Liga Krankenversicherung

League Krankenversicherung

Bei der LIGA Krankenversicherung handelt es sich um einen "kleinen Versicherungsverband". Der Krankenversicherungsschutz der LIGA versichert ausschließlich katholische Priester und Priesterkandidaten im pastoralen Verlauf einer deutschen Diözese. Die LIGA Health Insurance Catholic Priest V.V.a.

G. Address: Für die LIGA-Krankenversicherung gibt es Zusatztarife und Zusatzversicherungen. Unternehmerprofil der LIGA Krankenversicherung katholischer Priester VVaG in Regensburg - Informationen, Stellenangebote, Bilder, Videos und mehr.

Die LIGA Krankenversicherung Katholische Pfarrer V.V.a.G - Reisemedizinische Versorgung

Hier finden Sie alle wesentlichen Angaben zu Ihrer persönlichen Krankenversicherung im Zusammenhang mit der Kostenerstattung von Reiseschutzimpfungen und Malariaprävention vor Reisen ins Ausland. Wegen der vielen unterschiedlichen Preise empfiehlt es sich, dass Sie sich direkt an Ihre private Krankenkasse wenden und sich erkundigen, in welchem Umfang die Impfungen für die bevorstehende Reise ins Ausland durchlaufen werden.

Ausländische Schutzimpfungen, die von Ihrer Privatkasse übernommen werden: Die Privatkrankenkasse deckt nicht die anfallenden Ausgaben für die Malaria-Prophylaxe. Was kostet Ihre Privatkrankenversicherung? Die Schutzimpfungen werden vom jährlichen Selbstbehalt abgezogen. Schutzimpfungen bei Fahrten in Deutschland? Fahrten innerhalb Deutschlands sind keine Fahrten ins Ausland. Allerdings werden die Schutzimpfungen gegen FSME (Frühsommermeningoenzephalitis) von vielen Privatkrankenkassen übernommen, wenn Sie in ein endemisches Areal (betroffenes Gebiet) in Deutschland fahren.

Wenden Sie sich dazu an Ihre private Krankenversicherung. Vergleiche deinen Impfschutzstatus unter Schutzimpfungen mit dem Stiko-Impfkalender und frage deinen Hausarzt! eMail: Haftungsausschluss: Alle Angaben wurden mit Sorgfalt erstellt und aufbereitet. Wir sind auf die Angaben der Kassen und Kassen in Bezug auf die Aktualisierung der Daten in Bezug auf die Aktualisierung der Daten beschränkt. Wir veröffentlichen nur solche Daten, die uns übermittelt oder von der Krankenversicherung herausgegeben wurden.

Die LIGA Privatkrankenversicherung " Aufwand & Nutzen

Die Änderung in der LIGA-Krankenversicherung der katholischen Pfarrer ist nicht für jedermann zugänglich. Die LIGA ist prinzipiell eine professionelle Krankenversicherung, die den Leistungsanspruch der katholischen Pfarrer aufschließt. Der Unterschied wird von der LIGA als professionelle Art der Beamtenversicherung getragen. Ungeachtet des Engagements der LIGA für einen bestimmten Beruf können Geistliche und Kandidaten selbst entscheiden, mit welcher Krankenkasse sie ihre Zusatzversicherung abschließen wollen.

In der Privatkrankenversicherung ist diese Finanzierungsform als Vollkasko verbreit. In diesem Zusammenhang ist ein nachträglicher Übergang zur LIGA oder von der LIGA zu einer anderen PKV als Zusatzversicherung ohne Einbußen bei der Altersvorsorge möglich. Der Anspruch auf Rentenzahlungen ist auch nicht von der Auswahl der Krankenversicherung abhängig.

Je nach beabsichtigter Deckungsart kann jedoch eine Obergrenze zu berücksichtigen sein, oberhalb derer ein wechselnder Versicherungsbetrieb nicht mehr ohne weiteres möglich ist. Die Krankenversicherung LIGA für katholische Pfarrer ist für Selbständige und Angestellten nicht verfügbar. Die LIGA Krankenversicherung konzentriert sich auf den Schutz von Geistlichen, Kandidaten für das Priestertum und Begünstigten des Katholizismus.

Dies kann bei der Anstellung in geeigneten Institutionen wie z. B. Spitälern und Pflegeheimen der der Fall sein. Darüber hinaus ist sie für die Betreuung und administrative Abwicklung der Kundinnen und Servicebereiche der LIGA Krankenversicherung zuständig. Bei der LIGA Krankenversicherung für katholische Pfarrer handelt es sich um eine auf das Priestertum begrenzte Krankenversicherung. Nach dem Beamten- und Zuschusssatz bekommen die Pfarrer 50% der ärztlichen Leistungen vom Arbeitgeber erstattet.

Der Rest der Ausgaben muss vom versicherten Pfarrer selbst getragen werden. Die LIGA Krankenversicherung für katholische Pfarrer ist mit ihren Dienstleistungen die Grundversicherung für die medizinischen Bedürfnisse des gesamten Priestertums. Der Leistungsumfang der LIGA-Krankenversicherung für katholische Priesters. Sie entspricht dem der privaten Zusatzversicherung. Bei der Kostenerstattung handelt es sich um die allgemein in der Beamtenversicherung im Rahmen der medizinischen Versorgung erbrachten Vorzüge.

