Wechsel Privat in Gesetzlich

Privat zu Recht ändern

Als Privatversicherter ("PKV") kann er nicht in die gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren, wenn. Für viele Privatversicherte ist die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung interessant. Gibt es je nachdem, ob Sie derzeit in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert sind, unterschiedliche Regelungen und Fristen für den Wechsel in die private Krankenversicherung, spielen Sie mit der Idee, von der gesetzlichen zur privaten Krankenversicherung zu wechseln? Staatsbedienstete, Studenten und Selbständige können sich jederzeit privat versichern. Ich hätte von der privaten zur gesetzlichen Krankenkasse wechseln müssen.

Wieder zurück zum Gesetz?

Die Umstellung zwischen den beiden großen Krankenkassen in Deutschland ist an gewisse Voraussetzungen gebunden; mit steigendem Lebensalter sind die Hindernisse für eine Wiedereingliederung in das Krankenkassensystem immer größer. Ausschlaggebend für die Wahl der privaten Krankenkasse ist, dass in den meisten FÃ?llen ein optimales VerhÃ?ltnis zwischen Angebot und Leistungserbringung erreicht werden kann:

Mit den Jahren sind die Beitragssätze gestiegen - und das in beiden Krankenkassen. Mittlerweile ist es für Privatversicherte jedoch immer schwieriger, in das GKV-System zurückzukehren, um eine Beitragssicherung im hohen Lebensalter zu erreichen. Im Gegensatz zur privaten Krankenversicherung werden die Beitragszahlungen einkommensabhängig berechnet - bis zu einer jährlichen Einkommensgrenze, die damit den maximalen Beitrag darstellt.

Erhält ein Mitarbeiter im aktuellen und nachfolgenden Jahr ein Gehalt über der JAEG, kann er in die private Krankenversicherung wechsels. Der Weg zurück geht auch. Daher müssten seine Einnahmen unter die anwendbaren JAEGs gedrängt werden, für die es eine Reihe von Wahlmöglichkeiten gibt:

Bei erneuter Überschreitung der JAEG würde er dann als Freiwilliger aufgenommen. Der Weg zurück zum GKV-System zur Erreichung der Beitragssicherung im hohen Lebensalter wird den privat Versicherten regelmässig versperrt. "Die Selbständigen müssen einschneidendere Massnahmen treffen, um vor der Pensionierung wieder auf das SHI-System umsteigen zu können. Das bedeutendste Datum ist der Feiertag zum vollendeten Bestehen, nach dem die Änderung nahezu ausgeschlossen ist.

So können bis zu diesem Zeitpunkt Selbstständige eingestellt werden, um wieder unmittelbar für die Sozialversicherung haftbar zu werden. Als Orientierungshilfe dienen hier die Grenzwerte von mind. 20 Stunden pro Woche und ein monatliches Bruttoeinkommen von 1.487,50 EUR (West) und 1.330 EUR (Ost). Ein weiterer möglicher Weg wäre die Schließung des Unternehmens und die Verwendung der Hausratversicherung des Gesellschafters, wenn der Gesellschafter gesetzlich abgesichert ist.

Dies geht jedoch nur, wenn das eigene Gehalt 425 EUR (2017) oder einen Kleinjob nicht übersteigen darf.

Mehr zum Thema