Continentale Pkv Beitragsentwicklung

Entwicklung der Continentale Pkv Premium

Prämienentwicklung GKV PKV im Vergleich. Alt Oldenburger; Barmenia; Zentral; Concordia;

Continentale; DBV-Winterthur. Markus Dippold (www.pkv-wiki.com) (PKV-Wiki). Die Continentale führt den Tarif für Ärzte ein. DKV, Continentale, Landeskrankenhilfe and Pax-Familienfürsorge.

Erhöhung des Continentale Beitrags zum 01.01.2018

Inzwischen haben einige Versicherungen bereits angekündigt, dass die Beiträge ab dem 01.01.2018 angehoben werden. Was das für ihre Kundinnen und Servicekunden bedeutet, hat die Continentale auch die Continentale Gesundheitsversicherung seit dem 02.10.2017 festgelegt. Am 02.10. 2017 bekamen alle Handelspartner detaillierte Angaben über bevorstehende Steigerungen. Es wird nun mehr und mehr davon ausgegangen, dass diese Daten in positiver Weise an die Kundschaft kommuniziert werden, um den Kundenverlust zu reduzieren.

Mit anderen Worten, wenn Ihr Preis in den vergangenen fünf Jahren nicht angepaßt wurde, kann er in diesem Jahr bei Erreichen des auslösenden Faktors mit einem Anstieg der Beiträge aufgrund von Diskontierungen angepaßt werden. Was sind die tatsächlich betroffenen Zölle? Wer nach dem 01.01.2013 eine Police abschloss oder auf einen Unisex-Tarif umsteigt, muss nicht mit einer Prämienerhöhung rechnen.

So hat die GEA Comp. im Okt. veröffentlicht, dass folgende Preise eine Prämiengarantie haben (Erwachsene): Conti folgte damit wiederum nicht der vom Wettbewerb zu erwartenden zunehmenden Praxis im Neugeschäft. Bei den Tarifen handelt es sich um eine Premiumgarantie. Das lässt vermuten, dass auch der Conti mitziehen muss. Somit hat die Continentale den Anschein, einige sehr richtige Entscheidungen in Bezug auf die Auswahl der Verbraucher, die Praxis der Leistungsabrechnung und die Berechnung im Interesse des Verbrauchers zu treffen.

Dies ist für Neu- und Altkunden wirklich angenehm, bedeutet aber nicht, dass andere Versicherungen nicht den richtigen Job machen. Gleichwohl sollten sich auch bestehende Kunden, die seit langem keinen Anstieg mehr erlebt haben, auf zukünftig ansteigende Prämien einstellen und können sich vorsichtshalber mit einer korrespondierenden Ablösekomponente versehen. Conti erklärt in seinem Merkblatt, wie und wann Steigerungen auftreten.

Keine private Krankenkasse wird ein lebenslanges beitragsstabiles System haben (nie eine Änderung vornehmen lassen). Welche konkreten Auswirkungen hat dies für mich als Bestandskunden? Allen von einer Prämienerhöhung betroffenen Kundinnen und Kunden wird durch die Beteiligung an der Tarifänderungsrichtlinie ein Umrüstvorschlag mit 55 Jahren unterbreitet. Natürlich werden die beiden freigewählten Umrechnungstarife und der Comfort U nur bei entsprechender Senkung der Beiträge offeriert.

Durch die Beteiligung an der Tarifänderungsrichtlinie muss Comfort-U als der umsatzstärkste Preis offeriert werden und kann je nach geltendem Preis auch zu erheblichen Leistungsreduzierungen führen. Vor allem, wenn Sie seit vielen Jahren in der Privatversicherung sind, sollten Sie sich für den für Sie besten Preis entscheiden. Wenn Sie sich nachlässig für einen Tarife mit wesentlich schlechterer Performance entscheiden, ist diese Wahl oft unumkehrbar und geht auf lange Sicht mit Ihnen einher.

So können Sie sich darauf verlassen, dass Sie den billigsten Preis bei gleicher Leistung festgelegt haben. Ab wann erfahre ich mehr über die Erhöhung des Beitrags? Schon ab dem 10. November 2017 können sich Versicherungsbroker mit Continentale Krankenversicherungsportfolios auf entsprechende Auskünfte für ihre Kundinnen und Kundschaft verlassen. Der Kunde wird gemäß den Angaben vom 27.11.2017 ff. per Post mitteilt.

Auch interessant

Mehr zum Thema