Krankenkassen Vergleichsrechner

Vergleichsrechner der Krankenkasse

Der Leistungsvergleich der Krankenkassen sollte genau durchgeführt werden. In vielen Bereichen des täglichen Lebens sind Vergleichsrechner eine wichtige Hilfe, um die richtige Entscheidung zu treffen. Hinweise zum Wechsel in die günstige gesetzliche Krankenversicherung. Krankenkassenvergleich & Rechner. Umfangreiche Dienstleistungen und optionale Tarife werden von zahlreichen gesetzlichen Krankenkassen angeboten.

vergleich rechner

Eine Gegenüberstellung der Basisversicherung kann sich auszahlen, da Sie mit den selben Vorteilen viel Kostenersparnis haben. Sie können mit dem Taschenrechner die laufenden Beiträge in Ihrer Nähe miteinander abgleichen und herausfinden, wie Sie Ihre Beiträge optimal gestalten können. In der Basisversicherung sind die Leistungsmerkmale immer gleich, wie es der Versicherer vorgegeben hat.

Deshalb sollten Sie Ihr Sparpotential bei den Beiträgen aufdecken. Sie können sich in diesem Falle für eine unfallfreie Variante entschließen und bis zu sieben Prozentpunkte auf die Versicherungsprämie einsparen. Die Wahl des Hausarztes oder des Telmed-Modells bringt zusätzliche Kosteneinsparungen.

Beitragssätze der Krankenkassen

Der Krankenversicherungsschutz ist in Deutschland vom Gesetzgeber gefordert. Etwa 90 Prozentpunkte der Bundesbürger sind in der Krankenkasse abgesichert und tragen einen beitragsabhängigen Betrag. Der Rest von 10 Prozentpunkten ist in der PKV enthalten und zahlt eine risikobasierte Prämie. Die Versicherten der GKV haben von Anfang 2009 bis Ende 2014 im Zuge der Einführung der Krankenkasse noch einen Anteil von 15,5 Prozentpunkten bezahlt.

In der Schweiz werden seit dem Jahr 2015 von Arbeitgebern und Arbeitnehmern je 7,3 Prozentpunkte des Bruttoeinkommens bis zur Höhe der Einkommensschwelle gezahlt (per 31. Dezember 2018: 4.425 EUR pro Monat oder 53.100 EUR pro Jahr). Allerdings kann die Kasse einen gewissen Anteil als zusätzlichen Beitrag berechnen, was nun auch alle Krankenkassen tun (0,0 bis 1,7 Prozentpunkte, vgl. Überblick www.gkv-zusatzbeitraege.de).

In Abhängigkeit vom Gehalt allein durch den abweichenden Beitrag kann so bei einem Krankenkassenwechsel bis zu ca. 900 EUR im Jahr eingespart werden. Einsparungen können bis zu einem Betrag von EUR 1000,- übersteigen, wenn möglich Sonderrückerstattungen (z.B. Bonusprämien) in Anspruch genommen werden können. Allerdings muss ein Krankenkassenwechsel aufgrund des geringen Beitrages nicht immer die optimale Option sein.

Der Leistungsvergleich der Krankenkassen sollte exakt sein. Für alle Krankenkassen sind alle wesentlichen Dienstleistungen gleich - aber nicht die Mehrleistungen. Neben den gesetzlichen Vorteilen kann jede Kasse zusätzliche Dienstleistungen, Prämienprogramme und optionale Tarife ausarbeiten. Wählen Sie daher Ihre Krankenversicherung nach Ihren persönlichen Wünschen. In einigen Fällen betragen die Subventionen, Bonusprämien oder Rückzahlungen mehrere hundert EUR pro Jahr und pro Versicherter.

Weitere Infos dazu findest du im Beitrag "Krankenkassen-Bonusprogramm - wie man Geldprämien über 200 EUR einzieht (inkl. Beispiele)" im Bereich Mitglieder-Service/Free Downloads. Einen Krankenversicherer zu wechseln ist sehr einfach: Erstens: Suchen Sie eine neue Krankenversicherung (z.B. über die aktuellen Tipps der Krankenkassen oder den Vergleichsrechner, s. u.). Krankenversicherung zum nächsten möglichen Zeitpunkt* stornieren (z.B. mit der Kündigungsvorlage).

Kündigungsbestätigungen und neue Anträge an die neue Krankenversicherung schicken. ändern auf 01.04.). Der Austritt muss bis zum Ende des Monates erfolgen, für den die Krankenversicherung diesen Zuschlag zuerst berechnet oder erhoeht. Bei Auszubildenden, die sich zu Beginn ihrer Ausbildung bei einer Krankenversicherung bewerben, entfallen die Angaben unter Ziffer 4. Die Angaben im PDF-Antrag entfallen, da sie ihre Versicherung nicht auflösen müssen.

Mitglieder des GVI oder deren Verwandte bekommen einen Mitgliedsbonus von 20 EUR, der bei der nächsten Fälligkeit des Mitgliedsbeitrags bei der Antragstellung über den PDF-Antrag (siehe aufgelisteter Vergleichsrechner) und der Vorlage einer Kopie der Krankenversicherungsbescheinigung der Mitgliedschaft mit dem Hinweis "Aktion GVI-Mitglieds-Bonus" berechnet wird. Ab und zu sollten Sie einen Krankenversicherungswechsel nachprüfen. Neben den oben erwähnten Beitragseinsparungen können aktuell zum Teil mehrere hundert EUR an Bargeldboni und besseren Zusatznutzen erlangt werden.

Einige Krankenkassen z. B. bezahlen unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. BMI im normalen Bereich, Impfungen, Turnhallen- oder Sportvereinszugehörigkeit) jährliche Barprämien zwischen 10 und mehreren hundert EZ. â??Wer sich in einer aktuellen Therapie befindet, sollte mit der neuen Krankenversicherung zunÃ?chst klÃ?ren, ob die aktuelle Therapie Ã?bernommen wird oder eben erst nach Behandlungsabschluss einen Krankenkassenwechsel in Erwägung zieht.

Weitere Infos dazu findest du im Beitrag "Krankenkassen-Bonusprogramm - wie man Geldprämien über 200 EUR einzieht (inkl. Beispiele)" im Bereich Mitglieder-Service/Free Downloads. Für die Wahl einer GKV oder den Wechsel der KKV steht in der KKV ein nützlicher Vergleichsrechner zur Verfüg. Mitglieder des GVI oder deren Verwandte bekommen auf Anfrage einen Mitgliederbonus von 20 EUR mit Aufrechnung zum nächsten Fälligkeitsdatum des Mitgliedsbeitrags.

Vorraussetzung ist, dass die Aufnahme in die Krankenversicherung mit dem PDF-Antrag (siehe gelisteter Vergleichsrechner oder aktueller Krankenkassentipp) und die Abschrift der Mitgliedsbescheinigung der Krankenversicherung mit dem Hinweis "Aktion GVI-Mitglieds-Bonus" an die angegebene Adresse geschickt wird. Bei der Wahl, dem Eintritt oder dem Umstieg auf eine andere Krankenversicherung sind wir Ihnen gern behilflich. In diesem Fall sind wir Ihnen jederzeit zur Seite. Kontaktieren Sie uns dazu ganz unkompliziert.

Grundsätzlich ist es ratsam, beim Abschluß einer Krankenkasse parallel (vorzugsweise vor, aber auch nach dem Abschluß) eine Rechtsschutzversicherung zu betreiben. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kenntnis der Rechtsschutzversicherung die Zahlungsbereitschaft und Vergleichbarkeit erheblich steigert.

Mehr zum Thema