Signal Krankenversicherung Adresse

Krankenkassenadresse signalisieren

Ihrem SIGNAL IDUNA Partner in Berlin. Bei der Rechtsschutzversicherung Signal Iduna. anja. Das Signal Iduna dreht sich auf dem Board. In den letzten Jahren konnte die Signal Iduna Hundehaftpflichtversicherung nicht überzeugen.

Stellenangebote bei SIGNAL DNUNA Niederlassung Nürnberg

In der SIGNAL Identa Group ist ein Wirtschaftsverband einzelner deutscher Firmen angesiedelt. Muttergesellschaften der SIGNAL Identa sind:: Die Unfall-Versicherung SIGNAL a. G., Dortmund. Bei diesen Muttergesellschaften handelt es sich um Versicherungsgesellschaften auf Gegenseitigkeit. Bei diesen handelt es sich um Versicherungsgesellschaften auf Gegenseitigkeit. die sich auf Gegenseitigkeit beziehen. In der SIGNAL AG sind die Gesellschaften der SIGNAL AG juristisch unabhängig. In Deutschland hat die SIGNAL Identa Group drei Hauptsitze: einen in Dortmund und zwei in Hamburg.

Der Konzern hat im Bereich Finanzdienstleistungen eine Hausbank, eine Wohnungsbaugesellschaft, eine Investmentgesellschaft und eine Vermögensverwaltung. Im europäischen Raum ist die SIGNAL Identa Group mit Versicherungen in Ungarn, Polen und Rumänien sowie mit einer Rückversicherung in der Schweiz präsent.

2011: SIGNAL Identa Gruppe: Prämieneinnahmen steigen um 1,9 Prozentpunkte auf 5,63 Mrd. EUR....

Im Jahr 2017 steigerte die SIGNAL Identa Unternehmensgruppe ihre Prämieneinnahmen um 1,9 Prozentpunkte und übertraf damit den Branchendurchschnitt. Mit 728,4 Mio. EUR (+3,3 Prozent) liegt auch das Buchgewinn vor Ertragsteuern signifikant über dem Vorjahreswert. "Weil wir große Anstrengungen unternommen haben, unsere Abläufe zu vereinfachen und zu verschlanken, ist dies ein sehr erfreuliches Ergebnis", sagte Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der SIGNAL Identa Group, auf der Pressekonferenz am 28. Juni in Hamburg.

Absolut gesehen beliefen sich die im Jahr 2017 verrechneten Bruttoprämien auf 5,63 Mrd. E. Die Bruttoprämien beliefen sich auf 5,63 Mrd. E. Diese Entwicklung schlägt sich auch im Gesamtumsatz nieder: Nach zwei Jahren mit einer Zunahme von mehr als 5 Prozentpunkten stieg das Umsatzergebnis 2017 wieder um 1,9 Prozentpunkte. Das von der SIGNAL ITUNA Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr verwaltete Vermögen (Assets under Management inklusive der Finanzunternehmen) wuchs um 7,8 Prozentpunkte auf 73,07 Mrd. EUR (Vorjahr: 67,81 Mrd. EUR).

49,26 Mrd. für Anlagen deutscher Versicherungsgesellschaften mit einem fortlaufenden Durchschnittszinssatz von 3,3 Prozentpunkten und einem Nettozinssatz von 4,6 Gesamtkapital. Mit 374 Prozentpunkten (vorläufig) liegt die Solvency II-Quote auf dem Vorjahresniveau (376 Prozentpunkten). Der Bruttoaufwand für Schadensfälle betrug 4,78 Mrd. EUR (Vorjahr: 4,75 Mrd. EUR).

Das bedeutet einen geringen Zuwachs von 0,8 vH. Zum Jahresende 2017 beschäftigte die SIGNAL Identa Group rund 10.600 Personen (einschließlich selbständiger Vertriebspartner und Auszubildender). Das sind 671 weniger Beschäftigte als im Jahr zuvor (-5,9 Prozent). Mit rund 300 Einzelelementen und 100 Einzelprojekten hat der Konzern in den vergangenen drei Jahren in den Bereichen Struktur und Prozess vereinfachen, die Informationstechnologie modernisieren und den Verkauf umstrukturieren können.

