Rückkehr in Gesetzliche Krankenversicherung

Zurück zur gesetzlichen Krankenversicherung

Für viele Privatversicherte ist die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung interessant. Gerade dieses Sparmodell will die Versichertengemeinschaft im GKV-System nicht mehr unterstützen. Der privat versicherte Mitarbeiter ist während des Elternurlaubs nicht beitragsfrei. Nur unter bestimmten Bedingungen zurückkehren. Aus diesen Gründen erscheint die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung zunächst sehr schwerfällig und fast unmöglich.

In der Altersgruppe der privaten Krankenkassen und kann die Monatsbeiträge nicht auszahlen. Unglücklicherweise ist dies für viele Rentner eine bedauerliche Umstand. Einem Kunden konnten wir den Schritt zurück in die gesetzliche Krankenversicherung erleichtern. Für unseren Kunden ein voller Gewinn, mit großer wirtschaftlicher Erleichterung durch die Rückkehr zum SHI-System.

In der Altersgruppe private Krankenversicherungen und kann die Monatsbeiträge nicht bezahlen. Einem Kunden konnten wir den Schritt zurück in die gesetzliche Krankenversicherung erleichtern. Für unseren Kunden ein voller Gewinn, mit großer wirtschaftlicher Erleichterung durch die Rückkehr zum SHI-System. Eine Rückkehr in die Krankenkasse im Pensionsalter ist ein anspruchsvolles Vorhaben. Es wird oft argumentiert, dass ein Übergang von der Privatkrankenversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung im Pensionsalter nicht möglich sei.

Die 1942 geborene und 74 Jahre alte Kundin wechselt mit 55 Jahren in die PKV. Damals machte ein Versicherungsbeauftragter unserem Kunden den verantwortungslosen Vorstoß, von der GKV in eine Privatkasse zu wechseln (im Alter von 50 Jahren). Unser Kunde erhält seit dem 01.01.2008 die reguläre Altersrente.

Es wurden 5 kleine Mädchen zur Welt gebracht. Gerade die 5 Kleinkinder sind nun der Grund, warum unser Kunde in die Krankenversicherung der Pensionäre einsteigen kann. Die Pflichtbeiträge zur Krankenversicherung sind wesentlich niedriger als die Beiträge der Privatkrankenversicherung. Mit Wirkung zum Stichtag 31. Dezember dieses Jahr wird eine Regelung in der GKV geändert.

Für unseren Kunden haben wir bei der letzen GKV einen Gesuch um Bestimmung der Präventivzeit in der Krankenversicherung der Pensionäre (KVdR) eingereicht. Zwischen unserem Büro und der Krankenversicherung gab es Mail. Sie war zum Zeitpunkt der Übernahme der Selbständigkeit und des Rentenbeginns (gut 10 Jahre) in der Privatversicherung versichert.

Sie erhält für jedes ihrer beiden Waisenkinder 3 Jahre für die Vorversicherung, also 15 Jahre. Mit der entsprechenden Umsetzung der neuen Gesetzeslage vom 01.08.2017 hat die Kasse unseres Kunden nun die Einhaltung der Vorversicherungsperiode bestätigt. Darüber hinaus hat sie unseren Kunden die Aufnahme in ihre Krankenversicherung zum 01.08.2017 zugesagt.

In der Deutschen Pensionsversicherung wird unser Kunde zu diesem Zweck auch in die obligatorische Mitgliedschaft von Rentnern einbezogen. Die Beiträge der Kranken- und Pflegeversicherung werden im Monat Juli 2017 von der Pension einbehalten. Wir gratulieren Ihnen zur Rückkehr in den GKV! Unser Kunde war sehr zufrieden. Die horrenden Beiträge in der PKV bringen viele Menschen mit einer gesetzlichen Altersrente im hohen Lebensalter an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit.

Unsere Erfolge können vielen Menschen Mut machen. Die Rückkehr zum SHI-System sollte genau durchdacht sein. Ja, ich möchte von der Privatkrankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung einsteigen.

Mehr zum Thema