Die Beste Zahnzusatzversicherung 2016

Beste Zahnzusatzversicherung 2016

Beste Zahnzusatzversicherung im Test 2016. Zusätzliche Zahnversicherung: Durch den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung wird in solchen Fällen verhindert, dass der Patient auf den Kosten sitzt. Sind 66 Tarife, die mit "sehr gut" bewertet werden, tatsächlich die beste Übereinstimmung für einen? Günstige Zähne, ein gepflegtes Lächeln - so praktisch kann eine Zahnzusatzversicherung sein. Am besten ist es also, alle Belege zu sammeln - es kann sich lohnen.

Zusatzversicherungstest 2016: Abgleich von 202 Dentaltarifen

Focus-Money und die Ratingagentur Franz und Bornberg untersuchten im Rahmen des laufenden Zahnzusatzversicherungstests 2016 38 Zahnarztversicherer und 202 Tarif- und Tarifformen im Hinblick auf Preise und Leistungen (Ausgabe 02/2016). Weil die meisten Versicherungsunternehmen mehrere Preise anbieten, haben sich die Prüfer auf die mit dem besten Rating und ggf. dem niedrigeren Tarif konzentriert.

In die Abschlussbewertung wurden beispielsweise 35 Zusatzversicherungen einbezogen, von denen 18 eine Gesamtpunktzahl von 2,4 oder besser erreichten. Im Zahnärztlichen Zusatzversicherungstest 2016 wurden die Preise auf Basis diverser Modellkunden evaluiert. Die Versicherungsprämien können je nach Lebensalter der betroffenen Person bei Vertragsabschluss sehr unterschiedlich sein, was für die Suche nach Tarifen erforderlich ist, die im Durchschnitt für alle Altersstufen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Es wird auch deutlich, dass diejenigen, die gute Sozialleistungen von der Zahnzusatzversicherung erwarten, sich mehr in die Taschen schieben müssen. Von den fünf am besten eingestuften Zahnzusatzversicherungen gibt es nur eine mit einer Note von 2,5 (HanseMerkur) und eine mit einer Note von 3,0 (Envivas) im Segment "Premium". Top 5 im Zahnzusatzversicherungstest 2016: Service: Sie sind auf der Suche nach einer bezahlbaren Zahnzusatzversicherung und wollen die Leistung nicht zurückfahren?

Verlangen Sie jetzt ein unverbindliches Zusatzversicherungsangebot. Was muss ich beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung berücksichtigen? In der zahnärztlichen Zusatzversicherung 2016 verweisen die Gutachter darauf, dass sich Interessenten die Bedingungen des Vertrages genauer ansehen sollten, da es hier viel zu berücksicht. Andererseits ist es von Bedeutung, dass die Krankenkasse für Zahnbehandlung und -ersatz leistet, auch wenn die GKV nicht im Voraus bezahlt.

Darüber hinaus begrenzen einige Versicherungen den Nutzen für Implantate auf einen bestimmten Betrag, was für die Versicherungsnehmer kostspielig wird, wenn spätestens bei umfangreichen Zahnprothesenmaßnahmen. Deshalb sollten sie bei der Wahl eines angemessenen Tarifes für die Zahnzusatzversicherung nicht nur auf den Tarif, sondern auch auf den Umfang der Leistungen achten.

Stichting Warentest: 200 zahnmedizinische Zusatzversicherungen im Jahr 2016 getestet

Ist es sinnvoll, eine zahnärztliche Zusatzversicherung abzuschließen? Inzwischen hat die Südtiroler Kulturstiftung über 200 angeboten. Aber wer bezahlt am meisten für kostspielige Zahnkronen, Intarsien oder Implante? Über 200 Offerten hat die Sammlung Warten estzt. " Hier kann ich ein Zahnimplantat empfehlen, und für diese beiden Zähne tauschen wir die Füllungen mit Einlagen aus...." Das bedeutet für krankenversicherte Patienten: 2000 EUR oder mehr aus eigener Kraft bezahlen.