Damit hat SIGNAL IDUNA die Betriebskosten um 140 Mio. EUR pro Jahr gesenkt. Dabei steht die neue Leitidee von SIGNAL IDUNA im Mittelpunkt: Zusammen eine bessere Wohnqualität aufzeigen. Bis 2023 sollen die Prämieneinnahmen um ein Quartal auf 7 Milliarden EUR gesteigert werden (2017: 5,6 Milliarden EUR). Zugleich soll der anhaltende Buchgewinn um 30 Prozentpunkte und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden.

Zur Erreichung dieses Anspruchsniveaus wird sich SIGNAL Nutrition noch intensiver als bisher auf die Zielgruppe Wirtschaft, Gewerbe und Öffentlicher Sektor fokussieren und die Möglichkeiten der dort stattfindenden Demokratisierung konsequent ausnutzen. Auch die SIGNAL AG wird mit dem Transformations-Programm ihre Servicequalität weiter ausweiten. "Mit mehr als 2,5 Mio. Mitgliedschaften ist die SIGNAL ADUNA Krankenversicherung die fünftgroesste in Deutschland.

Der Umsatz des im Jahr 2017 aus der Fusion von SIGNAL und DeutscheRingKranken hervorgegangenen und seitdem unter einem neuen Firmennamen operierenden Konzerns stieg im vergangenen Jahr um 4,4 Prozentpunkte auf 2,82 Mrd. EUR (Vorjahr: 2,69 Mrd. EUR). Entgegen dem Branchentrend verzeichnete die SIGNAL IDocUNA Versicherung einen Mitgliederzuwachs:

Im vergangenen Jahr waren es 4.222 Teilversicherte. In den ersten drei Monaten 2018 hat die SIGNAL ADUNA Krankenversicherung insgesamt 1.712 voll versicherte Personen hinzugewonnen. Entsprechend erfreulich ist die Entwicklung des Marktanteils im Neugeschäft: Jeder zehnte neue Kunde (über 10 Prozent) hat sich im vergangenen Jahr und auch heute für die SIGNAL DNUNA Kliniken entschieden - der Aktienanteil ist damit signifikant höher als der des Marktanteils des Traditionsunternehmens (8,1 Prozent).

Neue Produkte wie der kürzlich eingeführte Grundversicherungstarif sollen das Neugeschäftswachstum weiter beschleunigen. Mit dem Premium-Tarif für gehobene Ansprüche unter der Dachmarke Deutsche Krankenversicherung offeriert Primer Spitzenleistungen ohne Selbstbehalt und ohne viele der sonst übliche Einschränkungen. Mit der SIGNAL DNUNA Krankenversicherung ist eine der stabilsten Krankenversicherungen auf dem Weltmarkt entstanden.

Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre lag die Prämienanpassung bei nur 1,89% pro Jahr. Für 2017 lag die Solvabilitätsquote der SIGNAL DNUNA Versicherung bei 544 Prozentpunkten. Erwartungsgemäß ging die Entwicklung in der Lebenserstversicherung 2017 zurück: Die Brutto-Beiträge der SIGNAL ITUNA Lebens gingen um 4,0 Prozentpunkte auf 1,2 Mrd. EUR zurück (Vorjahr: 1,3 Mrd. EUR).

Wie erwartet sanken sie von 210,2 Mio. EUR auf 185,5 Mio. EUR (-16,6 Prozent). Die Prämien aus vertragsgebundenen laufenden Prämienzahlungen sanken wie erwartet um 2,4 Prozentpunkte auf 1,0 Milliarden Mark. Überdurchschnittlich gut entwickelt hat sich das Neuzugang-Geschäft der SIGNAL ITUNA LEBENS mit einem Rückgang um 1,0 Prozentpunkte auf 79,1 Mio. EUR bei den laufenden Prämien.

