Beitragsrechner Krankenkasse Freiwillig Versichert

Umlageberechnung Krankenversicherung Freiwillige Versicherung

Krankenversicherungsbeiträge, es werden unterschiedliche Beitragssätze verwendet. Generelle Beitragssätze für die freiwillige Pflegeversicherung. Die Einkommensgrenze deckt den maximalen Beitrag zur Krankenkasse ab. Die versicherte Person ist dann der Schuldner und erhält unter Umständen einen Zuschuss vom Arbeitgeber. Wenn Sie dagegen freiwillig versichert sind, wird Ihr Einkommen nur bis zur Beitragsbemessungsgrenze beitragspflichtig.

Beitragszahlungen

Einen Teil Ihres Gehalts bezahlen Sie als Krankenversicherungsbeitrag. Die Höhe des Beitragssatzes bestimmt den Prozentsatz dieses Anteils. Für alle Bereiche der sozialen Sicherheit gilt ein unterschiedlicher Sätze. Daher sind Ihre Sozialversicherungsbeiträge in der Regel von Ihrem Gehalt abhaengig. Erhöht er sich, steigen auch Ihre Einlagen - aber nur bis zu einer Höchstgrenze, der Einkommensschwelle.

Hier finden Sie die aktuell gültigen Tarife für die Krankenkasse und andere Sozialversicherung. Sie können uns gern eine Lastschriftermächtigung (SEPA-Mandat) für freiwillig Versicherte geben.

Die Mitgliedschaft - BKKK

Bei uns als GKV haben Sie alle Chancen der GKV. Die BKK steht Versicherten offen, die in Nordrhein-Westfalen leben oder mitarbeiten. Selbstverständlich können sich auch Versicherungsnehmer, deren Ehepartner oder Lebensgefährten bereits bei uns versichert sind, für unsere BKK entscheiden. Sind Sie als Mitarbeiter tätig, gelten in den meisten FÃ?llen die allgemeinen BeitragssÃ?tze.

Dies entspricht 16,0 Prozentpunkten inklusive des Zuschlags für jede einzelne Krankenkasse. Die Arbeitgeberin zahlt die Hälfe des allgemeinen und des zusätzlichen Beitrags und leitet diesen - zusammen mit anderen Sozialversicherungsbeiträgen (z.B. Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge) - unmittelbar an uns weiter. Einige Mitarbeiter haben keinen Leistungsanspruch auf Krankheit. Hierfür ist der reduzierte Beitrag von 14,0 Prozentpunkten maßgeblich.

Die andere Hälfe wird vom Mitarbeiter bezahlt. Dein Anteil wird aus deinem Gehaltsabzug errechnet. Löhne und Gehälter werden für die Mitarbeiter angerechnet. Minijobs (bis zu 450,00 EUR oder bis zu einem gewissen Grad befristet ) sind nicht versicherungspflichtig. Wenn Ihr Bruttoeinkommen in der Regel 450,00 EUR pro Monat überschreitet, sind Sie obligatorisch versichert (Ausnahme: gewisse Befristungsverhältnisse).

Midijobs sind für Unternehmerinnen und Unternehmer insofern von Interesse, als sie trotz ihrer Sozialversicherungspflichten einen verhältnismäßig kleinen Teil des Beitrags selbst aufbringen. Der Beitrag zur freiwilligen Selbstversicherung hängt davon ab, wie Sie versichert sind. Es gibt Sonderregelungen für Selbständige und freiwillig Verfasste sowie für freiwillig Verfasste Pensionäre. Ab dem 1. Januar 2018 wird das Prozedere zur provisorischen Festlegung der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge, vor allem für Einkommen aus selbständiger Erwerbstätigkeit sowie Miete und Leasing, als Standardverfahren aufgenommen.

Bei der Beitragsberechnung gilt ein vergleichbares Verfahren, wie Sie es von Ihrer Strom- oder Wasserrechnung her gewohnt sind. Der Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag für das aktuelle Jahr wird zunächst provisorisch nach dem zuletzt verfügbaren Einkommenssteuerbescheid und dann - sobald Ihr tatsächliches Einkommen für das betreffende Jahr durch einen Einkommenssteuerbescheid ermittelt wurde - retrospektiv und abschließend ermittelt.

Im Unterschied zur bisherigen Verordnung entspricht der Beitrag daher immer Ihrer derzeitigen Wirtschaftsleistung. Bei den meisten Schülern sind die Kinder noch immer bei den Erziehungsberechtigten unentgeltlich versichert (bis zu 25). Sind Familienversicherungen nicht mehr möglich, so sind die Tarife anwendbar, die der Versicherer für alle Versicherungen gleich festgesetzt hat. Dies wird als studentische Krankenkasse bezeichnet.

Bei pflichtversicherten Studierenden beläuft sich der Krankenversicherungsbeitrag aktuell auf 73,47 EUR. Für die kinderlosen Schülerinnen und Schüler beläuft sich der Beitragssatz zur Krankenpflegeversicherung auf 18,17 EUR und für diejenigen, die bereits elterlich sind, auf 16,55 EUR. Diese können dann für einen Zeitraum von sechs Monate weiterhin eine freiwillige Versicherung gegen einen reduzierten Beitragssatz abschließen. Sie können sich als Pensionär entweder obligatorisch oder freiwillig versichern.

Bei pflichtversicherten Rentnern gilt die Regelung für die Krankenkasse der Rentenempfänger. Bei freiwillig versicherten Rentnern kommen in einigen Fällen andere Vorschriften zur Anwendung. Dies führt z.B. zu Unterschieden im Beitragssatz. Für die Pflichtversicherung als Pensionär muss die Vorbereitungszeit eingehalten werden (sog. 9/10-Regel). Am 01.08.2017 trat eine Rechtsänderung in Kraft, die sich auf die Zeit vor der Versicherung von Rentnern erstreckt.

Wenn der bisherige Versicherungsschutz derzeit nicht eingehalten wird und Sie eine Prüfung möchten, kontaktieren Sie uns einfach mit einem informellen Gesuch und legen Sie für jedes zu betrachtende Baby einen geeigneten Beweis, z.B. in Gestalt von Geburtsurkunden, bei. In diesem Fall können Sie sich an uns in der Regel an die zuständigen Behörden oder an die Behörden wenden. Wenn die Prüfung zeigt, dass die Voraussetzungen für die Krankenkasse der Pensionäre (KVdR) gegeben sind, wird die Krankenkasse nachträglich auf den 01.08.2017 umgestellt. Andernfalls gibt es keine Änderungen.

Ihr Vorteil im KVdR: Die Bewertung der Pflichtversicherung hängt von vielen Einflüssen ab.

Mehr zum Thema