Evangelische Familienfürsorge

Protestantische Familienpflege

Finden Sie Firmensuche, Mitbewerberinformationen, Kontaktdaten und Finanzdaten für die Evangelische Familienfuersorge Lebensversicherung. Gemeinden - Evangelische Kirchen in Sundern; Bruderhilfe Pax Familienbetreuung. In Detmold blickt die Familiensozialversicherung auf eine lange Tradition zurück. Als staatlich anerkannte Universität steht die Evangelische Hochschule (EH) Freiburg unter der Schirmherrschaft der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Brüsseler Familienfürsorgeamt PAX Andreas Kratz.

Die Evangelische Familienfürsorge Life Insurance Detmold (BAV Reg. No. 1030)

Verzerrungsebene: Kontext: Beschreibung: Es können keine Archive dargestellt werden. Bestehen: Rechteinformationen: Rechteinformationen, die mit dem Datenanbieter abzuklären sind. Es ist möglich, dass von Ihrem Rechner auf den entsprechenden Provider und von diesem auf Ihren Rechner übertragene Informationen übermittelt werden. Die Einwilligung wird von Ihnen für 24 Std. gegeben. Er kann seine Einwilligung jedoch auch vor Ende dieser Zeit wiederrufen.

der kirchlichen Versgeschichte.

Der Werdegang der Versicherungsunternehmen im Kirchenraum. Der VRK gilt seit Jahren als zuverlässiger Ansprechpartner für Menschen und Institutionen in Gemeinden, Diakonien, Caritas und gemeinnützigen Organisationen. Nachfolgend in " Pax-Krankenversicherung in der Katholikengemeinschaft " umfirmiert. In Goslar wird ein "Evangelischer Bestattungsstützpunkt" gegründet, die Ursprungszelle der später gegründeten Familienfürsorge-Lebensversicherung.

1924: Die " Gesundheitkasse des Rheinsischen Pflegevereins " wird gegründet - der Ausgangspunkt der Familienkrankenversicherung. In Greiz wird die "Pfarrer-Kraftfahrer-Vereinigung (P. K.V.) e. V." gegründet (auf Veranlassung von Pastor Karl August Fritsch), die später zur Brüderhilfe wird. 1928: Foundation of the "Bruderhilfe der P.K.V. auf Gegenseitigkeit" as a hull insurer for the P.K.V. members.

Der Evangelische Begräbnis-Unterstützungsvereinigung" joins the "Verband der begräbniskassens für die Evangelische Kirchengemeinden". Der 1928 gegründete "Bruderhilfe der P.K.V. auf Gegenseitigkeit" wird in einen so genannten kleinen Versicherungsverband verwandelt und vom Reichssicherheitsamt zur Aufnahme des Geschäftsbetriebs zugelassen. Die Zulassung stand Geistlichen, Priestern, Therapeuten, Kirchenbehörden, Unternehmen und Verbänden offen. Nach 1945: Die "Evangelische Begräbnis-Unterstützungsvereinigung" kann ihre Tätigkeit unter erschwerten Umständen wieder aufnimmt.

Nach 1945: Die "Bruderhilfe der P.K.V. auf Gegenseitigkeit" wird wieder aktiviert. Kassel wird als neue Firmenzentrale gewählt, der Firmenname wird auf die Brüderhilfe umgestellt und die Registrierung im "Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit" vorgenommen. 1952: Change of Names von " Evangelical Funeral Support Association " to " Evangelical Family Welfare "; Change of Legal Form to " Large Mutual Insurance Association ".

Übersiedlung nach Detmold. 1978: Die Brüderhilfe stärkt ihr Engagement für die Straßenverkehrssicherheit durch Preisverleihung, Organisation von Schulungen und Akademiestudien. 1989: Brüderhilfe und Familienfürsorge bilden zusammen mit der Pfarrerkassen kasse eine neue Verkaufsgesellschaft. 1990: Gemeinsame Marktpräsenz der Firmen als Versicherungsunternehmen im Bereich der Kirche.

Lebensversicherungen sind eine Ökumene und werden unter dem Begriff der gegenseitigen Lebensversicherungen auf Familienhilfe im Bereich der Kirche geführt. Der Krankenversicherungsschutz - The health insurance separates from the name Parkerkrankenkasse and is now called Familienfürsorge Krankenversicherung on Counterseitigkeit im Space der churches. 1995: The Glattstellungskonzern der Versicherung ers im Kirchenraum has joint sales and marketing .

2000: Die Pax KVaG im Gebiet der Katholiken (Köln) und die Familienfürsorge KVaG im Gebiet der Gemeinden (Düsseldorf) fusionieren zu einem neuen Gegenseitigkeitsverein (VVaG). In Düsseldorf, the newly founded Pax Family Welfare Mutual Health Insurance, based in Düsseldorf, commenced legal business in nouveau. 2000. Somit Ã?bernimmt die Pax-Familienhilfe die Funktion der Familiensozialversicherung im Genossenschaftskonzern der Krankenkassen im kirchlichen Umfeld.

2002: Der Strategiepartner HUK-COBURG beteiligt sich an der Familienlebensversicherung und erwirbt eine Minderheitsbeteiligung von 37,2 Prozent an der VRK Holdings. 2003: Die Finanzaufsichtsbehörde (Bafin) bewilligt die Umstrukturierung von Versicherern im kirchlichen Bereich. Unter dem Motto "Bewährtes bewahren - Neues schaffen" implementiert die Brüderhilfe - Pax - Familienfürsorge eine Konzern- und Konzernstruktur, die die bewährte Philosophie des VVaG mit den gegenwärtigen regulatorischen, marktwirtschaftlichen und ökonomischen Anforderungen in Harmonie setzt und die Lebensfähigkeit der Erstversicherer im Bereich der Kirchen auf Aktienbasis sichert.

Aus den Versicherern im Bereich der Kirche werden Untergruppen der HUK-COBURG-Gruppe. 2012: Mit einem deutlichen Commitment zu ihren religiösen Ursprüngen festigen die Versicherungsunternehmen ihre Marktstellung im Bereich der Kirche. Aus der symbolischen Halterung unter den traditionsreichen Unternehmensnamen Brüderhilfe - Pax - Familienfürsorge entsteht die Dachmarke: Versicherungen im Kirchenraum.

2014: Als erster Versicherung auf dem Kirchenmarkt haben sich die Versicherungen zu strikten Nachhaltigkeitskriterien in den Gemeinden verpflichtet: Anhand der Handzettel der EKD und der DBK wurden Investitionskriterien definiert. Nov. 2016: Die Versicherungen in den Gemeinden sind die ersten Versicherungen, die für ihre nachhaltigen Anlagen mit dem ECOreporter-Siegel geehrt werden.

Mehr zum Thema