Debeka Psychotherapie Kostenübernahme

Kostenübernahme durch die Debeka Psychotherapie

Auch in der Psychotherapie gibt es Nachteile für krankenversicherte Patienten. Persönliche Krankenversicherungen (z.B. Debeka, Barmenia, AXA). Dazu gehört unter anderem die vollständige Übernahme der Kosten für Präventionskurse (auch bei Drittanbietern) und für verschiedene Impfungen.

In der Regel beginnt die Psychotherapie auch mit einigen wenigen Probeaufnahmen für privat Vollversicherte, d.h. Sitzungen zum Ausprobieren.

Privatversicherer Hilfe - Psychotherapie Aachen - Klinik Heike Kloster

Die meisten Privatkrankenkassen nehmen die psychotherapeutischen Dienstleistungen in ihr Leistungsangebot auf. Es kann sein, dass Ihre Krankenkasse nur eine gewisse Zahl von Versammlungen pro Jahr abdeckt oder dass Sie einen Selbstbehalt vereinbaren. Einige Versicherungsgesellschaften, wie z.B. die Universität Wien, übernehmen nur die Behandlungskosten durch medizinische Fachkräfte zum Schaden ihrer Versicherungsnehmer.

Eine Psychotherapie auf eigene Verantwortung des Auftraggebers bedarf in der Praxis eines Erstattungsantrags. Einige benötigen vor Beginn der Therapie nur den Namen der zu therapierenden Krankheit (z.B. Diagnose), einen kurzen Überblick über den Therapieplan, die gewünschte Sitzungsquote, die Behandlungskosten pro Behandlung und den Beleg für meine Aufnahme. Das ist bei der Debeka sehr kundenfreundlich: Bisher hatten alle meine Patienten bis zu 20 Behandlungen pro Jahr ohne weitere Anwendung, vorausgesetzt, dass eine Diagnostik in der Abrechnung enthalten ist.

Weitere Versicherungsunternehmen erwartet ein detaillierter Report, der die Präsentation der Symptome, die Bewertung der Lebensumstände, die psychologischen und körperlichen Befunde, ein abschließendes Erkrankungsmodell, das Behandlungsziel, die Vorhersage und den Therapieplan beinhaltet. Dies ist nach meiner Kenntnis beispielsweise bei dem Zeichen, der Barmenia und der Hallsche der so genannte Sachverhalt, bei dem die Hallsche nur einen Teil der anfallenden Sachverständigenkosten ausmacht.

Vorab bei Ihrer Krankenkasse nachfragen, ob und in welchem Ausmaß die Psychotherapiekosten von einem zugelassenen Psychotherapeuten mit Krankenkassenzulassung getragen werden und welche Voraussetzungen für die Bewerbung um eine Psychotherapie erfüllt sein müssen. Die Psychotherapie ist auch bei der Hilfe und Anstiftung Teil des Leistungsangebots. Bei den ersten fünf Terminen, den so genannten Probesitzungen, sind keine speziellen Regularien erforderlich.

In jedem Falle ist danach ein Kostenersatzantrag zu stellen. Wenn nach den Probeaufnahmen wahrscheinlich mehr als weitere 10 Behandlungssitzungen erforderlich sind, muss ich ein detailliertes Sachverständigengutachten anfertigen, um die Erforderlichkeit und den Sinn einer Langzeitbehandlung gegenüber einem Außenstehenden zu untermauern. Meine Behandlungsgebühren basieren auf dem Tarif für psychotherapeutische Psychotherapie (GOP), der den Tarif der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) nachkommt.

Auch heute noch zahlen die privaten Krankenkassen und der Zuschuss den selben Preis für Psychotherapieleistungen wie damals und heute. Wenn Ihre Versicherung spezielle Sparmaßnahmen durchführt, z.B. Ihre Ersparnisse auf einen niedrigeren Wachstumsfaktor beschränkt, oder wenn Sie einen speziellen Spar-Tarif haben, der niedriger ist als die GOP-Werte, ergibt sich für Sie ein Selbstbehalt.

Private Versicherer und Subventionen ersetzen jedoch in der Regelfall die anfallenden Aufwendungen nach GOP. Sämtliche Kostendetails werden während der Probezeit und vor der Bewerbung erörtert.

Mehr zum Thema