Techniker Krankenversicherung Ausland

Krankenversicherung für Techniker im Ausland

Eine Krankenversicherung können Sie nur abschließen, wenn Sie auch von der TK-Krankenversicherung abgedeckt sind. Sowohl die Techniker Krankenkasse (TK) als auch die Barmer stehen Ihnen zur Verfügung. Sie füllen vor Ort ein Formular aus, das Sie zu einer Behandlung im Ausland berechtigt. Planen Sie, eine neue Zukunft im Ausland aufzubauen?

Internationale Krankenversicherung: Kranken im Ferienurlaub - und jetzt?

Jeder, der in Deutschland eine gesetzliche oder private Krankenversicherung (PKV) hat, ist in den meisten Ländern Europas in der Lage, den Versicherungsschutz seiner Krankenversicherung zu genießen. Zu diesem Zweck stellen die Kassen die European Health Insurance Card (EHIC) aus. Im Regelfall wird nur das zurückerstattet, was den im entsprechenden Staat sozialversicherungspflichtig ist - und das ist in vielen FÃ?llen wesentlich weniger als in Deutschland.

Beispielsweise werden einige Arzneimittel, zahnärztliche Behandlungen oder Notfalltransporte mit dem Helikopter zum nächstgelegenen Spital nicht zurückerstattet. Für Spesen bis zu 1000 EUR kann die Krankenversicherung in Deutschland auch nach deutschem Tarif fakturieren, bei erhöhten Spesen sind jedoch immer die Auslandsvorschriften gültig. Ein teurer Rücktransport vom Ferienort zum Haus wird ebenfalls nicht von den Kassen übernommen.

Diejenigen, die ihren Ferienaufenthalt außerhalb Europas verbringen, haben in den meisten FÃ?llen Ã?ber ihre "normale" Krankenversicherung keinen Schutz. Ausnahmen bilden die Staaten, mit denen Deutschland ein Abkommen über soziale Sicherheit abgeschlossen hat, wie z.B. die Türkei oder Tunesien. Wer im Voraus wissen möchte, welche Dienstleistungen seine reguläre Krankenversicherung für sein Zielland erbringt, sollte sich die Broschüren ansehen, die das DVKA für die verschiedenen Staaten auf Lager hat (unten):

Je nach Bundesland sind hier die im Rahmen des üblichen Versicherungsschutzes enthaltenen Leistungsarten und die fälligen Zuschläge aufgeführt. Aufgrund der niedrigen Anschaffungskosten ist eine Auslandszusatzversicherung in der Regel für alle gesetzlichen Krankenkassen interessant, die im Ausland häufiger im Ferienaufenthalt unterwegs sind. Auf diese Weise gewährleisten Sie, dass Sie im Worst-Case-Szenario ohne Mehrkosten die gewohnte Versorgungsqualität erhalten.

Sie als Privatversicherter sollten sich vor einer Reise ins Ausland bei Ihrem Unternehmen nachfragen, ob Ihnen der Hin- und Retourtransport erstattet wird. Das tun die meisten, aber nicht alle. Die internationale Zusatzversicherung ist vor allem für den Notfall bestimmt und finanziert in der Schweiz in der Schweiz in der Regel die ambulanten und stationären Leistungen (einschließlich Roentgen und Operationen), verschriebene Arzneimittel, Verbände und Mittel sowie schmerzlindernde Zahnbehandlungen, unkomplizierte Zahnersatzbehandlungen oder Zahnprothesen.

Ebenso beinhaltet sind der Transfer zum nächstgelegenen Spital oder Notfallarzt sowie medizinische Versorgung, Materialressourcen, Unterkunft und Mahlzeiten während eines Krankenhausaufenthaltes. Versicherungsgesellschaften mit sehr günstigen Preisen zahlen für den Transfer vom Urlaubsziel, auch wenn dies vernünftig und gerechtfertigt ist oder die Behandlungen mehr als 14 Tage dauern - und das nicht nur im Falle einer medizinischen Nötigung.

Sterbt der Versicherungsnehmer während der Fahrt, tragen die meisten Firmen auch die Transportkosten oder die Bestattungskosten des Verstorbenen im Ausland (in der Regel bis zu EUR 10000, wobei dies je nach Vertrag unterschiedlich sein kann). Zudem unterstützen viele Versicherungen in Ausnahmesituationen - zum Beispiel, wenn der Versicherungsnehmer im Ausland kein Arzneimittel bekommt oder wesentliche Unterlagen aufgibt.

