Jürgen Hunke Chun li

Hunke Chun li Jürgen Hunke Chun li

Hochzeitszeremonie am Strand: Jürgen Hunke und seine Frau Chun Li-Hunke. Klicken Sie hier, um die Antwort zu stornieren. Der Theatermacher und HSV-Kenner Jürgen Hunke hat einen neuen Ort des fernöstlichen Lebensstils geschaffen. Die nesianische Frau Chun Li und seine Frau Chun Li waren immer an einem Kompromiss des un-..

.. Der Jürgen Hunke mit seiner Frau Chun Li-Hunke.

Der Jürgen Hunke im Interview: "Ich werde nicht zur Holle gehen".

Der 15-bändige Buchautor Jürgen Hunke kommt herein, und was sofort heraussticht, sind seine lange, keineswegs graue Frisur und seine hellweißen Zähnchen. Der Unternehmer, ehemalige Politikerin und HSV-Präsidentin, Verlegerin, Inhaberin der Hamburgischen Theaterspiele und Autofreakin ist Jürgen Hunke. "Jürgen Hunke: Nicht nur mit dem Vermögen des HSV. Hunke: Ich bin schon über 70 und freu mich darauf.

Hunke: Weil du aus der Forschung, der Praxis und den Massenmedien weißt, dass wir alle alt werden. Im Wesentlichen heißt das, dass man einen eigenen Lebensplan haben muss, wie das Alter zwischen 60 und 90 Jahren ist. Hunke: Ich räuchere und trank nicht und bleibe mit sportlichen Aktivitäten, gutem Freund und gutem Gesprächsstoff in Form.

Es freut mich, dass ich viel reise und am sozialen Geschehen teilnehmen kann. Hunke: Es stimmt, dass das Schicksal im Alter von 60 Jahren immer schwieriger wird. Hunke: Jeder weiss, dass die Zeit flüchtig ist. Weshalb hältst du die Hamburgischen Theaterspiele seit 21 Jahren am Laufen? Hunke: Wenn ich etwas in die Hand genommen habe, dann bleibe ich dabei, solange es keine andere Möglichkeit gibt.

In meinem ganzen Unternehmen hatte ich schon immer eine wichtige Rolle als Vorbild. Hunke: Ja. Auch damit muss man sich abfinden. Nur wenige Menschen wollen damit auskommen. Hunke: Ja, ich bin immer verärgert, zum Beispiel wenn ich in Asien und China bin, dass ich im letzen Dschungel mein Mobiltelefon benutzen kann. Auf dem Weg zu meinem Hause in Timmendorf habe ich aber keine Zeit.

Hunke: Auf jeden Falle wird es immer noch existieren, wenn ich nicht mehr unter den Lebenden zähle. Hunke: Nein. Ich war die erste in Deutschland mit dem damals amtierenden Timmendorfer BÃ??rgermeister Volker Popp. Hunke: Ja. Es gibt eine demokratische Gesellschaft und Hochschulen für Gestaltung und Technologie.

Hunke: Vermutlich viele. Sie können nicht verstehen, dass du so lebst wie ich. Hunke: Ich bin auch auf einem Golfplatz oder einem Rad geritten. Hunke: Nein, überhaupt nicht. Hunke: Das hat nichts mit dem Lebensalter zu tun. Es hat etwas mit dem Testament zu tun, und dass ich noch zehn oder 15 Jahre weiterleben will.

Es spornt mich an, ein langes und langes Vorleben zu führen. Hunke: Ich bin eine, die überhaupt nicht böse ist. Hunke: Ich war schon in meiner Kindheit sehr religiös. In meinem Glauben bin ich glücklich, und du kannst sehen, dass das ganze Jahr über das Ende des Lebens voranschreitet. Hunke: Früher, ja. Die von mir gebauten Hauser, wie das Tee-Haus in Timmendorf, werden nicht so rasch in Vergessenheit geraten.

Hunke: Nein. lch gehe nicht in die Holle. Ich habe ihn in meinem ganzen Unternehmen immer weggestoßen. Hunke: Ich habe den Satan immer abgelehnt, indem ich klar auf der Seitenkante Gottes stand. Hunke: Ich habe es vor einem Jahr in Timmendorf auf dem Forstfriedhof erstanden. Der gebürtige Gütersloher Jürgen Hunke wurde am 9. Juli 1943 in Gütersloh als Sohn einer Familie zur Welt gebracht.

Der vierköpfige Jürgen Hunke ist mit einer chinesischen Frau vermählt.

Auch interessant

Mehr zum Thema