Debeka Nw

Nw Debeka Nw

Der Schutz kommt mit den Tarifen NW, NG der Debeka. Für die Teilnahme an Präventionskursen bieten die Tarife B, N, N, NW, N-SB, NW-SB und Nmed Versicherungsleistungen. Auch die Tarife Debeka und LVM erhalten Bestnoten. Seit Jahren kann die Debeka ein sehr gutes Ergebnis erzielen und erhielt in verschiedenen Tests Bestnoten. Sieger ist die Tarifkombination "NW, NG" der Debeka.

Tarifänderungstarif Debeka NW

Der Selbstbehalt von 10 Prozentpunkten ist auf 400 EUR pro Jahr begrenzt. Darüber hinausgehende Ausgaben werden zu 100 Prozentpunkten von der Debeka getragen. In der Tarifvariante NW ersetzt die Debeka 70 Prozentpunkte der Ausgaben für Zahnbehandlung und Prothesen. Durch eine Tarifänderung innerhalb der Debeka haben die Versicherten die Chance, ihre Monatsbeiträge zu mindern.

Oftmals sind bis zu 40 Prozentpunkte möglich. Eine Überprüfung des Versicherungsvertrages in bestimmten Zeitabständen ist empfehlenswert - durch Tarifänderungen ist es möglich, die anfallenden Gebühren zu senken. Dadurch sollen Ältere vor einer überhöhten Beitragslast im höheren Lebensalter bewahrt werden.

Die Krankenversicherten der DEBEKA können bis zu 200 Euro einsparen!

Die Krankenversicherten der DEBEKA können bis zu 200 Euro einsparen! Sie können als DEBEKA-Krankenversicherter bis zu 200 Euro einsparen! Ihre Unterstützung erhalten Sie, indem Sie uns bei der Bestellung den Nachweis der Versicherung durch DEBEKA (Angabe der Servicenummer) erbringen. Mehr über das angebotene Produkt auf der DEBEKA-Website erfahren Sie hier. Selbst wenn beide Elternteile bei der DEBEKA versichert sind, kann der Zuschuss nur einmal vergeben werden.

Privatkrankenkassen steigern die Beitragssätze erheblich.

Im neuen Jahr müssen sich mehrere Milliarden private Krankenversicherte auf wesentlich gestiegene Prämien einrichten. Dies würde laut Industrie im Schnitt einen drastischen Anstieg der Beitragssätze um bis zu zwölf vorweisen. Laut Konsumentenzentrale des Bundesverbandes können im Einzelnen, je nach Tarifen, die Beitragssätze ebenfalls um 30 zulegen. Laut Debeka will sie den Vollversicherungssatz zum Stichtag des Jahres 2008 um 8,5 Prozentpunkte erhöhen.

Davon sind 1,5 von 2,3 Mio. Debeka-Versicherungsnehmern von der Krise erfasst. "Die Ursachen für den Zuwachs sind der fortschreitende medizinische Erfolg und das tiefe Niveau der Zinssätze, die sich auf den Zinssatz der Altersvorsorge auswirken", so die Studie. Focus-Online meldete bei der Debeka Preiserhöhungen von bis zu 24 Prozentpunkten und führte einen Reader an: "Das ist der größte Prozentsatz und die absolute Bereinigung seit 23 Jahren meiner Zugehörigkeit.

Für 2017 regelt die APKV ihre Prämien um rund drei Prozentpunkte. Die " atypischen Prämienerhöhungen " schreibt Volker Leienbach, Geschäftsführer des PKV, der anhaltend niedrigen Zinsentwicklung zu. "Bislang haben die Kassen in der Regel einen Zinssatz von 3,5 Prozentpunkten erwartet", erklärt Nina Schultes vom Vereinszweck.

Laut einer Studie des Industriedienstes Map-Report gab es durchschnittliche Steigerungen von 4,1 vH. Mit 16,4 Prozentpunkten plus bei den bestehenden Kunden lag der Genossenschaftsversicherer R+V an der Weltspitze. Leienbach nennt jedoch nicht, dass die PKV in den letzten fünf Jahren 189.000 Vollversicherte durch erhöhte Beitragszahlungen eingebüßt hat, sondern durch die Anhebung der gesetzlich vorgeschriebenen Beitragsbemessungsgrenze für den Wechseldaten.

Mehr zum Thema