Continentale Versicherung Anschrift

Kontinentale Versicherungsadresse

Die Continentale Behr schützt Sie und Ihre Familie zuverlässig und kompetent. Die Conti verlangt in der Regel einen Vorversicherungsnachweis, wird dieser nicht eingehalten, Sie wollen Ihre Continentale Krankenversicherung kündigen? Arzt, Physiotherapeut), Krankenhäuser, Kurkliniken mit Adresse. Krankengymnastin), Krankenhäuser, Kurkliniken mit Adresse. Deshalb hat die Continentale keine unpersönlichen Online-Rechner.

Continental Insurance Office Mirko Kruschinski Menden

Information nach § 5 TMG: Kontinentales Büro Mikro Mikko Kronschinski e.k. Telefax: Fax: E-Mail: michko. gratinski [at] continentale. de Information on professional liability insurance: Responsible for the content according to 55 Abs. 2 RStV: Businessstelle Miguelkrusinski e: K. Handelsregisteramt Arnsberg, HRA 6460, Information according to the Versicherungsvermittlungsverordnung: Registrierungsstelle: Deutsch es Industrie- und Handelsamtstag (DIHK) e. V. Schlichtungsstellen:

Der Versicherungsombudsmann e. V., die Adresse 08 06 32, 10006 Berlin und der Ombudsmann für private Kranken- und Pflegeversicherungen, die Adresse 06 02 22, 10052 Berlin. Telephon: Telefax: Wir sehen es als unsere Hauptaufgabe an, die Geheimhaltung der von Ihnen angegebenen persönlichen Informationen zu bewahren und sie vor unbefugtem Zugriff zu bewahren. Daher verwenden wir die größtmögliche Vorsicht und den neuesten Sicherheitsstandard, um einen größtmöglichen Datenschutz zu garantieren.

Die gesetzgeberische Verpflichtung zur rechtmäßigen, vertrauenswürdigen und für die betroffenen Personen verständlichen Datenverarbeitung ("Rechtmäßigkeit, Fairness, Transparenz"). "Persönliche Daten" sind alle Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare physische Personen (nachstehend "betroffene Person" genannt); eine physische oder indirekte Personen, die unmittelbar oder mittelbar gekennzeichnet werden können, namentlich durch einen Identifikator wie einen namentlichen, eine Identifikationsnummer, Ortsdaten, eine Online-Identifikation oder ein oder mehrere spezifische Merkmale, die die physische, physiologische, genetische, psychologische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität von dieser physische Pers. ausdrückt, gelten als bestimmbar.

"Datenverarbeitung " ist jeder Arbeitsgang oder jede Reihe von Arbeitsgängen, die in Bezug auf personenbezogene Verzeichnisse durchgeführt werden, unabhängig davon, ob sie automatisch erfolgen oder nicht, wie z.B. Erhebung, Aufzeichnung, Organisierung, Sortierung, Aufbewahrung, Bearbeitung oder Änderung, Abruf, Konsultation, Nutzung, Weitergabe durch Übertragung, Weitergabe oder anderweitige Zurverfügungstellung, Ausrichtung oder Zuordnung, Qualifikation, Löschung oder Zerstörung.

"Beschränkung der Verarbeitung" bezeichnet die Kennzeichnung der gespeicherten persönlichen Angaben mit dem Zweck, ihre zukünftige Verwendung zu begrenzen. "Profilerstellung " bezeichnet jede automatisierte Datenverarbeitung, die aus der Verwendung dieser persönlichen Angaben zur Bewertung bestimmter persönlicher Merkmale einer physischen Personenbestehen, vor allem zur Analyse oder Vorhersage von Aspekten im Zusammenhang mit der beruflichen Leistung, der wirtschaftlichen Situation, der gesundheitlichen Situation, den persönlichen Präferenzen, den Belangen, der Verlässlichkeit, dem Führungsverhalten, dem Aufenthaltsort oder der Bewegungsfreiheit dieser physischen Personen, besteht. Bei der Datenverarbeitung handelt es sich um eine personenbezogene Datenverarbeitung, die sich um eine personenbezogene Datenverarbeitung handelt.

"Unter Pseudonymisierung" versteht man die Datenverarbeitung so, dass die persönlichen Angaben ohne zusätzliche Angaben nicht mehr einer bestimmten Versuchsperson zugerechnet werden können, sofern diese Zusatzinformationen getrennt gespeichert werden und technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen werden, die sicherstellen, dass die persönlichen Angaben nicht einer bestimmten oder bestimmbaren physischen Versuchsperson zugerechnet werden können.

"Filesystem " bezeichnet jede strukturelle Erhebung persönlicher Informationen, die nach spezifischen Merkmalen zugänglich ist, sei es nach zentralen, dezentralen oder nach funktionellen oder geographischen Merkmalen organisierten Merkmalen. "Kontrolleur " ist eine physische oder rechtliche Persönlichkeit, eine öffentliche Körperschaft, eine Agentur oder eine andere Körperschaft, die allein oder zusammen mit anderen über die Ziele und Mittel der Datenverarbeitung beschließt; sind die Ziele und Mittel dieser Datenverarbeitung durch das Recht der Union oder durch das Recht der Mitglied- staaten festgelegt, so kann der Kontrolleur oder die spezifischen Auswahlkriterien für seine Ernennung durch das Recht der Union oder durch das Recht der Mitglied-staaten festgelegt werden.

"Verarbeiter " ist eine physische oder rechtliche Persönlichkeit, eine öffentliche Körperschaft, eine Agentur oder eine andere Körperschaft, die persönliche Angaben im Namen des für die Verarbeitung Verantwortlichen bearbeitet. "Der Begriff "Empfänger" bezeichnet eine physische oder rechtliche Persönlichkeit, eine öffentliche Körperschaft, eine Agentur oder eine andere Körperschaft, an die persönliche Angaben weitergegeben werden, ungeachtet dessen, ob diese Personen ein Dritter sind oder nicht.

Allerdings gilt eine Instanz, die im Zuge einer spezifischen Untersuchungsaufgabe nach dem Recht der Union oder dem Recht der Mitgliedstaten persönliche Angaben entgegennehmen kann, nicht als Adressat; die Datenverarbeitung durch diese Instanz wird in Übereinstimmung mit den anwendbaren Datenschutzbestimmungen und den Zielen der Datenverarbeitung durchgeführt. "Dritter " ist eine physische oder juristische Persönlichkeit, eine öffentliche Körperschaft, eine Agentur oder eine andere Körperschaft, mit Ausnahme der betroffene Stelle, des Kontrolleurs, des Verarbeiters, des Verarbeiters und derjenigen, die zur Bearbeitung der persönlichen Angaben unter der direkten Zuständigkeit des Kontrolleurs oder des Verarbeiters berechtigt sind.

Die "Einwilligung" der betroffen Person ist jede freiwillige, informierte und unmissverständliche Äußerung ihres Willens im Einzelfall in Gestalt einer Stellungnahme oder eines anderen unmissverständlichen positiven Aktes, mit dem die betroffene Person ihr Einverständnis mit der Datenverarbeitung ihrerseits gibt. Nur wenn eine rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung vorhanden ist, ist die Datenverarbeitung zulässig.

Gemäß 6 Absatz 1 Buchstaben a) bis f) DSGVO kann die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung vor allem sein: a. Sie hat der Datenverarbeitung für einen oder mehrere spezifische Verwendungszwecke zugestimmt; b. Die Datenverarbeitung ist für die Erfuellung eines Vertrages, an dem die betreffende Person beteiligt ist, oder für die Erfuellung von vorvertraglichen Handlungen auf Antrag der betroffenen Personen notwendig; c. Die Datenverarbeitung ist für die Erfuellung einer Rechtspflicht notwendig, der der für die Datenverarbeitung zuständige Kontrolleur unterworfen ist; d. Die Datenverarbeitung ist zum Schutz der wesentlichen Belange der betreffenden Personen oder einer anderen nat. handelnden oder anderen juristischen Subjektes vonnöten; e. die Datenverarbeitung ist für die Erfuellung einer Rechtspflicht notwendig, deren Partei die betreffende betroffen ist, oder

