Postbeamtenkrankenkasse Formulare

Formulare der Postbeamtenkrankenkasse

Sollten Sie zum ersten Mal eine Beihilfe beantragen oder sich Ihre persönlichen Verhältnisse geändert haben, teilen Sie uns dies bitte über das Formular mit. Formulare, wichtige Informationen und Kontaktdaten für Ihre Pflege finden Sie hier. Wenn Sie Fragen zum Bewerbungsprozess haben, senden Sie diese bitte wie gewohnt über das Bewerbungsformular direkt an die PBeaKK. Überschrift: Formulare | PBeaKKK; URL:

FocusReha in Bonn Formulare und Formulare| FocusReha in Bonn

Sie sind nicht berufstätig oder tragen nicht zur Deutschen Pensionsversicherung bei (z.B.: Angestellte und Selbständige): Ihre Gesundheitskasse ist der Kostentreiber (Private/Gesetzlich/Heilfürsorge/ARGE/Beihilfestellen). In den seltensten Fällen stehen alle Kostenstellen bei der Frage der Rechtsprechung zur Seite, sobald ein Gesuch eintrifft. Beachten Sie auch die Verknüpfungen der Kostenstellen. 1 ) Eine anschließende Rehabilitation/AHB findet sofort nach der stationären Behandlung statt.

Das Gesuch wird im Spital oder innerhalb von 10 Tagen nach der Entlastung gestellt. Die Rehabilitierung erfordert die Anwendung Ihres betreuenden Hausarztes und die Zustimmung der Kostenstelle. Beantragung der Nachsorge für die Rehabilitierung der Pensionsversicherung durch den Klinikarzt (Befundbericht des Arztes). Geeignet für Versicherungsnehmer der Postbeamtenkrankenkasse A und B. PostBeaKK differenziert nicht zwischen AHB und Reha, daher identischer Anwendungsform.

Um eine ambulante oder stationäre Versorgung zu beantragen, die mehr als 14 Tage zurückliegt. Fragen Sie Ihren Hausarzt oder Spezialisten, ob er diesen Gesuch ausfüllt. Geeignet für Versicherungsnehmer der Postbeamtenkrankenkasse A und B. PostBeaKK differenziert nicht zwischen AHB und Reha, daher identischer Anwendungsform. In der Regel informell durch den Hausarzt mit Unterstützung des Arztbriefs und einem geeigneten Grund.

Mehr zum Thema