Krankenkasse Vergleich

Kassenvergleiche

Was für Versicherungsmodelle möchten Sie vergleichen? Wie unser Vergleich zeigt, können wir hier viel sparen. Bevor Sie von einer Krankenkasse zur anderen wechseln, zahlt sich ein umfassender Vergleich der gesetzlichen Krankenversicherung schnell aus. In der Broschüre finden Sie Hinweise zur Wahl der Krankenversicherung. Was für Versicherungsmodelle möchten Sie vergleichen?

Einsparpotenziale mit dem zusätzlichen Beitrag

Sie ist ebenso wie die Renten-, Arbeitslosen- und Langzeitpflegeversicherung Teil des bundesdeutschen Sozialversicherungssystems, das die gesundheitliche Versorgung aller Menschen zum Ziel hat. Die Mitgliedschaft in einer GKV ist für alle Mitarbeiter, deren Lohn unter der gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsgrenze liegen, obligatorisch. Der Bundesstaat reguliert bis heute den Prozentsatz des an die Krankenkasse zu zahlenden Arbeitsentgelts.

Die Zugehörigkeit zu einer Krankenkasse ist für die betroffenen Mitarbeiter zwar rechtsverbindlich, aber sie können ihre Krankenkasse selbst wählen. Allerdings wissen die Mindestbeitragszahler, dass sie trotz gesetzlicher Beitragszahlungen bei der Auswahl ihrer Krankenkasse über Sparpotenzial verfügen. Es handelt sich um "die Erhaltung, Wiederherstellung oder Verbesserung der gesundheitlichen Situation der Versicherten".

Damit ist es in 1 SGB V festgelegt, der die Gleichstellung aller gesetzlichen Krankenversicherten gewährleisten soll. Die individuellen Leistungsansprüche, auf die ein rechtlich versichertes Mitglied Anspruch hat, sind auch in diesem fünften SGB ausführlich wiedergegeben. Weil der Versicherer den Kassierern auch vorschreibt, dass die Errungenschaften " ausreichen, zielgerichtet und kostengünstig " sein müssen und das " Mass des Notwenigen " nicht übersteigen dürfen.

Auf diese Weise will der Versicherer dafür sorgen, dass jeder gesetzlich Versicherte im Falle einer Krankheit von personellen ökonomischen Gefahren frei bleibt. Im Gegensatz zur PKV basiert der Monatsbeitrag ausschliesslich auf dem Gehalt der Versicherungsnehmerin und nicht auf ihrem individuellen Erkrankungsrisiko. In unserem Leitfaden erfahren Sie, welche Zusatzversicherungen Sinn machen: Sie resultieren aus den Statuten, die jede Krankenkasse für sich selbst aufstellt.

Obwohl der Versicherer rund 95 vom Hundert aller Leistungsbeträge vorschreibt, haben die Versicherer die Option, den obligatorisch versicherungspflichtigen Nebenleistungen in der Gesellschaftssatzung anzubieten. Die anderen Versicherer offerieren ihren Versicherungsnehmern Nebenleistungen, die bereits im obligatorischen Beitrag inbegriffen sind. Darunter fallen z. B. ergänzende Dienstleistungen im Rahmen der Rehabilitierung oder der Krankheitsprävention.

Doch auch Zusatzleistungen wie die Hauskrankenpflege oder die hauswirtschaftliche Versorgung bei gewissen Krankheiten werden von einigen Krankenkassen bereitgehalten. Bevor Sie die Krankenkasse wechselt, sollte daher ein Preis- und Leistungsabgleich durchgeführt werden. Er hat dann die Wahl, sich bei seiner GKV selbstständig weiter zu vergewissern oder in eine private Krankenkasse zu gehen.

Eine Rückführung von der Privat- zur GKV ist sehr schwierig. Für die GKV können sie einen Subventionszuschuss von der Kunstsozialkasse verlangen, so wie die Angestellten einen Subventionszuschuss von ihrem Arbeitsminister. Im Zuge der Gesundheitsreform 2009 wurde eine bedeutsame neue Krankenversicherungsgesetzgebung eingeführt, nach der jeder in Deutschland wohnhafte Mensch einen flächendeckenden Krankenversicherungsschutz gewährleisten muss.

Auch interessant

Mehr zum Thema