ist für die Erfüllung einer Tätigkeit im Allgemeininteresse oder in Wahrnehmung der dem für die Datenverarbeitung zuständigen Behörde notwendig; f. Die Datenverarbeitung ist zur Wahrung der legitimen Belange des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten notwendig, es sei denn, die Belange oder grundlegenden Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen, die den Datenschutz verlangen, haben Vorrang, namentlich wenn die betroffene Person von Kindesbeinen ist.

In der Folge werden Sie über die Erfassung persönlicher Informationen bei der Benutzung unserer Webseite informiert. Zu den personenbezogenen Merkmalen gehören B. Namen, Anschrift, E-Mail-Adressen, Nutzungsverhalten. Wenn Sie uns per E-Mail oder über ein Formular kontaktieren, werden die von Ihnen angegebenen Angaben (Ihre E-Mail-Anschrift, ggf. Ihr Vorname und Ihre Telefonnummer) von uns zur Beantwortung Ihrer Anfragen erhoben.

Dabei werden die dabei entstehenden Kosten nach Wegfall der Speicherpflicht gelöscht oder die Datenverarbeitung im Falle gesetzlicher Speicherungspflichten beschränkt. Wenn Sie die Webseite nur zu Informationszwecken nutzen, d.h. wenn Sie sich nicht anmelden oder uns auf andere Weise personenbezogene Nutzerdaten zur Verfügung stellen, erfassen wir nur die persönlichen Angaben, die Ihr Webbrowser an unseren Webserver überträgt.

Sofern Sie unsere Webseite besuchen wollen, erfassen wir folgende Informationen, die für die Darstellung unserer Webseite sowie für die Gewährleistung von Beständigkeit und Datensicherheit (Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO): Landessprache und Browser-Softwareversionen. In Ergänzung zu den oben beschriebenen Informationen werden bei der Benutzung unserer Webseite auf Ihrem Computer sogenannte Chips abgelegt.

Zu diesem Zweck müssen Sie in der Regelfall weitere persönliche Angaben machen, die wir zur Durchführung der entsprechenden Dienstleistung verwenden und für die die oben beschriebenen Verarbeitungsgrundsätze anwendbar sind. In gewissem Umfang greifen wir zur Bearbeitung Ihrer Angaben auf externe Anbieter zurück. Wir können Ihre persönlichen Informationen auch an Dritte weitergegeben, wenn wir Werbeaktionen, Verlosungen, Verträge oder ähnliches in Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern anbieten.

Weitere Auskünfte dazu erteilen Ihnen die Eingabe Ihrer persönlichen Angaben oder die untenstehende Angebotsbeschreibung. Minderjährige sollten ohne Genehmigung ihrer Familienangehörigen oder gesetzlichen Vertreter keine persönlichen Angaben an uns weitergeben. Basiert die Datenverarbeitung auf einer gegebenen Zustimmungserklärung, haben Sie das Recht, diese einzuholen und gegebenenfalls aufzuheben.

Die Aufhebung der Zustimmung hat keinen Einfluss auf die Zulässigkeit der auf der Grundlage der Zustimmung bis zum Aufhebung durchgeführten be-stimmung. Du hast das Recht, von dem zuständigen Sachbearbeiter eine Erklärung darüber zu erhalten, ob wir persönliche Angaben über dich bearbeiten. Im Falle der Datenverarbeitung können Sie zu jeder Zeit Zugang zu diesen persönlichen Angaben und zu den nachstehend genannten Angaben verlangen: a. die Zwecke, für die sie bearbeitet werden; b. die zu verarbeitenden Personendatenkategorien; c. die Adressaten oder Personenkategorien, an die die persönlichen Angaben weitergegeben wurden oder werden, namentlich Adressaten in Drittstaaten oder zwischenstaatlichen Vereinigungen; d. wenn möglich, die vorgesehene Aufbewahrungsdauer der persönlichen Angaben oder, wenn dies nicht möglich ist, die Auswahlkriterien für diese Zeitspanne; e. die Art der vorzunehmenden Verarbeitungen und der Verarbeitungstätigkeiten.

