versicherungskaskoschutz abgedeckt waren. Weitere Grundvoraussetzung für diese Möglichkeit ist, dass der gewünschte Vollkostentarif oder die den Beihilfevorschriften entsprechende Vollkosten-Krankenversicherung versichert werden kann. Die ab dem Zeitpunkt des Beginns des neuen Deckungsschutzes zu entrichtende Prämie bemisst sich nach dem von der Versicherungsnehmerin erzielten Lebensalter unter Einbeziehung der erworbenen Rechte aus der Alterssicherung.

Einmal nach Beendigung der Ausbildung oder Qualifikation (z.B. Universitätsabschluss, Steuerberaterprüfung) der Versicherungsnehmerin; einmal nach Heirat der Versicherungsnehmerin. Die Versicherungsansprüche bleiben in diesem Falle in dem Maße gedeckt, wie sie vor der Optionsausübung bestanden haben; bei Entbindung eines Kleinkindes der versicherungspflichtigen Personen oder Annahme eines Kleinkindes durch die versicherungspflichtige Personen, aber erst ab dem Tag nach der Entbindung/Annahme; bei Ausbildungsbeginn eines Kleinkindes der versicherungspflichtigen Personen (einmal pro Kind); Wechsel zwischen Erwerbstätigkeit und Selbständigkeit; Wechsel von Erwerbstätigkeit oder Selbständigkeit zu Beamtenstatus.

Dazu gehören der Umstieg auf eine den Beihilfevorschriften entsprechende Vollkaskoversicherung und der neue Abschluss eines Tarifes für ambulante Zusatzleistungen in einem Doppelzimmer während eines Krankenhausaufenthaltes und/oder des geltenden Beihilfetarifs und/oder der neue Abschluss oder die Erweiterung einer Krankenhaus-Tagesgeldversicherung bis höchstens zur Hoehe der Kürzungen der stationären Beihilfen. Ins Auslande entsandt wird die Versicherungsnehmerin, wenn der Aufenthalt im Zusammenhang mit der beruflichen Aktivität steht oder im Zusammenhang mit einem Studienaufenthalt steht; Versicherungsnehmer, die erstmals eine Krankenvollversicherung bei der AXA Versicherung abschliessen, können zu Anfang des sechsten Versicherungsjahres eine einmalige Umschaltung fordern, sofern vor dem Umschaltungstermin 5 Jahre ununterbrochenen Versicherungsschutz vorlag.

Das Umtauschrecht unter h) entfällt bei Versicherten, die nach den Vorschriften der Kinder-Nachfolgeversicherung sozialversichert waren. Die Aufforderung zur Ausübung dieser Möglichkeit muss dem Versicherungsunternehmen innerhalb der folgenden Zeitspanne zusammen mit dem Nachweis des Eintritts des Vorfalls zugegangen sein: Handelt es sich um eine Geburts- oder Adoptionsfeier, existiert die Möglichkeit bis zu drei Monate nach der Geburts- oder Adoptionsfeier.

Andernfalls gilt eine Verjährungsfrist von zwei Monaten ab dem Eintreten des Vorfalls. Die Versicherungsnehmerin kann für Jahre der Versicherung ohne Leistungen eine jährliche Prämienrückerstattung nachweisen. Der Versicherungsgeber kann für ein vom Versicherungsgeber vorgegebenes Verhaltensmuster der betroffenen Person weitere Prämienzahlungen (Verhaltensbonus) anbieten, die die Güte und/oder Kosteneffizienz der medizinischen Behandlung erhöhen. Natur, Ausmaß und Bedingungen der Gesundheits- und Verhaltenszulagen werden vom Versicherungsunternehmen zu Jahresbeginn festgesetzt.

Die Versicherungsbeziehung dauert vom ersten des auf das Eintreten eines der unter den Buchstaben bis c. bezeichneten Ereignisse folgenden Monates unter den üblichen Voraussetzungen (AVB) an. Das Eintreten des Vorfalls ist innerhalb von 2 Wochen durch Vorlage geeigneter Nachweise nachzuweisen. Während der Laufzeit der Vereinbarung dieser Sonderbedingungen wird der für die Versicherten geltende Tarif durch ein beigefügtes " Ein " markiert.

Mehr zum Thema