Das Investitionsvolumen stieg um 427,3 Mio. EUR oder 2,1 prozentual auf 20,4 Mrd. EUR (Vorjahr: 20,0 Mrd. EUR). Dabei stieg die Nettorendite um 0,3 %-Punkte auf 5,2 % (Vorjahr: 4,9 %). Im Jahr 2017 hat die SIGNAL ITUNA Lif ihre zusätzliche Zinsreserve um 440,4 Mio. EUR auf 1,8 Mrd. EUR erhöht. Bei der SIGNAL ITUNA Rentenversicherung AG erhöhten sich die verrechneten Bruttoprämien im Jahr 2017 um 0,4 Mio. EUR oder 0,4 prozentual auf 114,7 Mio. EUR (Vorjahr: 114,3 Mio. EUR).

Das Investitionsvolumen stieg um 8,7 Pro-zent auf 1,7 Mrd. EUR (Vorjahr: 1,6 Mrd. EUR). Dabei sank die Nettorendite um 1,1 %-Punkte auf 5,7 %. Im Jahr 2017 gingen die Prämien aller im Konzern tätigen Lebenserstversicherer um 2,5 vH auf 1,41 Mrd. EUR (Vorjahr: 1,44 Mrd. EUR) zurück. Für 2017 lag die Solvabilitätsquote von SIGNAL ITUNA Life bei 486 Prozentpunkten (einschließlich Übergangsregelung) und 130 Prozentpunkten (ohne Übergangsregelung).

Die RatingagenturSSEKURATA bestätigt, dass SIGNAL ITUNA Lif in ihrem derzeitigen Finanzstärke-Rating eine hohe Kreditwürdigkeit von "A - stable outlook" aufweist. Mit 1,28 Mrd. EUR waren die gebuchten Bruttoprämien der heimischen Kompositversicherer fast konstant (+0,1 %). Der Anstieg über alle Unternehmen hinweg lag bei 1,4 vH. Der Aufwand für Versicherungsschäden (Deutschland) sank um 2,0 Prozentpunkte auf 849 Mio. zu.

Der Schaden-Kosten-Satz betrug 2017 94,4 bzw. 2,8 Risikopunkte. Dies führt zu einem erheblich verbesserten versicherungstechnischen Gesamtergebnis mit einem Plus von 40 Mio. AU. Im Jahr 2017 gab es auch mehrere große Unwetter, obwohl es keine verheerenden Unwetterkatastrophen gab. Laut SIGNAL IDUNA verursachten die Unwetter "Paul" (Juni 2017) und "Xavier" (Oktober 2017) die grössten Verluste, die mit einer veranschlagten Schadenshöhe von rund 14 Mio. EUR 44 prozentual zu den witterungsbedingten Verlusten beitrugen.

Seit 2017 ergänzt SIGNAL die Kaskoversicherung für fliegende Drohnen im gewerblichen Luftfahrtbereich. Versichert sind Beschädigungen am Flugzeug mit einer Deckungssumme zwischen 500 und 30000 EUR. Gemeinsam mit dem Branchenspezialisten Perseus verfügt SIGNAL ITUNA über einen leistungsfähigen CyberSecurity-Schutz für kleine und mittelständische Betriebe. Für 2017 lag die Solvabilitätsquote der SIGNAL ADUNA Allgemeinheit bei 234 Prozentpunkten.

Die Geschäfte der Finanztochtergesellschaften der SIGNAL ITUNA Unternehmensgruppe entwickelten sich weiterhin erfreulich. Im Jahr 2017 hat die SIGNAL IDocUNA Bauspar AG ihren Bausparbestand um 11,4 Prozentpunkte auf 887,3 Mio. EUR (Vorjahr: 796,2 Mio. EUR) erhöht. Das Bausparneugeschäft liegt mit 538,9 Mio. EUR wie erwartet unter dem Vorjahreswert von 589,4 Mio. EUR.

