Private Krankenhauszusatzversicherung

Persönliche Spitalzusatzversicherung

Abhängig vom Anbieter und Tarif der Spitalzusatzversicherung sind auch andere Leistungen versichert, wie z.B.:. Mit unserer Spitalzusatzversicherung profitieren Sie von Ihren Vorteilen. Möchten Sie eine private Voll- und Zusatzversicherung?

in den Tarifen der privaten Krankenhauszusatzversicherungen die. Gut, wenn Sie eine private Zusatzversicherung unseres Kooperationspartners ARAG haben!

Welche Bedeutung hat die Zusatzkrankenversicherung?

Mit der Zusatzkrankenversicherung besteht für die gesetzlich Krankenversicherten die Chance, den immer spärlicheren Krankenversicherungsschutz durch attraktive Tarife aus der Privatkrankenversicherung zu ergänzen. Die Versicherten erhalten durch den Abschluß einer Privatzusatzversicherung eine höhere Kostentragung im Erkrankungsfall. Die immer größer werdende Lücke in den Kassen hat in den vergangenen Jahren zu mehreren Reformen geführt, die die Sozialversicherungen immer mehr wirtschaftlich beanspruchen und die Sozialleistungen mindern.

Doppelzimmer / Chefarzt Sie haben Anrecht auf ein Doppelzimmer im Spital und können Ihren behandelnden Zahnarzt selbst bestimmen. Im Regelfall haben Sie die Wahl des Krankenhauses. Ambulanz Mit den Tarifen der Ambulanz sind Sie immer ein privater Patient, auch bei Ihrem Familienarzt. Allerdings können die Sozialleistungen sehr unterschiedlich sein, die Prämien dafür sind im Vergleich zur Krankenhauszusatzversicherung sehr hoch, da die Ambulanz viel verbreiteter ist als die Stationärversorgung.

Tägliches Krankengeld Besonders bedeutsam für Selbständige und Selbständige, da sie keinen Versicherungsschutz im Falle einer Krankheit haben. Bei der Taggeldversicherung erhalten Sie den tariflichen Tagespreis aus der tariflichen Wartezeit für die Zeit der Krankheit. Der Abschluss einer Krankentaggeldversicherung ist erst ab dem vierten Tag möglich, da der Dienstgeber seinen Lohn weiterhin im Voraus bezahlt.

Für die tägliche Krankengeldversicherung gilt: Je früher der festgelegte Geldleistungstag, um so höher der Beitragssatz. Pflege-Zusatzversicherung Um die im Falle der Pflege entstehenden Aufwendungen zu tragen, ist eine zusätzliche Krankenpflegeversicherung erforderlich. Bei der stationären Pflege übernimmt die Krankenkasse nur die pflegerischen Aufwendungen und nur max. 1.432 EUR pro Jahr. Allerdings bewegen sich die tatsächlichen Ausgaben zwischen 2.500 und 3.500 EUR pro Jahr.

Zusätzliche Tarife wie die Krankentagegeldversicherung, Heilpraktikerbehandlung etc. sind aus Risikogesichtspunkten nicht allzu bedeutsam. Ergänzende Tarife wie Zahnzusatzversicherung oder Sehhilfe werden nur eingeschränkt empfohlen, da sie nur einen bestimmten Teil der anfallenden Aufwendungen decken und mehrere hundert EUR pro Jahr ausmachen.

Privat-Zusatzversicherung ohne Gesundheitscheck?

Selbst wenn Sie Angst haben, den Gesundheitscheck für die Ergänzungsversicherung wegen einer Frühkrankheit nicht zu durchlaufen. In der Regel wird Ihnen zusammen mit den Bewerbungsunterlagen für die private Zusatzkrankenversicherung ein Fragenkatalog zugesandt. Dazu gehören Informationen über Ihren Gesundheitszustand und Ihre allgemeine Vorgeschichte.

Auf der Grundlage Ihrer Angaben zu den gesundheitlichen Fragen bestimmt ein Versicherungsunternehmen, ob Sie die von Ihnen gewünschte Ergänzungsversicherung abonnieren. Deshalb fragen sich etliche Versicherungsnehmer, ob es auch private Zusatzkrankenversicherungen ohne diese Gesundheitsvorsorge gibt. Denn für viele Menschen mit früheren Krankheiten oder Eingriffen in der Vergangenheit wäre dies eine Möglichkeit, eine zusätzliche Versicherung abzuschließen.

"Generell kann man feststellen, dass bei der Antragstellung auf Versicherungsschutz immer eine Gesundheitskontrolle erforderlich ist. In manchen Fällen gibt es jedoch so genannte "Sonderangebote", bei denen auf die Gesundheitsvorsorge verwiesen wird. "Auf Seiten der Krankenkassen hat sich der Fragenkatalog mit gesundheitlichen Fragen als das Mittel der Entscheidung durchgesetzt. Zur Beurteilung des einzelnen Restrisikos werden die exakten und wahrheitsgetreuen Angaben der Auftraggeber herangezogen.

Gesundheitliche Aspekte sind daher als Berechnungsgrundlage für die private Zusatzkrankenversicherung unverzichtbar. Als Alternative zum herkömmlichen Fragenkatalog legen einige Versicherungsunternehmen spezifische Ausschluss-Kriterien fest. Auf dieser Basis können Sie Ihre Möglichkeiten zum Abschluss einer Zusatzkrankenversicherung abschätzen. Bei dieser vom Bund getragenen Pflegegeldversicherung handelt es sich um eine Zusatzkrankenversicherung ohne Gesundheitsrisiken. Da diese private Zusatzversicherung ohne ärztliche Untersuchung abschliessbar ist, bietet sie sich besonders als Invalidenversicherung an.

Der beste Weg, um herauszufinden, ob Ihr Gesundheitszustand Sie von einer Zusatzkrankenversicherung ohne Gesundheitsprobleme abhängig macht, ist die persönliche Einholung eines Ratschlags durch einen externen Versicherungsspezialisten. Zusammen mit Ihnen können wir feststellen, welche Zusatzkrankenversicherung für Sie Sinn macht und ob es sich für Sie rechnet, Ihre Kasse zu wechseln. Bereits bei der Suche nach einer GKV können Sie Ihre Wahl auf diejenigen beschränken, bei denen eine private Zusatzkrankenversicherung ohne Gesundheitscheck betrieben wird.

Manche Krankenversicherer ermöglichen in Zusammenarbeit mit den Trägern der privaten Krankenversicherung den Einstieg in die Zusatzkrankenversicherung zu besonders vorteilhaften Bedingungen. Bei entsprechender Krankenversicherung erhalten Sie und Ihre Angehörigen trotz bisheriger Erkrankungen die gewünschte Zusatzkrankenversicherung ohne Vorsorge. Dies betrifft die ambulanten und stationären Ergänzungsversicherungen, Zahnprothesen, Brillen und die Reiseversicherung.

Auch interessant

Mehr zum Thema