Krankenkassenleistungen im Vergleich

Vergleich der Krankenversicherungsleistungen

Überzeugend ist die Techniker Krankenkasse im Vergleich der Krankenkassen. für Zahnstellungskorrekturen, die in diesem Vergleich aufgeführt werden sollen. Leistungsübersicht der gesetzlichen Krankenkassen für Osteopathie. Inzwischen übernehmen immer mehr Krankenkassen Dienstleistungen für die Osteopathie. Leistungen der Krankenversicherung bei Zahn- und Kieferfehlstellungen.

Krankheiten oder Unfälle im Ausland: die 3 Hauptfragen

Wenn Sie während Ihres Urlaubs im Urlaub erkranken oder einen Unfall im fremden Land haben und einen Hausarzt aufsuchen müssen, sollten Sie bei der Versicherungsdeckung ein paar Dinge mitberücksichtigen. Das sollte die wohl schwärmste Zeit des Jahrs sein - aber dann verbringen Sie diese wenigen Tage schlecht im Hotel oder im schlimmsten Fall sogar im Krankenhaus. Um durch die Therapie keine Verbesserung und danach noch Probleme mit der Krankenkasse zu bekommen, sollten Urlauber einige in Betracht ziehen.

Ab wann übernimmt die Basisversicherung im Schadensfall im Ausland? Nur bei einem ärztlichen Notfall übernimmt die Krankenversicherung im Zuge der Pflichtversicherung die Kosten. Dies ist gemäss Krankenkassenverordnung der Fall, "wenn die Versicherten während eines vorÃ??bergehenden Auslandsaufenthaltes eine medizinische Versorgung benötigen und eine RÃ?ckreise in die Schweiz nicht sinnvoll ist". Es ist schwer zu sagen, ob ein Fall unter diese Begriffsbestimmung faellt.

Die Schweiz und die EU/EFTA-Staaten regeln im Rahmen des Abkommens über die Freizügigkeit auch die "internationale Leistungshilfe". Die Foundation kümmert sich dann um den Sachverhalt mit der lokalen Krankenversicherung. Wieviel bezahlt die KZ? Werden Sie auf einer Reise ins Ausland erkrankt, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung höchstens das Zweifache derjenigen Aufwendungen, die in der Schweiz für die gleichartige Therapie entstehen würden.

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 16. Mai 2015 sind die lokalen Krankenversicherungen nicht mehr verpflichtet, die Kosten der ärztlichen Versorgung in einem EU- oder EFTA-Land zu tragen. Für die schweizerischen Versicherungsnehmerinnen und Versicherungsnehmer in der Schweiz heisst das, dass je nach EU- oder EFTA-Land die Kostenaufteilung grösser oder kleiner sein kann als in der Schweiz (Franchise 300 bis CHF 2'500 zuzüglich eines Selbstbehalts von 10 Prozentpunkten der über der Franchise liegenden Dienstleistungen bis maximal CHF 700 pro Jahr).

Eine Gutschrift der bereits in der Schweiz erhaltenen Dienstleistungen erfolgt nicht. Zu überpr. Die Rückführung in die Schweiz ist in der Schweiz in der Regelfall nicht durch die Basisversicherung abgedeckt. Im Falle eines Rettungstransports zum nächstgelegenen Krankenhaus im Auslande übernimmt die Basisversicherung nur 50 Prozentpunkte der anfallenden Spesen, höchstens aber 500 CHF pro Jahr.

Darüber hinaus zahlen sie einen größeren Teil der Notfall- und Umzugstransporte als die Basisversich. Auch Such- und Rettungsaktionen bis zu einem bestimmten Umfang sind in der Praxis meist enthalten. Von wem wird bei einem Auslandsunfall bezahlt? Für den Fall eines Unfalles übernimmt die Krankenkasse die anfallenden Auslagen. In der Schweiz ist die Deckung von Unfällen Pflicht.

Mehr zum Thema