Debeka 2017

Deko 2017

Unternehmensdaten 2017, Bilanzsumme 8,876 Milliarden Euro. Der Aufsichtsrat, Uwe Laue (Vorsitzender) Die Zentrale der Debeka in Koblenz. Deutsche Krankenversicherungsverein a. G. 1.

Private health insurer. Alles über: Debeka Versicherungsgruppe. 17.12. 2017, 12:01 | Wirtschaft.

Im Jahr 2017 - Was verändert sich?

Aber auch im Themenbereich "Versicherung" erwarten wir 2017 ein oder zwei Änderungen.....wenn Sie von der Pflicht- zur privaten Gesundheitsversicherung übergehen wollen. Das liegt daran, dass es das Jahresgehalt ermittelt, aus dem Sie - als Mitarbeiter - in die PKV übergehen können. Die Umstellung ist ab Jänner mit einem Bruttojahresgehalt von mind. 57 600 EUR (bisher: 57 250 EUR) möglich.

Die Bedeutung all dessen können Sie in der Informationsbroschüre des Verbandes der Privataten Krankenhausversicherung e. V. PKV im Detail nachlesen. Dies gilt mit dem neuen Flexi-Rentengesetz ab Juni auch für die gesetzliche Ruhegehälter. Übrigens können Sie unsere Tarife für die private Altersvorsorge leicht an diese Flexibilisierung anpassen und z.B. den Beginn Ihrer Rente vorverlegen.

wenn Sie eine neue Pensionskasse einrichten. Die Debeka hat jedoch bereits Vorkehrungen getroffen und ihre Produktpalette geändert, damit Sie auch in Zukunft gute Renditemöglichkeiten bieten können. Die neue Chance-Rentenversicherung mit Fondsbestandteilen verbindet die Vergünstigungen einer fundierten Annuitätenversicherung mit Renditemöglichkeiten an den globalen Börsen. Welches Sicherheits- und Risikoverhältnis Sie für Ihre Pensionsversicherung benötigen, bestimmen Sie selbst vor Abschluss der Police.

Seit Jänner können Sie einen noch höheren Anteil Ihrer Grundrente, 84% (bisher: 82%), von Ihrem steuerpflichtigen Einkommen als Pensionsaufwand abziehen. Die Obergrenze für den maximalen Steueranreiz steigt ebenfalls auf 23.362 EUR für Alleinstehende und doppelt so hoch wie für Verheiratete....wenn es um die berufliche Vorsorge geht.

Die gute Sache an der beruflichen Altersversorgung für Sie: Da Ihr Dienstgeber einen Teil Ihres Gehaltes steuer- und steuerfrei in Ihre Altersversorgung einbringt, erreichen Sie durch Steuer- und Sozialversicherungssparen bei gleichbleibendem Nettoausgabenaufwand einen höheren Nutzen gegenüber der Privatvorsorge. Aber dein Auftraggeber kann keinen Teil deines Lohnes auf diese Art und Weise ausgeben.

Diese Jahresgrenze erhöht sich nun auf 3.048 EUR im Jahr 2017 (bisher: 2.976 EUR).

Die Debeka baut ihren Marktanteil weiter aus - Konzernumsatz stieg 2017 auf über 13 Mrd. EUR - Privatkrankenversicherung mit kräftigem Zuwachs

Im vergangenen Jahr konnte die Versicherungsgruppe Debeka nahezu das Vierfache der Wachstumsrate der gesamten Industrie erreichen und damit weitere Anteile am Markt erobern. Der genossenschaftliche Konzern erreichte ein Prämienwachstum von 6,4-prozentig. Entgegen dem Marktentwicklung ist auch die Lebensrückversicherung nach drei Jahren wieder gewachsen und punktet bei den Konsumenten mit einem neuen Angebot an Altersvorsorgeprodukten.

Einen wichtigen Beitrag leistete auch die Gesundheitsversicherung mit einem Zuwachs von 9,3 Prozentpunkten und die Schaden- und Unfallversicherung mit einem Zuwachs von 6,4 Prozentpunkten. Zum ersten Mal erzielten die Versicherungsgesellschaften des Konzerns einen Umsatz von mehr als zehn Mrd. E. Gemeinsam mit den Einzahlungen aus der eigenen Wohnungsbaugenossenschaft hat die Debeka die Marke von 13 Mrd. EUR durchbrochen. 13,8 Mrd. EUR an unmittelbaren und mittelbaren Versicherungsleistungen zahlten die Konzerne - 32% mehr als sie an Prämien verdienten (10,4 Mrd. EUR).

