Private Krankenversicherung test 2015

Test der privaten Krankenversicherung 2015

Doch es gibt immer noch durchaus lohnende Anbieter und Tarife, wie unser Test von 800 PKV-Tarifen zeigt. Bis April 2015 steigen die BestMed PKV-Tarife nicht mehr. Focus Money ist neben der Stiftung Warentest auch ein wichtiger Anbieter von PKV-Tests. Die letzte detaillierte Prüfung wurde im "Finanztest" Mai 2014 und die vorherige im März 2011 im selben Magazin veröffentlicht. FOKUS-GELD-Testsieger 2015 der Fairness im KUNDENTEST.

Morning & Morgen: Bester privater Krankenversicherer im Test 2015

Morgen & Morgen publiziert als einer der ersten Anbieter den Private Health Insurance Test 2015 und stellt im PKV-Vergleich Preise und Leistungen der Tarifsysteme dar, die 2015 zu den besten PKVs zählte.

Wie bereits das Verbrauchermagazin EcoTest empfahl, ist auch der PKV-Testsieger einen Kostenvergleich wert, da große Beitragsdifferenzen existieren.

Beim Private Krankenversicherungstest 2015 von Tomorrow & Tomorrow wurde auch ein Sonderwert für die in den Tarif der privaten Krankenversicherung einbezahlt. Die Fachleute der Ratingagentur Morgen & Morgen haben die privaten Krankenversicherungstarife in so genannte mittlere und obere Preise unterteilt, die sich im Leistungsangebot voneinander abheben. Für einen 30-jährigen Stichprobenkunden belaufen sich die Aufwendungen für die geprüften Komforttarife auf 273 bis 365 EUR pro Jahr.

Nach Abzug des 50-prozentigen Zuschusses für die Angestellten betragen die tatsächlichen Aufwendungen 136,50 EUR bzw. 182,50 EUR pro Jahr. Für den 30-jährigen Stichprobenkunden liegen die Gesamtkosten für die vorgeschlagenen Prämiensätze bei 440 EUR. Welches die günstigste private Krankenversicherung in diesem Test 2015 ist, lässt sich durch eine Bedürfnisanalyse und einen Einzelvergleich ermitteln.

Sie können hier einen kostenlosen und unverbindlichen PKV-Vergleich der Tester 2015 anfordern. Günstige Einstiegspreise in der Privatkrankenversicherung haben vor einigen Jahren für Frustration bei den Verbrauchern gesorgt. Durch die enge Kalkulation lagen nicht nur die Leistungswerte teilweise auf oder unter dem der GKV. Selbst teilweise drastische Beitragssteigerungen in den folgenden Jahren führten zu einer Veränderungswelle bei den Beigeordneten.

Schlussfolgerung: Eine günstige private Krankenversicherung ist nicht immer gut! Eine Schlussfolgerung des PKV-Tests 2015 ist, dass kaum noch günstige PKV-Tarife offeriert werden. Dies spiegelt sich in den Monatskosten der PKV-Tarife wider. Das Finanzmagazin Focus Money hat die Leserschaft gebeten, ihre private Krankenversicherung im Hinblick auf Gerechtigkeit zu beurteilen.

An zweiter Stelle folgten rund 1.600 Privatversicherer, die ihre private Krankenversicherung in Bezug auf Rat und Leistung bewerteten. Die Debeka Krankenversicherung als größte Vollkaskoversicherung und die HUK Coburg Krankenversicherung konnten wie in früheren PKV-Vergleichen nachweisen.

Danach kommen die Privat-Vollversicherer LVM, R+V und Süddeutsches Krankenversicherungs-SDK. Mit der Bestnote "sehr gut" erreichten die folgenden fünf Privatkrankenkassen: Zum Teil kongruent mit den Prüfberichten aus dem PKV-Vergleich der Sammlung Jugendschutz von 2014. Besonders auffallend sind die konstant gute Beurteilung der HUK Coburg Krankenversicherung und der Debeka Krankenversicherung in verschiedenen anderen PKV-Tests.

Mehr zum Thema