Barmenia Mitarbeiter

Mitarbeiter der Barmenia

Barmenia ist eine der größten unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das ist Christian Schrade, Mitglied des Teams. Neben dem freundlichen Auftreten der Barmenia-Mitarbeiter bietet die Flexibilität des Arbeitszeitmodells einen weiteren Vorteil für die Kunden. Die Barmenia setzt für Kurierfahrten Elektrofahrzeuge ein. Für die Mitarbeiter stehen auch zwei Elektrotankstellen zur Verfügung.

Für die Barmenia tätig - Barmenia Versicherungsgesellschaften

Unter diesem Leitspruch überzeugt das Team seine Kundinnen und Servicemitarbeiter tagtäglich von unserer Leistungsfähigkeit und unseren außerordentlichen Vorteilen. Denn in der Barmenia wird jeder einzelne der 3.300 Mitarbeiter, vom Manager bis zum Handelsvertreter, bestens durchdacht. Weil man sich hier auf alle Mitarbeiter zu 100 Prozent verlässt, ist das auch für das gesamte Haus der Fall.

Verfügbar sind neben mobilen Anwendungen für die Bereiche Smartphone und iPad auch eLearning Plattformen oder digitale Risikobewertungssysteme, die unmittelbar vor ort genutzt werden können. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen seinen Vertrieb durch Mobilmarketing-Kampagnen und Social Media-Aktivitäten wie z. B. facebook, Xing und YouTube.

Teamwork - Barmenia Versicherungsgesellschaften

Die Barmenia Grundsätze des Personalmanagements sollen sicherstellen, dass die Kooperation gelingt und der Fortschritt des Vertrauens in ein vertrauensvolles Verhältnis umgewandelt wird. Diese bilden einen einheitlichen Handlungsrahmen für die Kooperation zwischen Arbeitnehmern und Managern und sind zugleich anpassungsfähig genug, um Änderungen zu berücksichtigen. Begrifflichkeiten wie "selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten", "Kreativität und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten" sind nur einige wenige Auszüge aus dem Wertsystem der Personalführung der Barmenia, die die Wichtigkeit einer modernen Sozialpolitik ausdrücken.

Das Leitbild des Unternehmens spiegelt die Prinzipien der Unternehmensführung wider und gibt den Mitarbeitenden eine gemeinsame Handlungsorientierung. Schon früh hat die Barmenia-Gruppe hierarchieübergreifende, unternehmensspezifische Handlungs- und Entscheidungsgrundlagen erarbeitet und damit die Rahmenbedingungen für die Kooperation mit den Zielgruppen Kunde, Mitarbeiter und Betriebsrat, Vertriebspartner, Lieferant und Bevölkerung vorgeben. Das bedeutet auch, dass wir uns für die fachliche Qualifikation unserer Mitarbeiter einsetzen.

Auch unser Weiterbildungskonzept haben wir unter dem Leitmotiv "Lebenslanges Lernen" neu ausgerichtet, das es jedem Mitarbeiter - ob Außen- oder Innendienstmitarbeiter - erlaubt, sich an die veränderten Anforderungen zu gewöhnen. Damit leistet jeder Barmenier einen Beitrag zum allgemeinen Erfolg unserer Barmenia-Unternehmen an seinem Standort, seiner Tätigkeit und seinem Verhalten.

Nach unserem Selbstbild wollen wir hochqualifizierte, fachlich kompetente und engagierte Mitarbeiter, die sich stets dem Kundenservice verschrieben haben. Die Delegierung und Verantwortungsübernahme sowie eine ausgeprägte Dialog- und Kritisierbarkeit sollen es den Mitarbeitern ermöglichen, im Sinne der vorgegebenen Ziele im Zuge eindeutig abgegrenzter Verantwortungsbereiche eigenverantwortlich zu agieren.

Trotz aller Zwänge, wirtschaftlich zu sein, drückt dies die Tatsache aus, dass die Barmenia für ein humanes Arbeitsumfeld steht, in dem Gruppengeist, Kooperationsfähigkeit und Solidität keine Fremdworte sind - Eigenschaften, die immer den entsprechenden Raum zur Entwicklung innerhalb der Unternehmensstruktur erhalten müssen. Das ist die spezielle Aufgabe der Unternehmensführung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch diesen Gesamtzusammenhang in die Lage versetzt werden, unseren Auftraggebern mit Respekt und Zuverlässigkeit zu begegnen. der Kunde ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Gerechtigkeit und gegenseitige Achtung sollten für die Zusammenarbeit innerhalb der Barmenia entscheidend sein. Dies betrifft insbesondere das Beziehungsgeflecht zwischen der Geschäftsleitung und den Arbeitnehmervertretern.

Mehr zum Thema