Gesetzliche Krankenversicherungen Vergleich

Vergleich der gesetzlichen Krankenversicherung

Vergleichen Sie die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und finden Sie ein Angebot. KV-Vergleich Die beste gesetzliche Krankenversicherung für Sie. Außerdem Leistungen, die Ihre Krankenkasse NICHT erstattet. Performance-Vergleich mit Beitragsberechnung; Sicherer Verschluss ohne Mehrkosten;

Nahtloser Gesundheitsschutz. Vergleich der Krankenkassen: Informieren Sie sich jetzt über die gesetzliche Krankenversicherung und finden Sie die richtige Krankenkasse.

Vergleich der gesetzlichen Krankenkassen (GKV)

Vergleich der GKV: Wer bezahlt was? Mit der GKV werden die Versicherungsnehmer vor den wirtschaftlichen Auswirkungen einer Krankheit geschützt. Der allgemeine Beitrag zur GKV ist im Wesentlichen gleich. Nach einer Beitragssenkung im Jahr 2015 konnte jedoch jeder Fonds einen eigenen Zuschlag verlangen - was die meisten tun.

Darüber hinaus können sich die Dienstleistungen natürlich auch voneinander abheben. Die Beitragsberechnung zur GKV basiert auf dem Bruttogehalt eines Mitarbeiters. Für die gesetzliche Krankenversicherung bezahlen Arbeitnehmende und Arbeitgebende je die halbe allgemeine Versicherungsprämie. Genau deshalb ist ein Vergleich der Kassen und ihrer Beitragssätze inzwischen besonders aussichtsreich. Auch der Wettstreit zwischen den GKVs findet über Dienstleistungen statt.

Es ist klar definiert, welche Dienstleistungen von den Kassen zu erbringen sind; der Gesetzentwurf beinhaltet auch eine Vielzahl von exakt definierten Fällen, die die gesetzlichen Krankenversicherungen nicht regeln dürfen. Manche Krankenversicherungen bewilligen Subventionen für eine Back School, während andere zum Teil natürliche medizinische Behandlungsmethoden anerkennt. Im Übrigen: Mit einer PKV können Sie solche Dienstleistungen absichern, die die GKV nicht gesondert anbietet.

Sie müssen subventioniert werden, wenn der behandelnde Ärztin oder der behandelnde Ärztin zustimmt und auch die Krankenversicherung sie für sinnvoll hält. Die einzelnen Krankenversicherungen messen den Nutzen einer ambulanten Massnahme nach strengeren Kriterien als einige ihrer Mitbewerber. Darüber hinaus variiert die Qualität der Leistungen innerhalb der GKV. Dagegen sind andere gesetzliche Krankenversicherungen nur per Telefon oder über das Netz erreichbar oder handeln sehr träge auf Kundenanfragen.

Ein Vergleich der Krankenversicherungen für die GKV ist daher sinnvoll. Mit unserem Gegenüberstellungstool können Sie wählen, welche Dienstleistungen der GKV für Sie von Bedeutung sind und auf was Sie verzichtet werden kann. Für wen ist die gesetzliche Krankenversicherung zuständig? In der GKV sind alle Mitarbeiter obligatorisch abgesichert, deren Entgelt in drei aufeinander folgenden Jahren die Einkommensschwelle nicht übersteigt.

Selbst wenn Sie mehr verdienen, werden die Spenden oben begrenzt. Überschreitet Ihr Lohn die Einkommensgrenze, haben Sie darüber hinaus die Option, die gesetzliche Versicherung zu verlassen und eine private Versicherung abzuschließen. Für Selbständige und Arbeitnehmer, die über die Einkommensgrenze hinaus verdienen, ist eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der GKV möglich.

Für Selbständige und Selbständige werden jedoch alle Einnahmen in das bei der Beitragsberechnung zu berücksichtigende Ergebnis einbezogen, während für Arbeitnehmer nur das Entgelt zur Ermittlung der Prämie verwendet wird. Auch in der GKV ist der Ehegatte im Zuge der Familie unentgeltlich versichert, sofern er keine versicherungspflichtige Erwerbstätigkeit selbst ausübt oder ein erhöhtes Selbständigeneinkommen erbringt.

Ähnliches trifft auf Jugendliche unter 18 Jahren und Jugendliche unter 25 Jahren zu. Auch Studierende und Kulturbetreuer, die über die Kunstsozialkasse versichert sind, unterliegen der Pflichtversicherung, können sich aber auf Wunsch von der Pflichtversicherung befreien lassen und bei einer Privatkasse eine Versicherung abschließen.

Auch interessant

Mehr zum Thema