Der Bestand an Mitgliedern und Verbrauchern ist um 63.000 auf 7,1 Mio. zum Ende des Jahres gestiegen, und auch die Zahl der Vertragsabschlüsse ist um 0,9 Prozentpunkte auf knapp 18 Mio. gestiegen. Auch Uwe Laue, CEO der Debeka Versicherungsgruppe, äußerte sich auf der Bilanzpressekonferenz der Debeka befriedigt über die Ergebnisse: "Wir haben 2017 in einem anspruchsvollen Umfeld mit niedrigen Zinsen und steigenden gesetzlichen Auflagen für die Versicherungswirtschaft sehr gut bewältigt.

Dafür ist es jedoch erforderlich, dass die Politiker die Rahmenbedingung aufrechterhalten und neue schaffen, innerhalb derer die Debeka ihre Tätigkeit zum Nutzen ihrer Angehörigen und Auftraggeber ausüben kann. Ende 2017 waren in der sechstgrößten in Deutschland 16.225 Menschen beschäftigt, 127 weniger als im Vormonat. Die Debeka will mit der Rekrutierung von neuen Auszubildenden dem demografischen Trend und der steigenden Zahl von Rentnern gegensteuern.

Mit 1.676 Mitarbeitern zum Ende des Jahres ist die DEBEKA-Gruppe der grösste Trainer in der deutschsprachigen Versicherer. Die Debeka ist mit 3.800 Mitarbeitern am Hauptsitz in Koblenz der bedeutendste Arbeitsgeber der Rhein- und Moselstadt. Nicht nur die Konzernbilanzsumme der Debeka-Gruppe, sondern auch die Investitionen sind im vergangenen Jahr um mehr als fünf Prozentpunkte auf knapp 100 Mrd. zulegen.

Das Kapitalanlageergebnis lag mit 3,4 Mrd. EUR auf dem Vorjahresniveau. Dies ist angesichts des niedrigen Zinsumfelds ein beachtliches Ergebnis, darf aber laut Debeka immer noch keine Zinswirklichkeiten verbergen, die einen starken Einfluss auf die Finanzanlagen der Mitspieler haben. Um so mehr freut er sich, dass die sehr gute Leistung von Debeka durch unzählige Prüfungen und Gegenüberstellungen bestätigt wurde.

Im vergangenen Monat bestätigte das Magazin Capital beispielsweise, dass die Debeka Lebens-Versicherung weiterhin "stark überdurchschnittliche" Sozialleistungen erhält und erhielt fünf Sternen. So haben die Insurance-Analysten von map-report jüngst die neuen Debeka-Produkte für die kapitalmarktorientierte Altersvorsorge auf den Prüfstand gebracht - mit dem Resultat, dass das Unternehmen Koblenz auch hier die Höchstnote erhalten hat.

Im Krankenversicherungsbereich wird dies vom " Customermonitor Deutschland " einmal pro Jahr eruiert. Auch hier ist die Debeka KV führend, 99 Prozentpunkte der Versicherten der Debeka sagen "zufrieden", "sehr zufrieden" oder "rundum zufrieden". In der privaten Gesundheitsvorsorge betrug der Anteil 96% und in der gesetzlichen Krankenpflege 95%.

In dem für die Debeka bedeutendsten Geschäftsfeld, der Privatkrankenversicherung, konnte das Versicherungsunternehmen seine Marktführerschaft in Deutschland im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Das ist auf ein gutes Neuzugang, aber auch auf erforderliche Prämienanpassungen im Jahr 2017 zurück zu führen - einige Prämien wurden erstmals nach sechs Jahren nachgestellt.

Durch die hohe Zahl der Neuverträge, die mit 79.000 konstant blieb, konnte die Debeka ihren Portfolio an Privat-Kaskoversicherungen um weitere 29.213 Personen auf 2,36 Mio. ausweiten - von 8,8 Mio. in Deutschland ingesamt. Im Jahr 2018 gab der Debeka-Chef den Start eines neuen Online-Gesundheitsportals bekannt, das den Versicherungsnehmern mehr als nur eine Applikation zur Einreichung von Gesetzen sein wird.

