Weiterversicherung Krankenversicherung

Fortlaufende Versicherung Krankenversicherung

Möchten Sie krankenversichert sein, obwohl Ihre Pflichtversicherung nicht mehr benötigt wird? Die Krankenversicherung für Studenten ist eine ständige Quelle von Fragen und Unsicherheiten. Anschließend besteht die Möglichkeit einer freiwilligen Weiterversicherung. Befreiungen von der Versicherungspflicht. Bemessungsgrundlage freiwillige Krankenversicherung.

Gilt weltweit bei Unfall und Krankheit, in der Freizeit und am Arbeitsplatz.

Weiterversicherungsvertrag

Die versicherte Person kann den Beginn der Versicherungszeit zwischen dem Tag nach dem Ende der Pflicht-/Selbstversicherung (Rentenanspruch) und dem ersten Tag des dem Antrag folgenden Monats aussuchen. Bei Nichtbeachtung der 6-monatigen Bewerbungsfrist (da 60 Versorgungsmonate zur Verfügung stehen) ist der frühest mögliche Beginn der Versicherung der erste des Monats ein Jahr vor dem Bewerbungsmonat.

Anschließend kann die Versicherungsnehmerin festlegen, welche Kalendermonate zu beitragspflichtigen Monaten werden sollen. mit dem Ende des zuletzt gezahlten Monats, wenn mehr als 6 aufeinanderfolgende Kalendermonate lang keine Beitragszahlungen erfolgt sind. Die Beitragsbemessung erfolgt auf der Grundlage der versicherungspflichtigen Verdienste des Jahres vor dem Austritt aus der gesetzlichen Versicherung. Der Beitragssatz ist limitiert und beläuft sich auf einen Betrag von mind. 819,00 EUR oder max. 6.090,00 EUR. 22,8 Prozentpunkte des Beitragssatzes sind pro Kalendermonat als Weiterversicherungsbeitrag zu zahlen.

Für einen weiteren Folgemonat der freiwillig weitergeführten Versicherung sind daher unter Beachtung der oben genannten Mindest- und Maximalbeträge zwischen 186,73 EUR und 1.388,52 EUR zu zahlen.

Koordinierungsstelle Demenzerkrankungen - Versicherungen

Pflegebedürftige Verwandte können sich absichern, wenn sie aufgrund der Betreuung enger Verwandter nicht zur Erwerbstätigkeit gehen können. Sie müssen für diese Eigenversicherung keinen Zuschuss bezahlen, wenn: die Pflegekraft einen Sozialschutz benötigt. So hat er z.B. ein sehr niedriges Gehalt. Kann wegen der Betreuung nahestehender Verwandter nicht mitarbeiten.

Außerdem darf es keine Mitversicherungsmöglichkeit für betreuende Verwandte gibt. Weitere Infos zur "Selbstversicherung in der Krankenversicherung" gibt es hier unter Help.gv.at. Pflegebedürftige Verwandte können sich auch in der Krankenversicherung des Kranken versichern und müssen dafür keine Prämie bezahlen. Dies betrifft die hauswirtschaftliche Versorgung von Menschen mit Krankenversicherung ab Versorgungsgrad 3, wenn die Pflegekraft dafür den größten Teil ihrer Arbeit aufwendet.

Weitere Infos zur "Mitversicherung in der Krankenversicherung" hier:: Für pflegerische Angehörige gibt es verschiedene Optionen zum Abschluss einer freiwilligen Rentenversicherung. So können Sie sich beispielsweise in der Rentenversicherung zu vorteilhaften Konditionen absichern und so Rentenversicherungszeiten anstreben. Übersicht "Freiwillige Versicherung in der Rentenversicherung" Weitere Infos zur "Selbstversicherung in der Rentenversicherung" hier::

Weitere Angaben zum Thema "Begünstigte der Weiterversicherung in der Rentenversicherung" sind hier zu finden:

Mehr zum Thema