Gelbfieberimpfung Kosten

Kosten der Gelbfieberimpfung

Eine Gelbfieberimpfung und der Schutz vor Malaria ist jedoch empfehlenswert. Allerdings erstatten viele Krankenkassen die vom Auswärtigen Amt für das Reiseland empfohlenen Impfungen. Zusätzlich zu den Privatversicherungen übernehmen einige gesetzliche Krankenversicherungen auch die Kosten für Reiseimpfungen. Gern kümmern wir uns auch um Ihre Gelbfieberimpfung. Zahlreiche Krankenkassen übernehmen die Kosten für Reiseberatung und Reiseimpfungen.

Unsere Monteure

Die Kosten werden von uns übernommen, wenn die für Ihr Land geeignete Schutzimpfung von der Ständigen Impfausschuss (STIKO) vorgeschlagen wird. Darüber hinaus muss die Schutzimpfung bei einem Krankenkassenarzt oder im Gesundheitsministerium durchgeführt werden. Ob die vorgeschlagenen Schutzimpfungen in Ihrem Falle medikamentös erforderlich sind, wird Ihr Hausarzt entscheiden. Um mehr über die einzelnen Schutzimpfungen zu wissen, klicke auf die entsprechenden Verknüpfungen in der Liste:

Gelbfieber-Impfung

Mit unserer zertifizierten Gelbfieberimpfstelle und langjähriger Berufserfahrung in den Bereichen Reisemedizin, Infektionskrankheiten und tropischer Medizin können wir Ihnen eine Komplettversorgung aus einer Hand anstreben. Gegen tropische Erkrankungen wie z. B. gelbes Fieber können Sie sich mit Schutzimpfungen vorgehen. Abhängig vom jeweiligen Zielland sollten weitere Vorkehrungen gegen Hepatitis A, Malaria, Japansche Enzephalitis und Typhus sowie globale Erkrankungen wie Krampfhusten oder Kopftuch.

Dr. Heinemann, ein Tropenarzt aus Stuttgart, rät dringend zur Gelbfieberimpfung bei Fahrten in einige Tropenländer. Häufig ist für die Zulassung gar eine Gelbfieberimpfung erforderlich. Dr. Heinemann besitzt alle erforderlichen Bescheinigungen zur Durchführung und Bescheinigung der Gelbfieberimpfung. Deshalb können Sie die von uns zentral gelegene Ordination an der S-Bahn-Station Schwabstraße für eine Gelbfieberimpfung in Stuttgart nützen.

Dr. Heinemann gibt Ihnen eine ausführliche Beratung zur tropenmedizinischen Versorgung im Zusammenhang mit Ihrem Ziel. Neben Hinweisen zur Gelbfieberimpfung bekommen Sie weitere wertvolle Gesundheits- und Reisehinweise. Zahlreiche Krankenversicherungen tragen die Kosten für Reisehinweise und Impfungen. Es werden nicht immer alle Kosten gedeckt, aber wir helfen Ihnen auch bei der Übernahme der Kosten, soweit dies möglich ist.

In der Stuttgarter Praxis Rotebühl werden im Fachgebiet Innen- und Außenmedizin weitaus mehr Diagnostika, Therapien und Beratungen angeboten als in anderen Praxisbereichen. Das Ärzteteam hat sich auf den reisemedizinischen Fachbereich konzentriert, weshalb hier alle Reiseschutzimpfungen durchführbar sind. Als Beispiel dafür sei die Gelbfieberimpfung genannt, die sowohl für Kleinkinder als auch für Erwachsenen in der Hauptpraxis angeboten wird.

Die Gelbfieberkrankheit ist eine jahrhundertelange Krankheit und hat einst viele Menschenleben gefordert, genau wie die Seuche. In West- und Zentralafrika sowie in Südamerika gibt es heute gelbes Fieber. Anlass genug für das Gespann unter der Führung von Dr. M. Heinemann, eine Vorsichtsmaßnahme gegen diesen gesundheitsgefährdenden Erreger zu ergreifen. Das Risiko einer Ansteckung mit dem Gelbfiebervirus, das durch Mücken verbreitet wird, kann durch den Erfolg der tropenmedizinischen Medizin inzwischen verhindert werden.

Bereits seit den 40er Jahren wird das Impfaktionskonzept mit großem Erfolg eingesetzt, um Patientinnen und Patienten zu impfen. Eine große Schwierigkeit ist die Furcht vor Begleiterscheinungen von Impfungen. Zur Aufklärung über die Gefahren nehmen die Mitarbeiter der Rötebühlpraxis auch außerhalb Stuttgarts an regelmässigen Fortbildungen teil, lernen von den neusten reisemedizinischen Kenntnissen und können so nicht nur die einfache Impfung, sondern auch eine umfassende Reisemedizinische Betreuung vorweisen.

Mehr zum Thema