Gesetzliche Krankenkassen

GKVs (Gesetzliche Krankenkassen)

Auch die Gesamtzahl der Krankenkassen ging stetig zurück. Bei den gesetzlichen Krankenkassen handelt es sich um Träger der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Aktuelle Nachrichten und Mitteilungen zu den Themen Krankenkasse, Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und Gesundheitspolitik. Gute Webadressen zu den Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) Die Gesetzliche Krankenversicherung wird von öffentlichen Körperschaften, den Krankenkassen, durchgeführt. In vielen Bereichen bieten die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen nur eine Grundversorgung.

Deklaration der gesetzlichen Krankenkassen

In der GKV sind die Krankenkassen als Träger der GKV tätig. Bei der 1995 eingerichteten Sozialversicherung gibt es unter dem Deckmantel jeder GKV auch eine Langzeitpflegekasse. Kernelement der GKV ist die Solidaritätsfinanzierung von Gefahren auf der Grundlage leistungsabhängiger Beitragszahlungen von Versicherungsnehmern und Unternehmern.

Die GKV unterscheidet sich damit von der PKV, die die Gefahren der Krankenversicherten einzeln kalkuliert und über Einzelprämienzahlungen versicherungst. Sie sind nach den Grundsätzen der Verbundenheit, der Subsidarität und der Autonomie aufgebaut. Die Ausgestaltung und Aufgabe ist im Sozialgesetzbuch (SGB) VI (Sozialversicherung) und V (Krankenversicherung) sowie im SGB II (Pflegeversicherung) festgelegt.

Im SGB V sind die Dienstleistungen der GKV als Rahmenbedingungen festgelegt und werden von den Gremien der gemeinschaftlichen Eigenverantwortung, vor allem im G-BA, in Gestalt von Leitlinien festgelegt. Über diese obligatorischen Dienstleistungen hinaus können die Krankenkassen auch willentliche Zusatzversorgungen, so genannte gesetzliche Versicherungen, bereitstellen. Über 90 Prozentpunkte der Gesamtbevölkerung in Deutschland werden heute von den GKV versichert.

In Deutschland werden die Belange der Krankenkassen durch sieben Verbände mitgestaltet. Als Teil der GKV sind die Ersatzversicherungen dem Verein der Ersatzversicherer (Verband der Ersatzzkassen e. V.) beigetreten.

Die Aufgaben der gesetzlichen Krankenkassen und die Anreise zu Ihrem GKV

Die gesetzlichen Krankenkassen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres sozialen Netzwerks. Alle gesetzlichen Krankenkassen sind bestrebt, ihren Versicherungsnehmern eine flächendeckende Gesundheitsversorgung ohne Rücksicht auf ihr Gehalt anzubieten. Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) beruhen auf dem Solidarprinzip. Jede Person hat ungeachtet ihrer Beitrags- und Einkommenshöhe einen Leistungsanspruch wie eine gesetzliche KH.

Es gibt in Deutschland eine gesetzliche Krankenversicherung, rund 90% der Menschen sind in einer staatlichen Krankenversicherung abgesichert, mit steigender Tendenz. In Deutschland gibt es eine gesetzliche Krankenversicherung. Das bringt Ihnen viele Vorteile, die nicht unbedingt von den privaten Krankenkassen angeboten werden. Ehegatten und erwerbslose Familienangehörige sind unentgeltlich abgesichert. Die GKV kann Sie als Versicherte nicht abweisen. Selbst wenn Sie von einer GVK zur anderen wechseln, sind Sie voll gedeckt.

Eine Vorauszahlung ist nicht erforderlich, die Abrechnung der Leistung erfolgt über die Versicherungskarte. Die gesetzlichen Krankenkassen leisten unter gewissen Bedingungen Haushaltshilfe im Erkrankungsfall. Die gesetzlichen Krankenkassen tragen die Ausgaben für eine große Anzahl von präventiven medizinischen Untersuchungen und Bädern. Die GKV übernimmt die Ausgaben für die Vorsorgemaßnahmen für Muttis. In der Zeit des Mutterschafts- und Elternurlaubs sind Sie beitragsfrei, wenn Sie in einem Arbeitsverhältnis mit Sozialversicherungsbeiträgen sind und einen Rechtsanspruch auf Familienversicherungen haben.

Wenn Sie arbeitsunfähig sind, bekommen Sie Krankheitsgeld. Zahlreiche Versicherungen offerieren zusätzliche Vorteile wie z.B. Subventionen für Brille oder Linsen. Bevor man sich für eine gesetzliche Krankenversicherung entscheidet, ist es ratsam, unterschiedliche Dienstleister untereinander zu messen. Natürlich ist der Beitrag ein wesentlicher Bestandteil, aber auch Leistungs- und Bonussysteme sind ausschlaggebend. Sind neue zusätzliche Beiträge zu leisten, ist der Abgleich immer lohnenswert.

Oftmals sind diese Beträge von einer Kasse zur anderen sehr unterschiedlich. Weshalb ist die BIG für Sie die passende gesetzliche Krankenversicherung? Für die Präventivkurse bezahlt die BIG bis zu 240 EUR pro Jahr. Für osteopathische Behandlungen stellt BIG bis zu 160 EUR pro Jahr zur Verfügung. Durch den optionalen BIGselect-Tarif können Sie bis zu 600 EUR pro Jahr einsparen.

Für den Hebammen-Bereitschaftsdienst zahlt die BIG bis zu 250 EUR. Das BIG heißt Ihr Baby mit 200 EUR Baby-Bonus willkommen.

Mehr zum Thema