Für die Versicherten schlägt das Internetportal zwei Brücken: zum einen zu ihrer eigenen PKV und zum anderen zu den medizinischen und nicht-medizinischen Gesundheitsdienstleistern. Diese schickt der Benutzer von hier aus an die Debeka und verfolgt über die Applikation stets den aktuellsten Bearbeitungsstatus. Mit der digitalen Netzwerktechnik eröffnet sich der Debeka neue Chancen, sich noch stärker auf die Belange ihrer Mitgliedsunternehmen zu konzentrieren - weg von den Kostenträgern.

Die neue Plattform, die über ein Joint Venture mit der Compu Group, Axa und der Versicherungs-Kammer Bavaria geführt wird, soll allen vollprivat Versicherten der Debeka bis längstens zur Herbstsaison zugänglich sein. Damit erfüllt die Debeka auch die Vorgaben des eHealth Act. Doch auch in anderen Gebieten der Medizin geht die Debeka mit der Digitalisierung neue Wege. Bei der Digitalisierung geht sie neue Wege. Bei der Digitalisierung von Digitalisaten geht sie neue Maßstäbe.

Die Debeka will auch ihre Anstrengungen verstärken, um den Versicherten bei chronischen Erkrankungen neue digitale Optionen anzubieten. Im Jahr 2017 gründete sie gemeinsam mit der Süddeutsche Krankenhausversicherung und der viamedizinischen Gesellschaft die CareLutions in Deutschland. Während die Effizienz der privaten Altersvorsorge gerade in Niedrigzinsphasen immer wieder aufs Neue thematisiert wird, die Menschen dabei aber immer unsicherer werden, was selbst die Altersversorgung in der Öffentlichkeit antreibt, muss ich eines ganz klar sagen:

Nach wie vor ein Muss, sei es durch staatliche Förderung oder durch neue Angebote, die verstärkt am Markt anlegen und damit den Menschen eine weitere Möglichkeit zu einer guten Rendite bieten", sagt der Debeka-Chef. Dies ist die Hauptursache für die geringere Leistung", so Laue weiter. Als Gegenmaßnahme hat die Debeka ihr Produktprogramm vollständig geändert.

Auch bei den Verbrauchern wurde das neue Leistungsangebot mit rund einem halben Jahr mit rund einem halben Jahr Laufzeit von rund einem halben Dutzend Kontrakten (+ 20,7 Prozent) gut angenommen. So konnte die Debeka Lebens-Versicherung im vergangenen Jahr nach mehreren Jahren der Stillstand wieder expandieren. Der Gesamtanstieg um 2,0 Prozentpunkte auf 3,47 Mrd. EUR resultiert sowohl aus erhöhten regulären Prämien (+ 0,3 Prozentpunkte) als auch aus erhöhten Einmalprämien (+ 43,2 Prozent).

Zur langfristigen Sicherung älterer Kontrakte mit hoher Garantieverzinsung und während des niedrigen Zinsniveaus hat die Debeka im vergangenen Jahr erneut erhöhte Wertberichtigungen (zusätzliche Zinsrücklage) in Hoehe von 1,1 Mrd. EUR vorgenommen. Damit steht ihr für ihre Versicherungsnehmer ein zusätzlicher Puffer von 4,1 Mrd. auf. Zum Ende des Jahres lag die regulatorische Eigenkapitalquote im Vergleich zu den eingegangen Zusagen bei allen Debeka-Gesellschaften weit über 100 vH.

Auch ohne diese Massnahmen hatte die Debeka Lebens-Versicherung, die aufsichtsrechtliche Übergangsregelungen anwendet, im vierten Vierteljahr 2017 eine Quotenquote von über 100 vH. Zum Jahreswechsel kündigte DEBEKA-Chef Laue weitere Zukunftsschritte an. Mit dem neuen Riester-Rentestarif und der seit Anfang des Jahres angehobenen Subventionierung will die Debeka Lebens-Versicherung beispielsweise ihre Altersvorsorge ausweiten.

Weitere Möglichkeiten sehen die Debeka auch im Bereich des Betriebsrentenstärkungsgesetzes. Die Debeka hat für das so genannte Sozialpartnermodell - zusammen mit vier weiteren genossenschaftlichen Versicherungsverbänden - "Das Rentenwerk" aufgesetzt. Das Projekt - unter der Schirmherrschaft der Debeka - ist bereits in vollem Gange.

Mehr zum Thema