Die internationale Krankenversicherung ist kein rundum sorgloses Paket. Schlagen Sie bei einem Unfalltod einen Zahnausfall, werden nur die Aufwendungen für schmerzlindernde zahnärztliche Behandlungen, unkomplizierte Füllungen und Zahnersatzreparaturen gedeckt - nicht für den Zahnprothesen selbst. Die Krankenkasse zu Haus soll die anfallenden Ausgaben erstatten. Psychotherapie, Vorsorge- oder Entzugsbehandlung werden ebenso wenig vergütet wie die Aufwendungen für Heilmittel, Massage oder Geräte wie Brille und Hörgerät.

Auch wenn die Auslandsbehandlung von Anfang an vorgesehen war, bezahlt die Versicherung nicht. Geringfügige Auslandsbehandlungen werden zunächst von Ihnen bezahlt. Auch in den EU-Ländern fordern einige internationale Krankenversicherer, dass Sie zunächst Ihrer regulären Krankenversicherung die Kosten für die Therapie in Rechnung stellen. Andererseits gleichen andere Versicherungsgesellschaften ihre eigenen Rechnungen mit der üblichen Krankenversicherung ab, was Ihnen Zeit und Mühe spart.

Dann müssen Sie sich von Deutschland aus darum kümmern, die Fakturen zu korrigieren, was manchmal kompliziert sein kann. Ein weiterer Knackpunkt: Die Versicherungsgesellschaft kann eine Übertragung der Abrechnung durch einen beeidigten Fachübersetzer oder Simultandolmetscher nachfragen. Dies kann zu zusätzlichen Aufwendungen führen und rechnet sich oft nicht für kleinere Rechnungsbeträge. Bei der Buchung eines Urlaubs in einem Reiseunternehmen oder im Netz wird Ihnen in der Reisedauer in der Reisedauer in der Regel eine Krankenversicherung geboten.

Wer einen längerfristigen Aufenthalt im Ausland (meist mehr als 70 Tage) plant, benötigt eine Sonderversicherung, die ebenfalls sehr kostspielig ist: Bei einer Reisezeit von 180 Tagen können die Reisekosten mehrere hundert ausmachen. Wer ein ganzes Jahr ins Ausland geht, muss je nach Lebensalter zwischen 500 und 3000 EUR ausgeben.

Achten Sie darauf, dass Ihr Versicherungsunternehmen bestätigt, dass Sie die Wahl des Arztes frei haben. Erkundigen Sie sich bei Bedarf bei der Versicherungshotline, ob die anfallenden Gebühren vollständig gedeckt sind oder ob Ihnen ein günstigerer Hausarzt vor Ort empfohlen werden kann. Bei den meisten Jahresverträgen wird die Laufzeit in der Praxis um ein Jahr verlängert, wenn sie nicht storniert werden.

Maßgeblich ist das Abschlussdatum des Vertrages: Wenn Sie z.B. eine ausländische Krankenversicherung in der Zeit von mittlerem bis mittlerem Monat des vergangenen Jahres geschlossen haben, können Sie diese bis mittlerem Monat stornieren und zu einem anderen Provider übergehen. Im Falle von Frühkrankheiten kann es vorkommen, dass die Krankenkasse nicht ausbezahlt. Deshalb kann es für Ältere oder Menschen mit bereits bestehenden Erkrankungen nützlich sein, sich ihre Reisekompetenz vor Reiseantritt von einem Hausarzt in schriftlicher Form bescheinigen zu sehen.

Wenn Sie dagegen an einer chronischen Krankheit leiden, werden viele Privatversicherungen Ihre Behandlungen im Ausland nicht übernehmen. Informieren Sie daher vor Ihrer Fahrt Ihre gesetzliche Krankenversicherung, dass Sie für eine spezielle Krankheit keinen privatwirtschaftlichen Auslandsversicherungsschutz erhalten. In diesem Fall werden die Behandlungskosten von der Krankenversicherung getragen - auch in Staaten, die nicht zur EU gehörten oder mit denen Deutschland kein Abkommen zur Sozialversicherung hat.

Allerdings werden die Heilungskosten bis zu einem Höchstbetrag der in Deutschland gebräuchlichen Beträge und nur für bis zu sechs Monate ersetzt. Lasse dir von deiner Krankenversicherung im Voraus bescheinigen, welche Gebühren sie übernehmen wird.

Mehr zum Thema