Nur ein kleiner Teil der Zahnersatzkosten wird von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Durch die private Zusatzversicherung stellen die Patientinnen und Kunden sicher, dass auch kostspielige Zahnimplantate, Zahnkronen oder Zahnbrücken erträglich sind. Wenn Sie Ihren Eigenbeitrag auf fünf bis 15 Prozentpunkte reduzieren wollen - auch bei qualitativ hochstehender Pflege -, brauchen Sie einen leistungsfähigen Preis. Für die vorliegende Nummer der Fachzeitschrift "Finanztest" hat die Südtiroler Kulturstiftung 209 zusätzliche Zahnversicherungen gegenüberstellt.

Die Folge: Sehr guter Versicherungsschutz ist bereits ab 11 EUR pro Tag (für einen 43-jährigen) möglich. Ein sehr guter Grundschutz ist ab 8 EUR pro Tag möglich. In der Umfrage der Sammlung wurden 66 Offerten "sehr gut" beurteilt, das 59-fache der Bewertung war "gut". Dafür bezahlt ein 43-jähriger Kundin und dem Kunden 43 EUR pro Kalendermonat, aber im Alter von jetzt nur noch 66 EUR werden es sein.

Günstigstes Anbieten mit sehr guter Zahnersatzleistung ab 43 Jahren ist demnach der Hallescher Zahnarzttarif "DentZE. 90" für 11 EUR pro Jahr. Auch hier erhöht sich der Beitragssatz - bis zum Alter von 70 Jahren auf 32 E. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur 50 Prozentpunkte der üblichen Zahnbehandlung - egal, welche Form von Zahnprothesen jemand am Ende tatsächlich erhält.

Standardpflege bedeutet: einfache Zahnprothese, die medizinisch angemessen ist, aber keine Goldmetalllegierungen benötigt, z.B. Verblendungen von Backenzähnen oder Implante. In der Regelfall müssen die Patientinnen und Patientinnen auch 50 Prozentpunkte der Standardpflegekosten für die Patientinnen und Patientinnen der gesetzlichen Krankenversicherung übernehmen. Bei regelmässigem Besuch des Zahnarztes kann das Fixum auf bis zu 65 Prozentpunkte erhöht werden.

Wenn Sie nur diesen Teil absichern wollen und keinen großen Stellenwert auf teure Prothesen legen, genügt Ihnen ein Preis mit geringerem Nutzen. Nachfolgend sind die vorteilhaftesten Preise aufgeführt, die von der Grundlage WARTENTEST für die Standardversorgung mit "sehr gut" eingestuft wurden: Das kostet 8 EUR pro Jahr. Besonders bei teurerem Zahnprothesen ist eine eigene Zusatzkrankenversicherung sinnvoll.

Oftmals trägt die GKV weniger als 20 Prozentpunkte der Auslagen. Für den Fund "1. Einer konservierbaren Zähne mit weitreichender Vernichtung der Klinikkrone " ist eine Zahnkrone aus einer Nichtedelmetalllegierung als Standardrestauration gedacht. Weil es sich um einen Backenzahn im unsichtbaren Zahnbereich (Unterkiefer, 5. Zahn) befindet, deckt die Registrierkasse keine Ausgaben für zahngemäße Veneers.

Für die Abrechnung der Standardversorgung wird die Abrechnungsmethode des Arztes für medizinische Leistungen und für Labordienstleistungen zugrunde gelegt. Die Registrierkasse bezahlt dafür keinen festen Zuschuss, sondern nur so viel, wie sie für das Befüllen bezahlen würde. Zahnprothese auf einem Zahnimplantat (Implantat mit vollverblendeter Metallkeramikkrone) Die Ergebnisse in diesem Beispiel heißen "2. 1 Zahngesicherte Zahnlücke mit einem fehlenden Zahnsubstanz".

Als Standardversorgung wird eine ungefräste Steg aus einer goldfreien Metallegierung verwendet, die an den angrenzenden Zähnen angebracht wird. Eine Implantation ist eine synthetische Zahnreihe, in der Regel aus einem metallischen Werkstoff, die in den Unterkiefer geschraubt wird. Daran ist der Zahnprothesenersatz angebracht. Man geht davon aus, dass es sich um eine teure Behandlungsmethode handelt, die eine Knochenaugmentation erfordert, bevor der Arzt das Zahnimplantat einbringen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema