Rechtsschutzversicherung Komplett

Vollständige Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung deckt fast alle im Zusammenhang mit einem Rechtsstreit anfallenden Kosten, d.h. die Rechtsschutzversicherung vollständig, sonst sind Sie möglicherweise ganz ohne Versicherungsschutz. Verlangen Sie Ihr gutes Recht in einem Rechtsstreit - ob im Verkehrsrecht, Berufsrecht oder Privatrecht. Die AUXILIA Privatrechtsschutzversicherung ist dann genau das Richtige für Sie.

Wo finde ich die richtige Rechtsschutzversicherung?

Rechtschutzversicherung mit unterschiedlichen Modulen auswählbar

Im Falle einer Streitigkeit trägt eine Rechtsschutzversicherung die anfallenden Gebühren für den Auftraggeber. Zusätzlich zu den Verhandlungskosten will auch der eigene Rechtsberater entlohnt werden. Alle für das Verfahren relevanten Sachverständigen, Sachverständigen und/oder Zeuginnen und Zeuginnen entstehen zudem mit hohen Aufwendungen in Gestalt von Gebühren oder Zeugenhonoraren. Infolgedessen kann ein Rechtsstreit eine Vielzahl von Aufwendungen mit sich bringen, die manchmal nicht einmal bekannt sind, wenn Sie eine Rechtsstreitigkeit anhängig machen - oder sogar wenn Sie selbst verklagte Personen sind.

Damit man sich mit der hohen finanziellen Last eines Gerichtsstreits nicht ganz aus der eigenen Kasse beschäftigen muss, ist es ratsam, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Die oben aufgeführten Aufwendungen für den Versicherten im Rahmen eines Gerichtsverfahrens trägt der Kostenträger. Der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung kann in der Regel zwischen mehreren Leistungsmodulen wählen, die entweder individuell oder in Verbindung mit anderen Modulen ausfallen.

Eine der bedeutendsten Formen des rechtlichen Schutzes ist der verkehrsrechtliche Schutz, wie eine Markteinschätzung des Münchner Online-Vergleichsportals CHECK24 zeigt: In 74,34 Prozentpunkten aller im Untersuchungszeitraum von Jänner 2011 bis Jänner 2012 über den Rechtsschutzvergleichsrechner durchgeführten Recherchen wurde der verkehrliche Rechtschutz als erwünschter Bestandteil der Rechtsschutzversicherung ausgewiesen.

So wurde in 29,09% der angefragten Offerten die Verknüpfung von Privat/Beruf/Verkehrsrechtsschutz und in 26,86% der Anträge die Verknüpfung der Rechtsschutzmodule Privat/Beruf/Verkehr/Wohnen ausgewählt. In 2,41 Prozentpunkten der Ausschreibungen konzentrierte sich das Zinsen ausschließlich auf den Grundbaustein des Verkehrsrechtsschutzes. Die Wahrung der Verkehrsrechte bietet unter anderem wirtschaftliche und rechtliche Hilfestellung in Prozessen, die in irgendeiner Weise mit der Verkehrsordnung verbunden sind oder mit Straftaten gegen sie zu tun haben.

Man ist rasch in einen verkehrsrechtlichen Streitfall involviert. Oftmals besteht auch für andere Rechtsstreitigkeiten, die nur das Transportthema im weiteren Sinne betreffen, der Versicherungsschutz. Die Versicherung erstreckt sich auch auf Rechtsstreitigkeiten im Rahmen eines registrierten Fahrzeugs des Versicherten. Für einige Tarife ist es auch möglich, den Umfang des Rechtsschutzes auf alle befugten Fahrzeugführer und andere Fahrgäste auszudehnen.

Insbesondere für Kraftfahrer ist es ratsam, eine Rechtsschutzversicherung, einschließlich des Rechtsschutzes für Kraftfahrer, abzuschließen, vor allem weil die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Vollkaskoversicherung in der Regel die Kosten von Streitigkeiten in Streitigkeiten mit anderen Verkehrsbetreibern nicht decken. Detaillierte Angaben zum Thema verkehrsrechtlicher Schutz erhalten Sie auf CHECK24.

Mehr zum Thema