ein Recht auf Korrektur oder Streichung der Sie betreffenden persönlichen Angaben oder auf Beschränkung der Datenverarbeitung durch den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder auf Widerspruch gegen eine solche Datenverarbeitung; f. das Vorhandensein eines Widerspruchs bei einer Kontrollstelle; g. wenn die persönlichen Angaben nicht von der betroffene Stelle eingeholt werden, alle verfügbaren Angaben über die Herkunft der Angaben; h. wenn die persönlichen Angaben nicht von der betroffene Stelle eingeholt werden, alle verfügbaren Angaben über die Herkunft der Angaben; g. wenn die persönlichen Angaben von der betroffene Stelle nicht eingeholt werden, alle Angaben über die Herkunft zu den Angaben; g. wenn die persönlichen Angaben nicht von der betroffene Stelle eingeholt werden und alle Angaben über die Herkunft und den Inhalt der Angaben verfügbar sind.

die Existenz einer automatischen Beschlussfassung, einschließlich der Erstellung von Profilen, gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 der DS-Gruppenfreistellungsverordnung und mindestens in diesen Fällen bedeutsame Angaben über die betreffende Verarbeitungslogik sowie den Umfang und die beabsichtigten Folgen einer solchen Datenverarbeitung für die betroffenen Personen. Bei der Weitergabe personenbezogener oder personenbezogener Unternehmensdaten an ein Drittstaat oder eine andere international tätige Einrichtung haben Sie das Recht, über die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen gemäß Art. 46 DSGVO in Bezug auf die Datenübermittlung informiert zu werden.

Sie erhalten eine Abschrift der persönlichen Angaben, die bei der Bearbeitung berücksichtigt werden. Wir können eine angemessene Gebühr auf der Basis von Bearbeitungskosten für alle weiteren von Ihnen angeforderten Exemplare erheben. Der Anspruch auf eine Abschrift gemäß Abs. 3 berührt nicht die Rechte und Pflichten anderer.

Du hast das Recht, von uns umgehend die Korrektur falscher persönlicher Angaben über dich zu fordern. Sie haben unter Beachtung der Verarbeitungszwecke das Recht, die Ergänzung um unvollständige persönliche Angaben zu beantragen - auch durch eine ergänzende Einwilligung. Der Datenverantwortliche hat das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu fordern, dass er die ihn betreffenden persönlichen Angaben sofort löscht, und wir sind zur unverzüglichen Löschung der persönlichen Angaben angehalten, wenn einer der nachstehenden Punkte zutrifft: a. Persönliche Angaben sind für die Zwecke, für die sie gesammelt oder anderweitig bearbeitet wurden, nicht mehr erforderlich; b.

In diesem Fall hebt die betroffenen Personen die Zustimmung auf, auf die sich die Datenverarbeitung gemäß den Bestimmungen von Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) oder 9 Abs. 2 Buchst. a) DS-Gruppenfreistellungsverordnung gestützt hat, und es gibt keine andere rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung. Sie widerspricht der Datenverarbeitung nach 21 Abs. 1 DSGVO und es gibt keine zwingenden legitimen Begründungen für die Datenverarbeitung oder die Datenverarbeitung nach § 21 Abs. 2 DSGVO d.

Bei der Verarbeitung der persönlichen Angaben handelt es sich um eine rechtswidrige Verarbeitung. e. Das Löschen personenbezogener Nutzerdaten ist notwendig, um einer gesetzlichen Pflicht nach dem Recht der Union oder dem Recht der Mitgliedsstaaten, denen der für die Datenverarbeitung Verantwortliche untersteht, nachzukommen. f. Bei der Erhebung der persönlichen Angaben handelte es sich um personenbezogene Angaben im Zusammenhang mit den gemäß Art. 8 Abs. 1 der DS-Gruppenfreistellungsverordnung angebotenen Diensten der Informationsgesellschaft. In diesem Zusammenhang wurden die folgenden Angaben gemacht.

Wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche die persönlichen Angaben veröffentlicht hat und nach Absatz 1 zu deren Löschen gezwungen ist, ergreift er geeignete und auch technische Vorkehrungen, um die für die Verarbeitung der persönlichen Angaben Verantwortlichen darüber zu unterrichten, dass eine betroffenen Personen sie aufgefordert hat, alle Verknüpfungen zu oder Vervielfältigungen oder Vervielfältigungen dieser persönlichen Angaben unter Berücksichtigung verfügbarer Technik- und Durchführungskosten zu löschen.

Der Widerrufsanspruch ("Recht auf Vergessenheit") entfällt, wenn die Datenverarbeitung notwendig ist: zur Wahrung des Rechtes auf Meinungs- und Informationsfreiheit; zur Erfuellung einer Rechtspflicht, die die Datenverarbeitung nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaft oder der Mitgliedstaten, denen der Kontrolleur unterworfen ist, verlangt, oder zur Erfuellung einer im Allgemeininteresse oder in Ausübung der dem Kontrolleur übertragenen hoheitlichen Aufgaben; aus Gründen des Gemeinwohls im Gesundheitswesen gemäß § 9 Abs. 2 Bst. h und i und i und § 9 Abs. 3 DSGVO; zur Erfuellung, Weiterverfolgung oder Einbringung von

Bei Vorliegen einer der nachstehenden Bedingungen haben Sie das Recht, von uns eine Beschränkung der Datenverarbeitung zu verlangen: a. Die Korrektheit der persönlichen Angaben wird von der betreffenden Stelle für einen Zeitraum angefochten, der es dem Datenverarbeiter erlaubt, die Korrektheit der persönlichen Angaben zu verifizieren, b. die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben ist nicht zulässig, c. Die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben ist nicht zulässig, d. Die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben wird nicht durchgeführt, e. Die Datenverarbeitung wird nicht durchgeführt, e. Die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben wird nicht durchgeführt, e. Die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben wird nicht durchgeführt. e. Die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben wird durchgeführt.

der Datenverarbeitung ist rechtswidrig und die betroffenen Personen weigern sich, die persönlichen Angaben zu löschen, und verlangen statt dessen die Beschränkung der Verwendung der persönlichen Angaben; d. Die betreffende Person hat gemäß Art. 21 Abs. 1 DSU-Verordnung Einspruch gegen die Datenverarbeitung erhoben, bis festgestellt ist, ob die rechtmäßigen Begründungen des Kontrolleurs Vorrang vor denen der betreffenden Personen haben.

Wurden die Verarbeitungen gemäß den vorstehenden Bedingungen beschränkt, so werden diese persönlichen Angaben nur mit Zustimmung der betroffenen Personen, zur Wahrnehmung oder Wahrung von Rechten oder zum Schutze der Rechte einer anderen physischen oder rechtlichen Einheit oder aus wichtigem öffentlichem Interesse der Europäischen Union mit Ausnahme der Speicher.

Zur Ausübung des Rechts, die Datenverarbeitung einzuschränken, kann sich die betroffenen Personen unter den oben genannten Adressen mit uns in Verbindung setzen. Du hast das Recht, die dich betreffenden persönlichen Angaben, die du uns in einem geordneten, gemeinsamen und computerlesbaren Datenformat zur Verfügung gestellt hast, zu empfangen, und du hast das Recht, diese Angaben ohne Beeinträchtigung durch den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, dem die persönlichen Angaben übermittelt wurden, an einen anderen Datenverantwortlichen zu übertragen, vorausgesetzt, dass: b. die Datenverarbeitung mit automatisierten Methoden durchgeführt wird.

