Prophylaxe Versicherung

Vorbeugungsversicherung

Es gibt keine Wartezeit nach einem Unfall und zur Prophylaxe. Maxcare ist derzeit die beste zahnärztliche Zusatzversicherung. Doch welche Versicherung sollten Sie wählen und was sollten Sie beachten? Mit der Zusatzversicherung werden Zahnbehandlung und Prophylaxe abgedeckt. () (abhängig von der bewährten Prophylaxe).

Zusatzversicherung Zahnarztloxikon

Dieser Kundenaccount ist aufgrund mehrerer falscher Login-Versuche für eine weitere Std. gesperr! Dieser Kundenaccount ist aufgrund mehrerer falscher Login-Versuche für eine weitere Std. gesperr! Dieser Kundenaccount ist aufgrund mehrerer falscher Login-Versuche für eine weitere Std. gesperr! Aufgrund mehrerer falscher Login-Versuche wird dieses Konto für eine weitere Std. gesperr. Gib deine E-Mail-Adresse ein.

Der Codeeintrag wird aufgrund mehrerer falscher Fehlversuche unterdrückt. Kontaktieren Sie den Kundendienst. Gib deine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse ist uns nicht bekannt. Gib deine E-Mail-Adresse ein. Gib einfach eine valide E-Mail-Adresse ein. Überprüfen Sie Ihre Eingaben. Der Codeeintrag wird aufgrund mehrerer falscher Fehlversuche unterdrückt.

Kontaktieren Sie den Kundendienst. Gib deine Handynummer ein. Nennen Sie uns eine Handynummer. Gib einfach eine valide Handynummer ein. Der Codeeintrag wird aufgrund mehrerer falscher Fehlversuche unterdrückt. Kontaktieren Sie den Kundendienst. Tragen Sie hier den Kode ein. Der Codeeintrag wird aufgrund mehrerer falscher Fehlversuche unterdrückt.

Kontaktieren Sie den Kundendienst. Tragen Sie hier den Kode ein. Der Codeeintrag wird aufgrund mehrerer falscher Fehlversuche unterdrückt. Kontaktieren Sie den Kundendienst. Wir senden Ihnen eine E-Mail mit einem Verweis, um Ihr Passwort zurückzusetzen. Falls Sie diese E-Mail nicht bekommen haben, überprüfen Sie Ihren Spam-Ordner.

Die E-Mail-Adresse ist uns noch nicht bekannt. Die E-Mail-Adresse ist nicht richtig. Nennen Sie uns eine E-Mail-Adresse. In diesem Fall wähle ein Kennwort. Wiederhole dein Kennwort.

Zusätzliche Zahnversicherung - mit oder ohne Prophylaxe?

und nutzt regelmässig prophylaktische Dienstleistungen. hat sich in den vergangenen Jahren erheblich verändert. Auch die meisten Versicherungsgesellschaften haben ihre Leistung an die gestiegene Nachfrage des Markts angeglichen. Beispielsweise gab es in der Vergangenheit eher Tarifierungen mit Zahnprothesenleistungen von 20, 30 oder 40%. Inzwischen sind diese Zölle zu einem schwachen Durchschnittswert geworden, da die günstigeren Zölle in der Regel 80 bis 90 % ausmachen.

Diese Zölle decken oft z.B. folgende Gebiete ab: Reinzahnersatz-Versicherungen sind inzwischen - je nach Lebensalter - zwischen ca. 20 und 40 EUR zu erhalten. Der Komforttarif mit Prophylaxe & Zahnerhalt sieht vor, dass man zwischen 30 und 60 EUR pro Monat ausgibt. Die höheren Preise dieser Zahnarztversicherungen sind in der Regel auch durch die umfangreicheren Leistungsangebote begründet.

