Wie Komme ich als Selbständiger wieder in die Gesetzliche Krankenkasse

Und wie komme ich als Selbstständiger wieder in die gesetzliche Krankenversicherung zurück?

obligatorische Versicherung zur Wiederaufnahme der Selbständigkeit. Freiberufler und Selbständige dürfen in der Regel nicht in das Krankenversicherungssystem zurückkehren. für eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung sehr stark eingeschränkt. solange Sie keinen anderen Beruf ausüben oder sich als Selbständiger in der privaten Krankenversicherung versichern. (!

) in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Arbeitslosenquote von der privaten Krankenversicherung bis zur gesetzlichen Krankenversicherung - Versicherung der Risikoabsicherung

Die Firma mit einem Kobold im Arbeitszimmer umstellen? Die intelligenten Energieversorgungslösungen von Ørsted können Branchen und Versorgungsunternehmen dabei unterstützen, ihre CO2-Emissionen zu senken und wirklich umweltfreundlich zu werden. Wozu Ökostrom? Ökostrom ist keine Zukunftsoption, sondern bereits die heute. Bei Ørsted wird daher an einer Entwicklung gearbeitet, die ausschließlich auf Ökostrom aufbaut.

Aus eigenem Antrieb wissen wir, dass sich Investitionen in Ökostrom auszahlen müssen. Durch unsere intelligenten Energiekonzepte ist es dem Konzern in Deutschland nun auch möglich. Unterstützung der Energierevolution zusammen mit Ørsted: Wir sind Ihr Ansprechpartner auf dem Weg in eine zukunftsfähige Energieversorgung!

Privat - oder gesetzliche Gesundheitskosten?

Geht es einem selbstständigen Coiffeur mit einer Privatkrankenversicherung besser? Anstatt als freiwilliger Versicherter im rechtlichen Bereich zu verbleiben? Privat - oder gesetzliche Gesundheitskosten? Haben Sie ein hinreichend großes Gehalt, das wahrscheinlich noch viele Jahre bestehen bleibt, wenn der oder die Friseure deshalb genug sinken, wenn das Geschäft gut und zuverlässig funktioniert, dann können Sie sich gut für eine Privatversicherung entschließen.

In der Regel sind die Dienstleistungen des Privatsektors viel umfassender als die des öffentlichen Sektors. Bei den Privatversicherungen werden Jugendliche mit überaus attraktiven Einlagen angezogen, die jedoch mit zunehmendem Lebensalter zumeist kräftig steigen. Eine Rückkehr zum Recht ist oft nur über einen Umweg möglich. Diejenigen, die über die weitere Einkommensentwicklung Unsicherheiten haben, sollten lieber eine freiwillige gesetzliche Krankenversicherung abschließen.

Auch hier besteht - wie in der obligatorischen Handwerksrente - die Mýglichkeit, einen einkommensadýquaten Beitragssatz zu zahlt. Auf diese Weise haben Sie die Grundversicherung langfristig und preiswert abgedeckt. Schliesslich können Sie Ihre freiwillig abgeschlossene gesetzliche Krankenkasse bei Bedarf um individuelle Bestandteile der PKV ausweiten. So können Sie z. B. Ihre gesetzliche Krankenkasse mit persönlichen Ergänzungsversicherungen zum Krankentaggeld, Zahnprothesen, Chefarztbehandlungen, Arzneimittelsubventionen, etc. aufladen.

Sollte Ihr Gehalt einmal sinken, haben Sie immer die Option, die einzelnen Bestandteile Ihres Deckungsschutzes zu reduzieren, um Kosten zu senken. Ein weiterer großer Pluspunkt der GKV gegenüber der PKV ist der große Vorteil: Eine freiwillige Rechtsschutzversicherung kann ihre Schützlinge und/oder ihren Ehepartner oder registrierten Partner kostenlos versichern, solange sie kein eigenes Gehalt haben.

Dies ist nur im rechtlichen Bereich möglich, im Privatbereich gibt es das nicht!

Mehr zum Thema