Die neue Tarifgeneration des FREIraums wurde im Okt. 2017 eingeführt: Sie gewährt den Kundinnen und Kunden nun einen Kreditzinssatz von 0,5 Prozentpunkten auf Wohnungsbaudarlehen zwischen 2,25 und 2,95 Prozentpunkten (abhängig vom Sparniveau des Bausparvertrags). Das für die SIGNAL ITUNA Unternehmensgruppe betreute Immobilienfinanzierungsportfolio konnte 2017 nochmals um 11,6 Prozentpunkte auf 5,3 Mrd. EUR (Vorjahr: 4,7 Mrd. EUR) zulegen.

Auch für das Bankenhaus DONNER & REUSCHEL, das ein Gesamtergebnis von 3,7 Mio. EUR nach Abzug von Ertragsteuern erwirtschaftete, war das Berichtsjahr erfreulich. Damit liegt die Kerneigenkapitalquote bei 11,7 Prozentpunkten (Vorjahr: 10,6 Prozent). Der Zinsüberschuss sank in einem weiterhin tiefen Umfeld auf 46,8 Mio. EUR (Vorjahr: 55,5 Mio. EUR). Der Provisionsüberschuss stieg auf 57,2 Mio. EUR (Vorjahr: 55,4 Mio. EUR).

Alleine in der Depotbankfunktion wuchs das Vermögen 2017 um 25 Prozentpunkte auf mehr als 14 Mrd. zu. Das Bilanzvolumen belief sich auf 4,1 Mrd. EUR (Vorjahr: 3,8 Mrd. EUR). Das verwaltete Nettovermögen der Fonds stieg um 20 Prozentpunkte auf 29,4 Mrd. EUR (Vorjahr: 24,5 Mrd. EUR) und das Brutto-Fondsvermögen auf 31,3 Mrd. EUR (Vorjahr: 26,1 Mrd. EUR).

Der Jahresüberschuss erhöhte sich von 26,4 auf 32,7 Mio. EUR (+ 23,7 Prozent). Im Jahr 2017 hat die HANSAINVEST Reale Vermögenswerte in den Sektoren Liegenschaften und Dienstleistungen sowie im Infrastrukturbereich weiter erhöht. Das in diesen Anlageklassen betreute Kundenvermögen erhöhte sich um rund 450 Mio. EUR auf 4,8 Mrd. EUR.

Im Jahr 2017 belief sich das Gesamttransaktionsvolumen auf rund 545 Mio. E. Der Umsatz lag bei rund 545 Mio. E. Von diesem Gesamtbetrag entfallen rund 515 Mio. EUR auf Käufe und rund 30 Mio. EUR auf Erlöse. Im Anschluss an das erfolgreiche Jahr 2016 entwickelten sich die Auslandserstversicherungsgesellschaften wieder gut. Mit einem Prämienwachstum von mehr als 25 Prozentpunkten auf rund 83,4 Mio. EUR konnte die SIGNAL IDocUNA Business Solutions Zrt. in Budapest (Ungarn) ihre Position weiter ausweiten.

Bei der rumänischen SIGNAL Staffelei S. A. Asigurare Reasigurare S. A. wurde wiederum ein deutlich zweistelliger Prämienzuwachs von über 25 Prozentpunkten erzielt. Mit diesem Schritt stärkt das Traditionsunternehmen seine marktführende Position in der Betriebskrankenversicherung weiter. Das polnische Erstversicherungsunternehmen zeigt eine allgemein erfreuliche Tendenz in seinen Segmenten Reisen, Gesundheit und Life-Outs. Vor allem der Online-Umsatz stieg um mehr als 10 vH.

Auch 2017 wird sich die gute Prämienentwicklung fortsetzen. In den ersten drei Monaten dieses Geschäftsjahres erreichte die SIGNAL Identa Unternehmensgruppe ein Prämienplus von 2,4 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahresquartal.

Mehr zum Thema