Bayerische Beamtenkrankenkasse ag Adresse

Bayrische Beamtenkrankenkasse ag Address

Bei Fragen: Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Kundenbetreuers. Bei Fragen: Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Kundenbetreuers. Sie möchten uns noch etwas mitteilen (Unfallschilder / neue Adresse / neue Bankverbindung)?. mit der Union Krankenversicherung AG und der Union Reiseversicherung AG).

E-Mail-Adresse, Bayerische Beamtenkrankenkasse AG, service@vkb.

Die Bayerische Beamtenkrankenkasse AG and der Unions-Krankenkasse AG: New top offers: BasisschutzPRIVAT and healthPRIVAT - Compact - Versicherungkammer Bayern

Etwa 83 Prozentpunkte der Privatversicherten wollen nicht zu einem anderen Privatanbieter wechsel. Die Marktforschungsgesellschaft TNS Infratest hat im Namen mehrerer privater Krankenversicherungen festgestellt, dass das Interesse der Privatversicherten am Wechsel zu einer anderen Privatkrankenversicherung im ersten Semester 2009 nicht so groß ist wie zunächst vermutet. Gleichwohl stellen die Gesundheitsreformen die Privatversicherer nach wie vor vor vor Herausforderungen: "Unser Bestreben ist es, so viele Patienten wie möglich von den Vorzügen der PKV zu unterrichten.

Die Erweiterung unserer Angebotspalette um neue Tarifmodelle wird kontinuierlich vorangetrieben und wir wollen neue Kundengruppen ansprechen", sagt Axel Kampmann, Vorsitzender des Vorstands der Bayerische Beamtenkrankenkasse und der UKV. Die beiden Privatkrankenversicherer der Versicherungs-Kammer Bayern offerieren seit Anfang des Jahres zwei neue Vollkaskotarife: "Mit GrundschutzPRIVAT und GesundheitsPRIVAT - Compact sowie unserem Multichannel-Vertrieb sind wir bestens positioniert, um neue Kundinnen und -kunden von der Effizienz und Leistungsstärke unserer Gesellschaften zu überzeugen", unterstreicht Axel Kampmann.

Die Vergütung deckt 100 prozentig die Erstversorgung durch Hausärzte ab - dazu gehören Allgemeinmediziner, Hausärzte, Gynäkologen, Augenärzte, Pädiatrie, Notfallmediziner und Rufbereitschaft. In ähnlicher Weise werden 100 v. H. der Kosten für die Nachbehandlung oder 80 v. H. der Kosten für die Erstversorgung durch einen anderen Arzt als diese Ärztinnen und Ärztinnen vergütet.

Auch die Kosten für Generika und Erstpräparate, für die es keine Generika gibt, sind voll gedeckt. Verwendet die Versicherten trotz Vorhandensein von Generika Orginalpräparate, sind 80 Prozentpunkte der Kosten zu erstatten. Die Tarife GrundschutzPRIVAT haben einen Jahresfranchise von 900 E. S. Die Kosten für Präventivuntersuchungen und zahnmedizinische Prophylaxe werden nicht vom Franchiseanspruch abgezogen und sind in Bezug auf die Prämienrückerstattung unparteiisch.

Die Tarife GesundheitPRIVAT - Kompakte basieren auf GrundschutzPRIVAT und zeichnen sich durch die gleiche Leistung für die Grundversorgung und Medikamente aus. Bei Zahnprothesen übernimmt er bis zu 75 v. H. der Kosten, wenn die Versicherten in den drei Jahren vor der Therapie eine Jahresprophylaxe durchführt. In jedem Jahr, in dem in diesem Zeitabschnitt keine Vorsorge getroffen wurde, wird der Vergütungssatz um 5 Prozentpunkte reduziert, in jedem Falle aber um 60 Prozentpunkte der Heilungskosten.

wird zu 80 vH und zusätzlich zu 100 vH vergütet. Auch hier werden Präventivuntersuchungen und Zahnprothesen bei der Prämienrückerstattung nicht berücksichtigt. Mit dem im Monat März vorgestellten Tarif GesundheitsPRIVAT - Compact wendet sich das Unternehmen als kosteneffektivere und leistungsreduziertere Version des GesundheitPRIVAT-Tarifs auch besonders an die gesundheitsbewussten Verbraucher. Derzeit zahlt sie im Zusammenhang mit der Prämienrückerstattung bis zu fünf Monatsprämien für den Fall, dass keine Leistungen gezahlt werden.

Zusätzlich sieht der Preis einen Jahresbonus von je 50 EUR ab dem Alter von zwanzig Jahren, d.h. höchstens 100 EUR, für prämienberechtigte Verbraucher vor, die einen Body Mass Index (BMI) von 18 bis unter 25 aufweisen und ihre Nichtraucherqualifikation untermauern. Präventive ärztliche Untersuchungen haben keinen Einfluss auf die Rückerstattung der Prämien und werden nicht vom Eigenbehalt abgezogen.

Der Bayerische Beamtenkrankenkasse AG and dem Verband der Krankenversicherungen AG form the sixth largest health insurance group in Germany under the umbrella of Consal Investmentgesellschaft AG and belong to the insurance chamber Bayern Group. Im Jahr 2007 erwirtschaftete der Allbranchenversicherer Prämieneinnahmen von 5,66 Milliarden EUR (vorläufig) und beschäftigt rund 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Täglich bezahlt das Traditionsunternehmen seinen Kundinnen und Servicekunden rund 17 Millionen EUR an Insassenschutz.

Mehr zum Thema