Im Rahmen der AusÃ??bung des Rechtes auf DatenÃ?bertragung nach Abs. 1 haben Sie das Recht zu verlangen, dass die persönlichen Angaben unmittelbar von einer verantwortungsbewussten Person an eine andere verantwortliche Person weitergegeben werden, soweit dies aus technischer Sicht möglich ist. Dieser Anspruch erstreckt sich nicht auf die Datenverarbeitung, die für die Erfüllung einer im Allgemeininteresse ausgeführten Tätigkeit oder für die Ausübung der dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen übertragenen amtlichen Befugnisse notwendig ist.

Du hast das Recht, der von dir gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e) oder f) der DS-Gruppenfreistellungsverordnung vorgenommenen Datenverarbeitung zu widersprechen, einschließlich der Erstellung von Profilen auf der Grundlage dieser Vorschriften, und zwar auch dann, wenn dies aus GrÃ?nden Ihrer speziellen SituatiÃ?t geschieht. In diesem Fall darf der für die Datenverarbeitung Verantwortliche personenbezogene Nutzerdaten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann triftige berechtigte Grundgründe für die Datenverarbeitung vorweisen, die die Rechte, Pflichten und Grundfreiheiten der betreffenden Personen wiegen. Die Datenverarbeitung geschieht zur Wahrnehmung, Wahrnehmung oder Abwehr von Rechtsgütern.

Sofern persönliche Angaben zum Zweck des Direktmarketings verwendet werden, haben Sie das Recht, der Datenverarbeitung zu Zwecken der Bewerbung, einschließlich der Profilerstellung, soweit sie mit dem Direktmarketing verbunden ist, widerzustimmen. Wenn Sie der Datenverarbeitung für Direktmarketingzwecke nicht zustimmen, werden die persönlichen Angaben für diese Verwendungszwecke nicht mehr aufbereitet.

Du hast das Recht, aus GrÃ?nden, die sich auf deine besondere Lage beziehen, der Datenverarbeitung zu widersprechen, die zu wissenschaftlicher oder historischer Forschung oder zu statistischen Zwecken in Einklang mit dem Artikel 89 Abs. 1 durchgefÃ?hrt wird, es sei denn, diese Verarbeitung ist fÃ?r die ErfÃ?llung einer gemeinwohliger Aufgabe vonnatÃ? aus erforderlich.

Sie können Ihr Einspruchsrecht durch Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Sachbearbeiter aufheben. Du hast das Recht, keiner allein auf automatisierter Bearbeitung, einschließlich Profilerstellung, basierenden Entscheidungsfindung zu unterliegen, die Rechtswirkungen auf dich hat oder dich ähnlich stark betrifft. Das Gleiche trifft zu, wenn die Entscheidung: a. ist für den Abschluß oder die Erfuellung eines Vertrages zwischen der betroffene Person und dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen notwendig, c. wird mit der ausdrücklichen Zustimmung der betroffene Person getroffen.

Er ergreift geeignete Vorkehrungen, um die Rechte und Freiheiten und legitimen Belange der betroffenen Personen zu schützen, einschließlich zumindest des Rechts, die betroffenen Personen einschalten zu lassen, ihre Ansichten darzulegen und die getroffene Wahl anzufechten. Das Recht dazu kann die Betroffene durch Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Sachbearbeiter geltend machen.

Ferner haben sie das Recht, sich - vorbehaltlich anderer Verwaltungs- oder Rechtsbehelfe - an eine Kontrollbehörde zu wenden, und zwar vor allem in dem Land, in dem sie ihren Wohnsitz, ihren Arbeitsplatz oder ihren vermuteten Verstoß haben, wenn die betroffenen Personen der Auffassung sind, dass die Datenverarbeitung mit dieser Richtlinie nicht vereinbar ist.

Ungeachtet der zur Verfügung stehenden administrativen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfe, einschließlich des Rechtes, eine Kontrollinstanz nach 77 DSGVO anzurufen, haben sie das Recht auf einen effektiven Rechtsbehelf, wenn sie der Auffassung sind, dass ihre Rechte nach dieser Richtlinie durch die nicht mit dieser Richtlinie übereinstimmende Datenverarbeitung beeinträchtigt worden sind.

Eine Zuordnung dieser Informationen zu einer Person ist durch den Provider nicht möglich.

Mehr zum Thema