Freiwillig Versichert Beitrag Berechnen

Berechnung des freiwillig versicherten Beitrags

Der Beitragssatz für freiwillig Versicherte richtet sich nach dem beitragspflichtigen Einkommen, wenn Sie bei uns versichert sind. Deine Beiträge werden auf der Grundlage deines Einkommens berechnet. Sie sind dann freiwillig bei der BKK VBU versichert. Der Erlös wird zur Berechnung der Beiträge herangezogen.

Sind Sie Voll- oder Teilzeitselbständiger, Gründer eines neuen Unternehmens, nicht pflichtversicherter Mitarbeiter, Staatsbeamter oder eine der nicht pflichtversicherten Person?

Sind Sie Voll- oder Teilzeitselbständiger, Gründer eines neuen Unternehmens, nicht pflichtversicherter Mitarbeiter, Staatsbeamter oder eine der nicht pflichtversicherten Person? Deine Beitragszahlungen werden auf der Grundlage deines Einkommens berechnet. Allerdings setzt der Versicherer jährliche Höchst- und Mindesteinkommensschwellen fest, die bei der Berechnung der Beitragszahlungen zu berücksichtigen sind. Im Allgemeinen ist der reduzierte Beitrag anzuwenden.

Sie bezahlen als versicherungsfrei Beschäftigter den allgemeinen Beitrag, weil Sie ab der 7. Schwangerschaftswoche ein Anrecht auf Krankheitsgeld haben. Sie können als Vollzeit-Eigenständiger zwischen beiden Optionen wählen: Falls Sie sich für einen Krankengeldanspruch ab der 7. Schwangerschaftswoche entschließen, bezahlen Sie auch den allgemeinen Umlagesatz.

Freiwillige Versicherung

Wie bisher können sich die Familienmitglieder kostenfrei versichern. Ausgehend von der Bemessungsgrenze (2018: 4) werden die monatlich erscheinenden Beiträge für Selbständige errechnet. Allerdings findet die Mindestbewertungsgrenze Anwendung (2018: 2.283,75 â¬). Es wird der ermäÃ-Beitragssatz in Höhe von 15,44%, ohne Lohnfortzahlung, bzw. 16,04% mit Lohnfortzahlung, als Basis verwendet.

Sonstige freiwillige Versicherungsnehmer, deren Mitglieder- oder Familienversicherungen enden, können innerhalb von 3 Wochen freiwillig eine Kranken- und Pflegeversicherung bei uns abschließen. Sie müssen vor Ablauf der Versicherungszeit für einen Zeitraum von 12 Kalendermonaten oder für einen Zeitraum von 24 Kalendermonaten in den vergangenen 5 Jahren versichert gewesen sein. Ausgabewert für Die Berechnung des Beitrags nach dem igten Umlagesatz ( "15,44%") ist ein Wert von mind. 1.015,00 (2018).

Ehrenamtliche Versicherungen - Ernst & Young BKKK

Es gibt auch Fälle, in denen sich eine willentliche Weiterbetreuung auswirkt. Entsprechende Tarife und Tarife entnehmen Sie bitte dem Merkblatt "Freiwillige Versicherungen für Selbständige", das Sie oben downloaden können. Der Beitrag für Ihre Krankenkasse hängt von Ihrem Gehalt ab. Wenn Sie über andere Erträge wie Zinserträge, Mieterträge oder andere Erträge verfügten, müssen diese als Grundlage für die Berechnung des Beitrags herangezogen werden.

Der Beitrag zur Kranken- und Pflegesicherung für Vollzeit-Eselbstständige wird auf der Grundlage der Monatseinkommensgrenze von 4.237,50 ? (ab 2016) berechnet. Für Vollzeit-Eselbständige, die zum ersten Mal eine selbständige Erwerbstätigkeit ausüben, werden die Beitragssätze auf Wunsch des Versicherten bis zur Abgabe des Einkommensteuerbescheids, zumindest aber von der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen minimalen Monatsveranlagung von 2.178,75 ? (Stand 2016), vorläufig auf der Grundlage des erwarteten Einkommens ermittelt.

Der Beitrag für freiwillig versichert gebliebene Versicherungsnehmer, die von der Arbeitsagentur einen Startup-Zuschuss bekommen, wird auf der Grundlage des Einkommens des freiwillig Versicherten und des Startup-Zuschusses, spätestens jedoch einmal im Monat ab 1.452,50 ? (2016) berechnet. Wenn Sie bereits über einen Lohnsteuerbescheid verfügen, der die Summe des Erwerbseinkommens ausweist, wird das beitragspflichtige Einkommen nach dem letzten vom Steueramt herausgegebenen Lohnsteuerbescheid unter Beachtung der gesetzlich vorgesehenen Mindest- und Höchstbeträge ermittelt.

Mehr zum Thema