Signal Iduna Zusatzversicherung Leistungen

Zeichen Iduna Zusatzversicherungsleistungen

SIGNAL IDUNA Zusatzversicherungen für ambulante und zahnärztliche Leistungen: für hochwertigen Zahnersatz sowie für Leistungen, die bezahlt werden, wenn im Ausland etwas passiert. Mit der Zusatzversicherung von Signal Iduna werden sowohl ambulante als auch stationäre Leistungen, Zahnersatz, Taggelder und vieles mehr abgedeckt. Die Tarife von Signal Iduna und Allianz bieten ein sehr gutes Servicelevel. Sind alle Leistungen vollständig erbracht?

Privatzusatzversicherung

Die GKV bietet Ihnen eine gute Grundversorgung für Ihre Erkrankung. Die meisten dieser Leistungen sind rechtlich durchgesetzt. Dies hat zur Folge, dass die GKV oft nicht für die Bezahlung bestimmter Lieferungen zugelassen ist. Sie müssen also nahezu flächendeckend bezahlen: zum Beispiel beim Arzt, für Medikamente, für Brille und Linsen, beim Hausarzt und im Spital.

SIGNAL IDUNA Zusatzversicherung - IKK classic Zusatzversicherung

Mit dem IKK classic geniessen Sie einen hochwertigen gesundheitlichen Schutz. Durch die private Zusatzversicherung von SIGNAL IDUNA können Sie Ihr Leistungsspektrum ganz nach Ihren Bedürfnissen ausbauen und sich vor zusätzlichen Belastungen sichern. Internationale Reisekrankenversicherung: Mit einer eigenen internationalen Reisekrankenversicherung von SIGNAL IDUNA können Sie Ihren Krankenversicherungsschutz während der Reise vervollständigen und sich gegen zusätzliche finanzielle Belastungen absichern.

Aufschaltung Iduna Zusatzversicherung| Anbietervergleiche

Mit der Zusatzversicherung von Signal Iduna werden sowohl Ambulanzleistungen als auch Leistungen im stationären Bereich, Zahnprothesen, Taggelder und vieles mehr abgedeckt. Sie haben als Versicherter die Wahl aus einer Vielzahl von möglichen Tarifen und erhalten die von Ihnen benötigte Zusatzversicherung.

Die private Zusatzversicherung ist daher ebenso bedeutsam wie die Vorsorge für das Alter. Welchen Typ von Zusatzversicherung Sie benötigen, hängt ganz von Ihren individuellen Bedürfnissen ab.

Signal Iduna stellt seine Ergänzungsversicherungen in Variationen mit unterschiedlichem Leistungsspektrum zur Verfügung, so dass es z. B. möglich ist, die ambulante Grundversorgung mit einer Top-Versicherung im Rahmen der Stationärversorgung zu unterlegen. Im Folgenden erfahren Sie, welche Ergänzungsversicherungen und Ausführungen Signal Iduna Ihnen anbietet.

Hier wollen wir Ihnen nur einen kleinen Einblick geben, ohne den Vollständigkeitsanspruch bei der Präsentation der Leistungen zu erhebt. Für den Geschäftsbereich der stationären Zusatzversicherungen bietet Signal Iduna drei Tarifformen an: Grundlage, Beginn und Ende. Im Grundtarif sind präventive ärztliche Untersuchungen (iGel-Leistungen) und Impfungen sowie die gesetzlichen Selbstbehalte für Arznei-, Hilfs- und Heilmittel enthalten.

Sie sind zu 100% versichert, bis zu einem Höchstbetrag von 125 EUR in zwei Kalendarjahren für Präventivuntersuchungen und Impfaktionen und bis zu 125 EUR pro Jahr für Medizinprodukte, Hilfsmittel und Medikamente. Für letztere werden im Starttarif bis zu 250 EUR pro Jahr und für Präventivuntersuchungen und Impfschutz bis zu doppelt so viel angeboten.

Darüber hinaus sind bis zu 80% (max. 250 EUR pro Jahr) Heilpraktikerleistung zu erstatten. Brille und andere Hilfsmittel sind in zwei Jahren bis zu 250 EUR versichert und Lasik oder Lasek Augenkorrekturen mit Lasern werden mit je 500 EUR gefördert. Darüber hinaus übernimmt Signal Iduna die restlichen Kosten von bis zu 250 EUR pro Jahr für Nebenanlagen.

In dem Spitzentarif werden die Leistungen für alle oben erwähnten Gebiete noch einmal signifikant steigen, z.B. werden für Fehlsichtigkeiten ein Geldbetrag von 1.000 EUR erstattet, der Höchstbetrag für eine Brille steigt in zwei Jahren auf 375 EUR, und es werden Präventionsleistungen und Heilpraktikereinsätze von bis zu 750 EUR pro Jahr gedeckt. Sämtliche drei Zölle können auch mit dem Zusatzzeichen "rein" abgeschlossen werden.

Allerdings nimmt der Anteil im hohen Lebensalter im Gegensatz zu den ständig berechneten Tarifierungen mit Altersvorsorge deutlich zu. Signal Iduna hat vier Tarifformen für die stationäre Zusatzversicherung im Angebot: Unfälle, Starts, Plus und Spitzen. Es gibt vor allem Unterschiede in den Preisen, wann sie bezahlt werden. In der Unfallversicherung werden Sie z.B. nur dann als privater Patient im Spital betreut, wenn ein Unfallgeschehen die Ursache für diesen Krankenhausaufenthalt ist.

In der Tarifvariante Beginn gibt es Arbeitsunfälle und gewisse Schwerkrankheiten, die eine Leistungsverpflichtung des Versicherungsunternehmens zur Folge haben, im Tarifen Standard ist das gleiche der Fall, aber auch hier wird in der Regel ab einem Alter von sechzig Jahren bezahlt. Daher ist es nicht erforderlich, dass ein Unfall, eine gewisse Erkrankung oder ein bestimmtes Alter die Verpflichtung zur Leistungsgewährung begründet.

Signal Iduna bietet Ihnen auch im Rahmen der Zahnzusatzversicherung die Möglichkeit der Selbstbeteiligung. Vier Preise mit unterschiedlichen Leistungsumfängen sind verfügbar. Base, Starter, Plus und Top. Im Falle von hochwertigem Zahnprothesen, Zahnimplantaten, Inlays, Zahnbehandlungen und Orthodontie (wenn die Behandlung vor dem Alter von 20 Jahren beginnt), zahlen der Grundtarif und der Starttarif 50%, der Zusatztarif 70% und der Spitzentarif 90% des Rechnungsbetrags, wobei der GKV-Beitrag von der Rückerstattung abgezogen wird.

Beispiel: Der Rechnungssumme im Geltungsbereich der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) liegt bei 350 EUR, die GKV übernimmt 80 EUR. 70 Prozent von 350 EUR sind 245 EUR, abzüglich der SHI-Förderung von 80 EUR, das Signal Iduna stellt 165 EUR zur Verfügung. Auch prophylaktische Maßnahmen wie die berufliche Zahnputzarbeit werden im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn und im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarifbeginn und im Tarifbeginn, im Tarifbeginn, im Tarif, im Tarif, im Tarif, im Tarif, im Tarif.

In der Top-Tarife gilt die maximale Erstattungsgrenze ab dem fünften Jahr nicht mehr.

Mehr zum Thema