Lkh Zusatzversicherung Krankenhaus

Krankenhaus mit Zusatzversicherung Lkh

Am besten sind die Einzelzimmer HUK und LKH. Einige private Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten. Die freie Wahl liegt bei den von der SHI zugelassenen Krankenhäusern. Mit der LKH Stationäre Zusatzversicherung bieten wir Ihnen als gesetzlich Versicherter ein umfassendes Leistungspaket für das Krankenhaus.

Spitalzusatzversicherung LKH 2018 Stationäre Versicherungen

Die LKH Krankenkasse wurde 1926 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Lüneburg. LKH (Landeskrankenhilfe) ist eine Privatkrankenkasse, die als Gegenseitigkeitsverein keinem Konzern angeschlossen ist. Bei 400.000 Versicherungsnehmern in der PKV und der Spitalversicherung zählt die LKH-Krankenversicherung zu den mittelständischen Krankenkassen in Deutschland.

Es wird sowohl für Pflicht-Versicherung der GKV, als auch für Freiburger oder Selbständige, die in der Rechtsschutzversicherung freiwilligerweise abgesichert sind, offeriert. Derzeit (ab 2018) stehen die nachfolgenden LKH-Zusatzversicherungstarife als Spitalzusatzversicherung mit den nachfolgenden stationären Dienstleistungen oder Spitaldienstleistungen zur Verfügung: Es werden folgende Produktnamen benutzt für die LKH-Krankenhaustarife:

Das LKH-Programm umfasst leistungsfähige und gleichzeitig günstige Krankenhausversicherungstarife. In Bezug auf den Preis im Vergleich zu allen Additionsversicherungen in Deutschland im günstigen -Verhältnis stehen die Spitalzusatzversicherungstarife der LKH-Versicherung und können somit als empfehlenswert eingeordnet werden. Kontaktinformationen der LKH-Versicherung: Fragen Sie nach einem kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranschlag für eine persönliche Krankenversicherung.

Spitalzusatzversicherung - In den besten Häusern

Für Rechtsversicherte stehen Einzel- oder Doppelzimmer, Chefarztbehandlungen sowie in der Regel die kostenlose Wahl der Klinik zur Verfügung. Diese Zusatzleistungen stehen nur denjenigen mit privater Krankenversicherung zu. Eine weitere "sehr gute" Möglichkeit für Frauen ist der SZ1-Tarif von Konzordia. Das Beste der Klasse kostet zwischen 35 und 44 EUR pro Jahr. Das teuerste Einzelzimmerangebot mit dem gleichen Service liegt zwischen 66 und 69 EUR pro Jahr.

Bei der Zusatzversicherung hängt die monatliche Prämie vom Eintrittstermin, dem Alter, dem Geschlecht und den bisherigen Erkrankungen ab. Wer in der Krankenkasse eine zusätzliche Behandlung in der Praxis wünscht, sollte eine solche Versicherung so schnell wie möglich abschliessen. Insbesondere Patienten in ländlichen Gebieten können sich nicht entscheiden, in welches Krankenhaus sie aufgenommen werden.

Wenn Sie aber denken, dass Sie im weiter entfernt gelegenen Universitätsklinikum besser versorgt werden können, sollten Sie eine Zusatzversicherung abschliessen. Wer vom Chefarzt als Rechtsversicherter betreut werden möchte, sollte eine Zusatzversicherung abschliessen. Für allgemeine Spitalleistungen zahlt die GKV nur eine fixe diagnosebedingte Pauschale pro Fall. Eine Behandlung durch den Chefarzt ist nur dann enthalten, wenn ihre Anwendung ärztlich erwünscht ist.

Möchte der Versicherte auch in anderen FÃ?llen vom Chefarzt betreut werden, muss er problemlos mehrere tausend..... aus der eigenen Hosentasche ohne Zusatzversicherung bezahlen. Da es nicht möglich ist, nur bestimmte Dienstleistungen wie Diagnose und OP vom Chefarzt erbringen zu lasen. Der Spitalpatient muss die "optionale Arztleistung" als Pauschale mitbuchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema