Privathaftpflicht Vergleich Finanztest

Haftpflichtvergleich Finanztest

Die persönliche Haftung bietet den notwendigen Schutz. Mit dem Finanztest Basisschutz nur gut: Laut Finanztest der wichtigste Schutz für jeden Haushalt! Gegenüberstellung: Stiftung Warentest - Wechsel der Haftpflichtversicherung zahlt sich oft aus. So lautet das Credo des aktuellen Finanztestvergleichs.

15% aller Haushalten ohne PHV-Versicherung (PHV)

"Diejenigen, die noch nicht über eine private Haftpflichtversicherung verfügen, sollten auf jeden Fall eine abschließen", sagt die Universität Hamburg in ihrem Abschluss der "Finanztest" Ausgabe 12/2014 nach einem Vergleich von 235 Haftpflichttarifen. Nach Angaben der Sparkasse sollten vielleicht auch bereits Versicherte umsteigen, "denn jetzt gibt es Offerten mit viel mehr Sicherheit. Der nahezu perfekte Versicherungsschutz ist nach Angaben von "Finanztest" bereits ab 96 ? pro Jahr erhältlich.

Beispielsweise kann die Versicherungssumme zu gering sein (die Mindestversicherungssumme für Finanztest beträgt 5 Mio. Euro), es mangelt an ausreichendem Versicherungsschutz für Unterkunftsverluste, geborgtes, gemietetes oder geleastes Eigentum oder Ausfalldeckung, die einige Versicherungsunternehmen im Rahmen der Rückdeckungsversicherung bereitstellen. Durchschnittlich 85 Prozent der privaten Haushalten in Deutschland sind privat haftpflichtversichert (PHV). Zu diesem Ergebnis kommt eine spezielle Auswertung der Einkommens- und Konsumentstichprobe 2013* (EVS) des Statistischen Bundesamtes für den GDV.

So haben 15 Prozent aller privaten Haushalten in Deutschland bisher auf die wichtige Grundversorgung der privaten Rechtsschutzversicherung verzichtet. Regional gibt es kaum Differenzen - in den Ländern reicht die Spanne der Haftpflichtversicherungen von 82% in Berlin und Bremen bis 88% in Bayern und Schleswig-Holstein. "Selbst wenn das Geld knapp ist und der Spardruck hoch ist, sollte die Haftung ganz oben auf der Liste der Prioritäten sein.

Schon ein wenig Nachlässigkeit kann ohne hinreichenden Versicherungsschutz zu einem Schuldberg werden, den der Mensch im Zweifelsfall nicht für den Rest seines Lebens auszahlen kann. *Alle fünf Jahre werden vom Statistischen Bundesamt rund 60.000 deutsche Haushalten für die Einkommens- und Verbrauchserhebung (EVS) erhoben, vor allem zu ihrer Einkommens-, Vermögens- und Schuldenlage sowie zu ihren Verbrauchsausgaben.

Der EVS vermittelt damit ein exemplarisches Abbild der Wohnsituation fast der gesamten Bevölkerung in Deutschland. Bei der letzten Umfragewelle im Jahr 2013 wurde erstmalig auch die Verteilung der wichtigen Versicherungsformen untersucht.

"Sehr gut " Privathaftpflichtversicherung ab 50 EUR

Auch Premium-Abonnenten können alle zuvor veröffentlichten Artikel nachlesen. Der Premium-Abonnement ist mit 34,90 EUR pro Jahr (inkl. MwSt.) pro Jahr, d.h. weniger als 3 EUR pro Kalendermonat oder 0,15 EUR pro Werktag. Sie erhalten nach der erfolgreichen Dateneingabe den Aktivierungscode per E-Mail und können sofort auf das Programmarchiv zurückgreifen.

Eine Anmeldung mit Kennwort und Benutzernamen ist nicht erwünscht. In einer aktuellen Untersuchung wird gezeigt, wie faire Kundinnen und -kundinnen ihre Leistungsträger von Privathaftpflichtversicherungen einstufen.

Mehr zum Thema