Gkv Versicherung

Die Gkv Versicherung

Zahlen Sie einfach keine neue Versicherung bei Ihrem GKV ein. Du bist nicht pflichtversichert, möchtest aber trotzdem im Krankenversicherungssystem bleiben. Folgende Personengruppen sind im GKV-System pflichtversichert:. In diesem Praxisleitfaden erfahren Sie, wie Sie zunächst eine Familienversicherung abschließen. Aber auch in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gibt es Leistungslücken und -grenzen.

GKV-VEG (Versichertenentlastungsgesetz) - BMG

Nach dem Krankenversicherungsgesetz (GKV-VEG) werden die Beitragszahlungen zur GKV wieder zu 100 % von Mitarbeitern und Unternehmern oder Pensionären und der Pensionsversicherung erstattet. Es ist im Kern am I. Jänner 2019 inkrafttreten. Der von den Kassen zu bestimmende zusätzliche Krankenversicherungsbeitrag wird ab dem Jahr 2019 zu je einem Drittel auch von Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder von Pensionären und Rentenversicherungen übernommen.

Infolgedessen bezahlen Mitarbeiter mit einem Gehalt von 3000 EUR rund 15 EUR weniger pro Monat, Rentenempfänger mit einer Pflichtrente von 1.200 EUR rund 6 EUR weniger pro Monat. Zur Vermeidung überhöhter Krankenversicherungsbeiträge dürfen die finanziellen Reserven der Kassen in Zukunft die Ausgaben eines Monats nicht mehr ausmachen.

GKVs, die einen höheren monatlichen Aufwand haben, dürfen ihren Mehrbeitrag ab 2019 nicht mehr erhöhen. Die hohen Beitragszahlungen zur GKV übersteuern kleine Selbständige, die eine Pflichtversicherung abschließen wollen. Aus diesem Grund werden ab dem nächsten Jahr freigestellte Selbständige in Bezug auf die Mindestbeiträge gleichberechtigt mit anderen freiwilligen Selbstständigen behandelt (einheitliche Bemessungsgrundlage 2019 für Selbständige und Selbstständige: 1.038,33 EUR).

Dadurch wird der Mindestversicherungsbeitrag auf rund 160 EUR pro Tag mehr als verdoppelt. Die ehemaligen Zeitsoldaten haben ab dem Jahr 2019 einen einheitlichen Zugriff auf die gesetzliche Gesundheitsversicherung. Der Soldat erhält das Recht, der Freiwilligenversicherung beizutreten. Die Ehrenmitgliedschaft in der GKV wird nur dann beendet, wenn das Versicherte seinen Rücktritt erklärt. In diesem Fall wird die Ehrenmitgliedschaft nicht mehr gewährt.

Ist jedoch ein Mitglied der Krankenkasse umgezogen, ist nicht bekannt, zahlt keine Beitragszahlungen mehr und meldet sich nicht ab, ist es für den maximalen Beitrag pflichtversichert. Daher sollten die Krankenversicherungen dazu angehalten werden, die Versicherungsverträge dieser "passiven" Mitglieder zu kündigen. Die Anteile an Kapitalanlagen, die von den GKV zur Sicherung ihrer internen Altersvorsorge verwendet werden, werden von 10 auf 20 beibehalten.

Gesundheitsminister Jens Spahn über die Förderung der Ambulanz, die Entlastung der Mitarbeiter durch Beiträge zur GKV und die Entlastung des Pflegepersonals.

Mehr zum Thema