Zusätzliche Zahnversicherung mit Prophylaxe - ja oder nein? Sind die gestiegenen Aufwendungen für eine solche Prophylaxe Zahnärztliche Zusatzversicherung im Gegensatz zu einer rein zahnärztlichen Prothesenversicherung sinnvoll? Zuerst einmal ist es notwendig, die Vorteile der Prophylaxe näher zu untersuchten. Natürlich ist es wichtig, wie oft jemand beabsichtigt, eine Zahnpasta überhaupt machen zu lasen. Wer sich zweimal im Jahr eine fachgerechte Zahnputzarbeit verrichten läßt, sollte sich natürlich um die Komfortzusatzversicherungen kümmern, die diese ebenfalls übernehmen.

Dabei sind auch die einzelnen Ausgaben für eine solche individuelle Prophylaxe zu beachten - sie sind je nach Land und Arzt sehr verschieden. Kaum ein Zahnmediziner in den neuen Ländern, vor allem in den ländlichen Gebieten, berechnet mehr als 70 EUR für eine solche Zahnpasta, manchmal noch weniger.

Bei großen Städten wie Hamburg, München, Düsseldorf oder Berlin ist es meist schwierig, einen Arzt zu bekommen, der weniger als 100 EUR für das PZR benötigt. Wer weiss, wie hoch die Ausgaben sind, die jedes Jahr von der individuellen Prophylaxe "vorprogrammiert" werden, kann einschätzen, ob sich eine solche zusätzliche Zahnversicherung auswirkt.

Der 40-jährige Mann geht zweimal im Jahr zur beruflichen Zahnputzreinigung und zahlt je ca. 80 EUR. Jahr für Jahr - auch ohne Versicherung - verursacht er Ausgaben von 160 EUR pro Jahr. Die Prophylaxeleistung beträgt max. 170 EUR pro Jahr, sie kostet 28,38 EUR.

Für weniger als 20 EUR pro Monat sind in der Regel kaum Vergleichstarife mit gutem Nutzen für Zahnprothesen erhältlich (z.B. Hanse Merkur EZ+EZT - 24,00 EUR), so dass sich in diesem Falle die gestiegenen Ausgaben für die Komfortversion rentieren. Natürlich müssen bei diesem Abgleich auch die unterschiedlichen Berechnungsmethoden der beiden Tarifarten berücksichtigt werden.

Der Hanse Merkur EZ+EZT-Tarif wird mit so genannten "Alterungsrückstellungen" berechnet und die Beitragshöhe bleibt hier auf dem Stand des Einstiegsalters konstant, während der Münchner Verband seine Beitragshöhe ohne Altersvorsorge berechnet und die Beitragshöhe damit im Münchner Vereins " bis zum Alter von 7 Jahren anstieg. Hierfür würde sich ein Abschluß der Zahnarztversicherung beim Münchner Verband also in dem durchaus herausgenommenen Grund auszahlen, wenn man berücksichtigt, daß neben der Zahnputz auch noch weitere Zusatzleistungen wie z. B. Zahnbehandlungen oder dergleichen beim Münchner Verband vorhanden sind.

Die Berechnung wäre anders, wenn sie darauf beruhen würde, dass die Versicherten die Prophylaxe nicht zweimal im Jahr, sondern nur einmal im Jahr durchführt. Es könnte dann billiger sein, einen Preis ohne Prophylaxe zu bestimmen, oder einen Preis, der für PZR nur einmal im Jahr bezahlt wird.

Nur in Ausnahmefällen ist dies nicht der Fall: Wurzelt ein Patient z.B. bereits in der vergangenen Zeit mehrmals wurzelfrei behandelt worden, lehnt die GKV die Kostenerstattung unter Bezugnahme auf die sogenannte "Wirtschaftlichkeitsanforderung" ab. Wenn Sie jedoch lieber einen eigenen Wurzelkanal haben möchten, müssen Sie möglicherweise eine Wurzelkanalbehandlung komplett selbst durchführen und das kann auch sehr kostspielig sein (bis zu ca. 1000 EUR).

Diejenigen, die solche Errungenschaften gern versichert haben möchten, sollten lieber auf die Komfortzahnversicherungen zurÃ??ckgreifen, die das ganze Spektrum der Leistung umfassen.

Mehr zum Thema