Krankenkasse selbst Versichern ohne Einkommen

Die Krankenkasse selbst versichert ohne Einkommen

versichert in der Familienversicherung | Krankenversicherung ohne Einkommen. handelte von einer Familienversicherung oder ob Sie selbst versichert waren. Die Partner sind privat krankenversichert und zahlen die Beiträge selbst. Alleinstehende ohne eigenes Einkommen Krankenversicherung ohne Einkommen. Jeder sollte in Deutschland eine Krankenversicherung haben.

Autoversicherung in der Krankenversicherung (GKK).

Pensionistenfamilienversicherung für Pensionäre

Jeder, der in der obligatorischen oder freiwilligen Krankenkasse krankenversichert ist, bezahlt monatliche Beitragszahlungen. Unter gewissen Bedingungen können Familienmitglieder wie Ehegatten oder registrierte zivile Partner kostenlos kaskoversichert werden. Gleiches trifft auf Pensionäre zu - vorausgesetzt, alle Bedingungen sind gegeben. Prinzipiell gibt es in der GKV für Pensionäre, d.h. Erwerbsminderung und Altersrenten, folgende Möglichkeiten: obligatorische Versicherung, freiwilliger Beitritt oder Familienversicherungen.

Der Einstieg in die gesetzliche Krankenversicherung ist nur in Einzelfällen für die bisher Privatversicherten möglich. Vorraussetzung für die Familienversicherungen ist, dass der Schwerpunkt des Lebens der Teilversicherten in Deutschland liegt. Darüber hinaus sind Selbständige, die Vollzeit beschäftigt sind, von der Familienkasse auszunehmen. Sind alle Anforderungen an die Hausratversicherung gestellt, startet die Selbstbeteiligung.

Ist eine der Bedingungen nicht mehr erfüllt, so findet sie keine Anwendung mehr. Entscheidend ist, dass das Familienmitglied die "Gesamteinkommensgrenze" nicht überschreitet. Für Familienangehörige mit geringfügiger Beschäftigung beläuft sich die Gesamtarbeitsentgeltgrenze auf 450 EUR pro Jahr. Für alle anderen Einkommen, insbesondere Renten, ist eine Familienkasse nur möglich, wenn die Monatsgrenze von 415 EUR nicht überschritten wird (gilt für 2016).

Für diejenigen Pensionäre, die während ihrer Versicherungszeit Erziehungszeiten dokumentieren können, gibt es eine Sonderregelung. Ein Beispiel verdeutlicht dies: Eine Gattin erhält eine normale Altersrente von 350 EUR. Durch diese Erziehungszeiten wurde die Pension um 50 EUR pro Tag aufgestockt. Neben der Pensionierung hat die junge Dame auch einen Nebenjob mit einem Monatsgehalt von 150 EUR.

Er selbst ist Angehöriger einer Krankenkasse. Für Pensionäre hat die Frau keinen Anrecht auf eine Auslandskrankenversicherung. Auch für 2016 ist eine Hausratversicherung möglich, auch wenn das andere zulässige Gesamtgehalt bereits den Wert von 415 EUR übersteigt. Zusammen mit der Zahlung aus dem Kleinjob darf sie jedoch die Obergrenze von 450 EUR nicht übersteigen.

An Mitglieder mit verwandten Familienangehörigen wird einmal im Jahr ein Fragenkatalog zur Hausratversicherung verschickt. Dabei wird überprüft, ob die Bedingungen für eine Hausratversicherung noch erfüllt sind. Die Krankenkasse sollte über jede Veränderung der familiären oder wirtschaftlichen Verhältnisse unverzüglich informiert werden. Wenn die Anforderungen an die Hausratversicherung nicht mehr gelten, muss die bisher versicherte Person selbst eine Rückversicherung abschließen.

Die Familienkasse ist übrigens auch dann gültig, wenn die Ehepartner oder "eingetragene Lebenspartner" separat wohnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema