Krankenversicherung Kuba

Gesundheitsversicherung Kuba

Cuba ist ein ganz besonderes Land und bei Touristen sehr beliebt. Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Internationale Krankenversicherung von Kuba. Eine Krankenversicherung für Kuba für Urlaub und längeren Aufenthalt mit Vergleich und Online. Auf Reisen nach Kuba wird der Versicherungsnachweis in der Regel in einer englischen oder spanischen Übersetzung benötigt. Hol dir die zusätzliche Sicherheit, die du für deine Reise nach Kuba brauchst.

Einreisevoraussetzungen für Kuba: Eine Auslandskrankenversicherung ist obligatorisch.

Cuba ist ein ganz spezielles Reiseland und bei vielen Urlaubern sehr beliebt. Während es 2010 noch 2,5 Mio. Besucher gab, waren es 2014 bereits 3 Mio. nach Kuba. Im Jahr 2016 wurde die Vier-Millionen-Marke überschritten und Hunderte von Tausenden von US-Bürgern, die das Jahr 2016 lange Zeit nicht durchqueren konnten, gehörten zu den touristischen Massen.

In Kuba wird weiterhin kommunistisch gelebt, freie Ausbildung und Gesundheitsfürsorge, aber auch im karibischen Staat ist rationiertes Essen an der Tagesordnung. Für die Menschen in der Karibik ist es eine Selbstverständlichkeit. Es gibt zwei verschiedene Landessprachen, eine für die lokale Bevölkerung und eine für Reisende und für Luxusgüter. Reisende kommen mit dem CUP nur dann in Kontakt, wenn sie Basisnahrung von lokalen Anbietern erwerben, die sie dann mit ihrem Geldbeutel auszahlen.

Deshalb suchen viele Kubaner nach Arbeitsplätzen im Fremdenverkehr, da sie den besten Zugriff auf diese Zahlungsmittel haben, aber ein großer Teil der Menschen ist immer noch verarmt und wohnt jeden Tag mit wenig Einkommen. Kuba wird für den Urlauber durch die spezielle Landeswährung und die Bindung an den US-Dollar zu einem kostspieligen Ziel, was im Gegensatz zur teilweise gut erkennbaren Altersarmut der Menschen steht.

Die beiden Waehrungen bringen auch Gefahren fuer die Bevoelkerung mit sich, da sich die Diskrepanz zwischen den wohlhabenderen Kuba, die ihre Waehrung von Urlaubern beziehen, und den aermeren Kuba, die weiter fuer den Bund kuemmern, weiter vertieft. Nichtsdestotrotz ist das Herkunftsland auf seine Art einmalig und die Tatsache, dass es seit Jahren isoliert ist, hat auf der ganzen Welt einen ganz speziellen wehmütigen Ausstrahlung.

Cubaner voller Leben, Blasmusik, Cigarren, bunten Häusern, karibischen Stränden und dem revolutionären Helden Chu Guevara sind auf Kuba omnipräsent und gerade das ist es, wofür Urlauber kommen. Das Klischee, das die Reisenden im Sinn haben und das die meisten Menschen nach Kuba lockt, ist in der Landeshauptstadt in Erfüllung gegangen. Obwohl Kuba nicht für seine gute Küche bekannt ist und man als kubanischer Urlauber auf ein ziemlich monotones Menü mit viel Rindfleisch, Reise und Kaffeebohnen vorbereitet sein muss, gibt es immer noch viele private Gaststätten (die meisten Gaststätten im Land sind noch staatliche ), so genannte Gaumenfreuden, die meist ideenreicher kochen als in den staatseigenen Unternehmen.

Sie wohnen dort mit Einwohnern zusammen, die Räume in ihrem Haus mieten und für ihre Besucher zubereiten, Cocktails mischen und über den kubanischen Alltagslebens sprechen. Am besten ist der dt. Frühling, d.h. die Monate von Januar bis Dezember, um nach Kuba zu reisen. Kuba locken bei grauen und kalten Tagen in Deutschland mit gleichbleibenden Minusgraden um die 30°C und viel Sonnenschein.

In den Monaten von Juni bis August kann es zwar auch zu heftigen Unwettern kommen, aber Kuba ist in den Ferien in Deutschland immer noch ein gefragtes Reiseziel für Urlauber. Bundesbürger brauchen eine touristische Karte, um nach Kuba einzureisen. Der Touristenausweis muss vor dem Abflug nach Kuba vorhanden sein, er wird weder bei der Ein- noch an der kubanischen Staatsgrenze ausgestell.