Der Erstattungssatz des LIGA reduziert sich dementsprechend auf 30%. Die Änderung in der LIGA-Krankenversicherung der Katholikenpriester ist nicht für jedermann zugänglich. Es gibt keine Regelung für einen Studenten ohne Erfahrung im Bereich des Priestertums oder der Priesterausbildung. Da es sich bei der Unternehmensversicherung um einen besonderen Beruf handelt, ist die Krankenversicherung in der LIGA nicht für jedermann kostenlos.

Auch Priesterkandidaten können sich bei der LIGA-Krankenversicherung versichern. Der Nutzen ist im Wesentlichen derselbe wie der, den die Auszubildenden auf ihrem Weg zum Beamten erhalten können. Das Versichern von Betreuungsleistungen ist eine der Pflichtverpflichtungen für gesetzliche und private Krankenversicherungen. In jedem Falle ist ein empfohlener Schwerpunkt für die Überprüfung einer Vollversicherung die Pflegeversicherung.

Die Pflegezusatzversicherung erbringt je nach Versorgungsgrad zusätzliche Dienstleistungen, die je nach Tarifmodell entweder Taggelder zahlen oder Direktleistungen fördern und ausweiten. Bei der Kompensation dieser Lasten hilft die Krankentaggeldversicherung der LIGA Krankenversicherung den Priestern durch die tagesaktuelle Bezahlung einer Entschädigung ab einer gewissen Krankenheit. Die Krankenhaus-Tagesgeldversicherung stellt eine zielgerichtetere und speziellere Versicherung gegen Spitalkosten dar.

Neben den von der Krankenkasse erstatteten Gesundheits- und Heilungskosten übernimmt die Spitaltagegeldversicherung eine tägliche finanzielle Entschädigung für die im Spital verbrachte Zeit. Bei der Krankentagegeldversicherung ist die Dauer der Versicherung unbeschränkt. In der Privatkrankenversicherung wird in der Regel eine Beitragsrückerstattung geleistet, wenn über einen zuvor festgelegten Zeitpunkt keine Leistung von der Krankenkasse in Anspruch genommen wird - d.h. die Versicherten tragen ihre eigenen Heilungskosten.

Der Erstattungsanspruch - sofern er in den Tarif der LIGA-Krankenversicherung für die katholischen Pfarrer besteht - muss jedoch nicht unter Beibehaltung von Präventivuntersuchungen erlangt werden. Eine Verrechnung mit der Prämienrückerstattung, die im Rahmen der Krankenversicherungsrückerstattung zu gewähren ist, erfolgt in der Regel nicht. Die Leistungshöhe in der LIGA-Krankenversicherung ist auf einem tiefen Level angesiedelt.

Neben dem einheitlichen Spiegel der Versicherten und einem erweiterten religiös-geistigen Beratungssystem will die LIGA einen tragbaren finanziellen Rahmen für die Versicherung ihrer Versicherten auf lange Sicht schaffen. Bereits jetzt obliegt die Administration der Krankenkassenleistungen der Versicherungskammer Bayern, die auch die Gebührenstruktur für Verwaltungsverfahren strafft. LIGA misst einer moderaten Tarifanpassung in der PKV große Bedeutung bei.

Im Falle eines Krankenversicherungswechsels kann die LIGA-Versicherung storniert werden. Eine tariflich vereinbarte Mindestversicherungsdauer - in den meisten FÃ?llen private Krankenversicherung und Zusatzversicherungen fÃ?r Ã-ffentliche Bedienstete 2 bis 3 Jahre - kann nach dem Ende des Beitragsjahres mit einer KÃ?ndigungsfrist von 3....

Der Krankenversicherungsschutz der LIGA für die katholischen Pfarrer kann jedoch - auch wenn der Schwerpunkt der Tätigkeit der Versicherung auf Bayern liegt - je nach Land an verschiedene Konditionen und Tarifbestimmungen geknüpft werden. Die Gegenüberstellung ist eine wichtige Grundvoraussetzung für den Abschluß einer kostengünstigen PKV, die den eigenen Gesundheitsbedarf angemessen deckt.

Mit der LIGA Krankenversicherung für Katholikenpriester besteht eine Berufsversicherung für Pfarrer im Nationalen Gottesdienst einer Diozöse. Allerdings können Geistliche und Kandidaten zwischen den Programmen anderer staatlicher Krankenkassen wählen. Dabei ist es prinzipiell unerheblich, in welcher Weise eine Vollkaskoversicherung oder eine Beamtenversicherung zur Umsetzung des Hilfszuschusses eingesetzt wird. Jeder, der auf eine angemessene Leistungsbilanz achtet, sollte den Abgleich konsultieren und zusätzlich zu den Beträgen auch die entsprechenden Vorteile berücksichtigen.

Oftmals unterscheidet sich das Leistungsangebot stark.

Auch interessant

Mehr zum Thema