Debeka Auslandskrankenschutz

Internationale Krankenversicherung der Debeka

Die Auslandskrankenversicherung der Debeka habe ich selbst. Bei einer Auslandskrankenversicherung vermeiden Sie Deckungslücken: In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung über die private Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Auslandskrankenversicherung mit weltweiter Krankenversicherung versichert. Noch mit meiner privaten Krankenversicherung von Debeka-Handys.

"Die Debeka-App für Ihr Handy - SOS: Helfen im Ausland" - die Debeka-App für Ihr Handy.

Du reist ins europäische Ausland, vielleicht auch im Ferien. Der Lösungsansatz: Die neue "foreign SOS" Applikation der Debeka. Mit welchen Funktionalitäten ist die Debeka-App "Auslands-SOS" ausgestattet? Abhängig von Ihrem System befindet sich die Anwendung im Google Play Store oder Apple Store. Mit welchen Funktionalitäten ist die Debeka-App "Auslands-SOS" ausgestattet? Downloaden Sie unsere kostenlose Applikation "Auslands-SOS".

Damit Sie den Debeka-Auslandsdienst in vollem Umfang nutzen können, müssen Sie bei uns für Behandlungen im Ausland über eine Krankenkasse verfügen (z.B. Reisekrankenversicherung, Privatkrankenversicherung, auch in anderen Zusatzleistungen enthalten). Schicken Sie uns Ihre Vorstellungen, Vorschläge, Verbesserungen und Wünsche an app@debeka.de.

Krankenkasse

In @Mischka67 heißt es: ...Eine Garantie für die effektive Annahme durch die Kubaner bei der Einfuhr kann vom Außenministerium nicht gegeben werden..... Nahezu jeder Fluggast in ein Nicht-EU-Land hat eine internationale Krankenversicherung erworben. Erkrankt ein Reisender, muss er die Arzt- und Heilungskosten in seinem Land bar bezahlen. Er kann dann mit einer Rechnung oder einem Kassenbon die anfallenden Gebühren bei seiner ausländischen Krankenversicherung nach der Rückkehr in sein Herkunftsland einfordern.

Jetzt präsentieren wir uns, wir sind im Ferien auf der schönen Kuba und haben gesundheitliche Probleme mit einer medizinischen Versorgung oder einer kostenpflichtigen Beratung: Allerdings hat der geldbewusste Reisende nur wenig frei konvertierbare Zahlungsmittel, um sich anzuschließen. So zieht der Reisende seine ausländische Krankenversicherung zurück und bittet um Anerkennung. Allerdings wackelt der Kubaner den Schädel und fragt weiter nach harten Dollar; denn der Kubaner darf die ausländische Krankenversicherung nicht akzeptieren.

Zur Vermeidung dieses Dilemmas akzeptiert der cubanische Bundesstaat nur ausländische Krankenversicherungen, die mit der cubanischen Versicherungsgesellschaft ALSISTUR zusammenarbeiten. Jetzt gibt es zum Beispiel einen Krankenversicherungsschutz mit einer nicht akzeptierten ausländischen Krankenversicherung und der Reisende muss auf Kuba kostspielig aufbereitet werden. Die Touristen können nicht bezahlen. Die Touristin flog wieder nach Deutschland. ¿Wie wird Kuba die anfallenden Ausgaben decken?

Kuba benötigt also einen ausreichenden Schutz, dessen Versicherungsgesellschaft sich unmittelbar mit Kuba abstimmt. Wenn Sie keine solche anerkannte Krankenkasse bei Einriese haben, müssen Sie eine Krankenkasse bei der staatlichen Kubanistik-Asistance abschließen. Dies ist eine gewinnbringende Absicherung - denn nicht jeder Reisende wird auf Kuba erkrankt ("zu DDR-Zeiten" mussten auch alle Menschen aus nicht-sozialistischen Ländern eine gewisse "Eintrittsgebühr" zahlen).

Kuba tut nichts anderes - nur so können die Deviseneinnahmen gesteigert werden. Die Auslandskrankenversicherung der Debeka habe ich selbst. Dies wurde in Kuba nicht angenommen. Zurück zu Haus, bekam ich meine Ausgaben von Debeka zurück. Fragen Sie also Ihre Krankenkasse, ob sie sich mit Kuba absprechen. Damals wiesen alte Reiseführer und Reisekataloge darauf hin, dass man bei der Ankunft in Kuba das Äquivalent von 50 US$ in bar pro Tag vorzeigen muss, sofern man nicht über Minentur bucht.

Mehr zum Thema