Dkv Köln Postfach

Dvv Köln Postfach

Deutsche Krankenversicherung DKV / ERGO Versicherung. Im DKV-Bereich ist Simone Schillhorst tätig. Laden Sie die DKV GesundheitsApp herunter und genießen Sie sie auf Ihrem iPhone, iPad und iPod touch. Der Hauptsitz befindet sich in Köln, Deutschland. Erfahren Sie mehr über eine Karriere bei der DKV Pflegedienste & Residenzen GmbH.

Etappen

Gegebenenfalls bestand die Zeltausrüstung aus Planen oder bodengleichen Vorzelten. In der war das Campen in der warmen Zeit daher nur eingeschränkt möglich. In einigen ehemaligen Restaurants ist es noch als nostalgisches Souvenir zu finden, wovon das Zeichen mit dem wogenden Fähnchen wahrscheinlich das aelteste ist. Vermutlich durch Wohnmobile, Plastikboote und Caravans nahm das Kaufinteresse an den Hinweisschildern "DKV-Campingplatz" deutlich ab.

die Kunden zahlen und bezahlen

So lautete das Motto, als Caroline Kaufmann* eines Tages im Jahr 2011 mit ihrer besten Bekannten joggte. Knapp zwei Jahre hat es gedauert, bis Caroline Kaufmann feststellte, dass sie - anders als bisher diskutiert - nicht einmal in den vergünstigten Kollektivvertrag für Anwälte der DKV gelangt war. Gute 70 EUR zu viel - und das jeden Jahr.

Schließlich waren jeden Tag knapp 770 EUR pro Tag anstehen. Auch Caroline Kaufmann ist kein Einzellfall. Mit einem Beitragsaufkommen von 4,9 Mrd. EUR pro Jahr ist die in Köln ansässige Krankenkasse die Nr. 2 im Gesamtmarkt und werbt laut mit Preisnachlässen für viele Fachgruppen wie Pharmazeuten, Architekten, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie Unternehmen. Allerdings hat er in der Zukunft bei weitem nicht dafür gesorgt, dass auch die Verbraucher sie genießen können.

Eines ist sicher, viele Intermediäre könnten mit normalen Policen mehr einnehmen. Das bedeutet für den Intermediär oft eine Differenz von mehreren tausend EUR. Lediglich der Auftraggeber bezahlt und bezahlt - möglicherweise bis heute. Denn viele Interessierte wissen nicht einmal, dass sie durch ihren Beruf bei der DKV überhaupt besondere Konditionen erhalten können - zumindest wenn sie auch gewissen Vereinigungen oder Fachkammern gehören.

"Wird eine Gruppenversicherung nicht ausdrücklich vom Intermediär offeriert, hat der Auftraggeber kaum eine Möglichkeit, den Preisnachlass zu erhalten", sagt Peter Schramm, dipl. Experte für den Bereich der privaten Krankenversicherung. Schließlich gibt die DKV nach und entschädigt die Versicherten für zu viel bezahlte Prämien. Die Tatsache, dass die Informationen über vergünstigte Kollektivverträge nicht einmal viele Menschen erreicht haben, die bereit waren, sie zu unterzeichnen, wird auch von ehemaligen Mediatoren bestätigt.

Die in Köln ansässige Versicherungsgesellschaft mit Hauptsitz in der Sachsen-Anhalt ist einer der größten Anbieter von vergünstigten Krankenkassen. Die Versicherung verweist darauf, dass sie damit "alle Freelancergruppen" abdeckt. Der größte Teil des Umsatzes, rund 80 Prozentpunkte, entfällt jedoch auf den Versicherungsgeber in Form von Individualverträgen, die für die Verbraucher teurer sind.

Mehr zum Thema