Der Ausweis ist 180 Tage ab Ausstellung gÃ?ltig und muss bei der Einreise vorgelegt werden. Haben Sie ein Hotel für mehr als 30 Tage gebucht, können Sie Ihren Besuch um weitere 30 Tage verlängern. Darüber hinaus muss bei der Ein- und Ausreise ein Hin- und Rückflugticket vorgezeigt werden, was auch für die Ein- und Ausreise nach Kuba erforderlich ist.

Die Anschrift der ersten Wohnung sollte auch bekannt sein, dies muss auch bei der Ankunft mitgeteilt werden. Außerdem muss jeder Passagier den Nachweis erbringen können, dass er einen Betrag von 50 US-Dollar pro geplanten Tag der Reise in Kuba hat. Wichtig bei der Ankunft in Kuba ist, dass eine Reisekrankenversicherung vorgelegt werden muss, die entweder eine ärztliche Behandlung in Kuba beinhaltet oder die Kosten der Behandlung erstattet.

Obwohl der Einreisebescheid nicht immer bei der Aufnahme verlangt wird, sollte er um jeden Preis verfügbar sein, sonst wird die Aufnahme abgelehnt. Ungeachtet dessen, ob eine Krankenversicherung eine Eintrittsvoraussetzung ist oder nicht, sollte sie um jeden Preis geschlossen werden, da Deutschland kein Abkommen über soziale Sicherheit mit Kuba hat. In jedem Fall sollte die Reise-Krankenversicherung auch einen Hin- und Retourtransport übernehmen, um im Notfall für weitere Therapien von Kuba ins Inland geflogen zu werden.

Der Abschluss der Reiseversicherung vor Reiseantritt ist unerlässlich, um bei der Anreise den Versicherungsnachweis vorlegen zu können. Derjenige, der Kuba verlässt, muss eine Austrittsgebühr zahlen. Ausflüge nach Kuba können entweder alleine oder über ein Reiseunternehmen durchgeführt werden. Diejenigen, die alleine buchen, bevorzugen in der Regel eine Rundfahrt, bei der sie das "echte" Kuba erforschen wollen.

Sowohl mit einem Leihwagen als auch mit Autobussen ist die Bewegung innerhalb des Landstrichs möglich und nur wer von der Festlandseite Varaderos weg ist, hat die Möglichkeit, das Umland kennen zu lernen. Auch für viele Globetrotter, die Kuba auf ihrer Tour besuchen wollen, ist Kuba ein begehrtes Reiseziel. Ein Aufenthalt in Kuba kann gut mit einem Aufenthalt in anderen zentralamerikanischen Ländern kombiniert werden, so dass Sie beispielsweise von Mexiko nach Kuba verhältnismäßig preiswert reisen können.

Das Besondere für Menschen, die nicht aus Deutschland nach Kuba kommen, ist die Bereitstellung einer Tourismuskarte. Denn man geht nicht nur zum Flughafenschalter in Deutschland, sondern auch dort die Visitenkarte kaufen und loslegen. In anderen Ländern gibt es unterschiedliche Vereinbarungen mit Kuba und damit unterschiedliche Einreisebedingungen, so dass die Tourismuskarte vielleicht gar nicht für die Einreise bestimmt ist, aber ein Visa erforderlich ist.

Derjenige, der schon einmal wusste, dass er aus einem bestimmten Staat nach Kuba flog, wo er die Tourismuskarte nicht erhält, hat die Chance, sie in Deutschland zu erwerben und dann 180 Tage Zeit hat, sie zu benutzen und nach Kuba einreisen. Bei einer negativen Beantwortung dieser Fragestellung besteht weiterhin die Chance, über eine cubanische Ausländervertretung in einem anderen Staat eine Tourismuskarte zu erhalten, wenn diese nicht bereits 180 Tage im Voraus aus Deutschland gebracht wurde.

Die Integration Kubas in eine Welttournee bildet einen wunderschönen Gegensatz und vor allem gute Möglichkeiten zum Vergleich zwischen diesem komunistischen Land und anderen Staaten in Mittel- und Südamerika, die die gleichen klimatischen Verhältnisse haben, aber weder vom Kommunismus beherrscht werden noch Jahrzehnte lang von der Weltgeschichte ausgeschlossen waren und daher keine Möglichkeit zur weiteren Entwicklung hatten.

Das Denguefieber und Zika sind zwei in Kuba existierende Erkrankungen, die durch Moskitos verursacht werden, und der einzigste Schutzeffekt ist es, Mückenstiche zu vermeiden, indem man lange Kleider, Moskitosprays und Mückenschutzgitter trägt und unter Mückenschutzt. Ein gut sortierter Erste-Hilfe-Koffer sollte auch nach Kuba gebracht werden, da die Ausstattung vor allem in ländlich geprägten Gebieten schlecht ist und die ärztliche Betreuung nicht immer um die Wette möglich ist.

Mehr zum Thema