Zahnzusatzversicherung in Behandlung

Zusätzliche Zahnversicherung in der Behandlung

In der Regel übernimmt eine private Zahnzusatzversicherung keine Kosten für eine empfohlene oder laufende Behandlung. Ist eine zahnärztliche oder kieferorthopädische Behandlung begonnen, geplant oder beraten worden? K.O. Kriterium für Zahnzusatzversicherungen ist, wenn der Zahnarzt bereits konkret eine Behandlung vorgeschlagen hat.

Sie zahlt sich nur aus, wenn die Behandlung vor einer größeren Behandlung abgeschlossen ist.

Zusätzliche Zahnversicherung nach Feststellung - Möglichkeit & Tipp

Bei vielen Patientinnen und Patientinnen wird nach einer Zusatzversicherung gesucht, wenn der behandelnde Arzt bereits einen Behandlungsvorschlag gemacht hat. Daraus resultiert die häufig gestellte Frage: "Kann ich mit den vorliegenden Erkenntnissen auch eine Zahnzusatzversicherung abschliessen? Die meisten Versicherungen werden eine bereits durchgeführte Massnahme nicht absichern. Es besteht keine Versicherungsschutz für den Fall eines Versicherungsfalls während der Dauer der Behandlung.

In der zahnärztlichen Zusatzversicherung ist es üblich, dass Sie sich nicht gegen einen Akutfall absichern können. Dies wäre vergleichsweise mit einer Vollkasko-Versicherung für Ihr Fahrzeug, die Sie nur abschliessen, wenn Sie Ihr Fahrzeug beim Zurücksetzen bereits gegen eine Betonstütze getrieben haben. Beispielsweise wird die Mehrheit vor allem die Versicherung von bereits diagnostizierten ZÃ??hnen ausschlieÃ? en.

Der Grund dafür ist, dass der versicherte Fall für die Versicherungswirtschaft bereits stattgefunden hat und die erforderliche Massnahme daher nicht mehr versichert werden kann. Wofür steht es, wenn ein "Fund" vorlag? In der Regel sprechen wir im täglichen Leben von Befunden, wenn es eine Behandlungsempfehlung des Zahnarztes gibt. Allerdings wird in der Praxis der Versicherungen vor allem empfohlene, erforderliche und beabsichtigte Massnahmen, von denen die Rede ist.

Dieser Unterschied ist deshalb von Bedeutung, weil die Versicherungsunternehmen die Verpflichtung zur Beantragung einer Versicherung oder der Versicherungsbedingungen von ihr abhängen: Als empfohlene Massnahme wird eine Behandlung angesehen, die Ihr Arzt oder Orthodont bereits empfiehlt. Möglicherweise haben sie auch über diese Massnahmen geredet, ungeachtet dessen, ob ein Heil- und Behandlungsplan erstellt wurde.

Fordert ein Zahnarzttarif empfohlene Massnahmen, können auch die bereits vor einigen Jahren von Ihrem Arzt empfohlenen Massnahmen in Betracht gezogen werden, auch wenn ein gegenwärtiger Arzt diese nicht mehr ausdrücklich erwähnte oder gar ablehnte. Empfohlene Maße können mitgezählt werden, wenn Ihr Arzt eine Zahnbrücke oder einen anderen Zahnprothesen empfiehlt.

Auch wenn Sie mit Ihrem Orthopäden über die zukünftige Versorgung Ihres Babys sprechen, sind Massnahmen empfehlenswert. Ist bereits ein Behandlungs- und Kostentarif aufgestellt worden, so wird dieser auch als empfohlene Versicherungsmaßnahme angesehen. erforderliche Maßnahmen: Es ist eine Massnahme erforderlich, wenn sie nicht nur diskutiert wurde, sondern auch offenkundig ist.

Praktisch sind die notwendigen Massnahmen rasch erkennbar, z.B. wenn eine Zahnkrone ausgebrochen ist oder ein Karieszahn ausfällt. Eine Messung ist auch dann notwendig, wenn Sie entdecken, dass die Zahnstellung Ihres Babys so stark ist, dass die Symmetrie des Kiefers nicht mehr gewährleistet ist. Bestimmte Maßnahmen:

Massnahmen werden als gewollt oder vorgesehen angesehen, wenn Sie eine gewisse zahnärztliche Behandlung mittel- oder langfristig anstreben. Die vorgesehenen Massnahmen sind z.B., wenn Sie eine Ampullenfüllung durch eine neuartige Plastikfüllung ersetzen wollen oder wenn Sie Zahnspangen für Ihr Kleinkind mit einer geringen Fehlstellung der Zähne benötigen. Die unterschiedlichen Klassifikationen von Kennzahlen stellen im Prinzip nicht immer einen eindeutigen Fund dar.

Je nach Ihrer aufrichtigen Antwort wird der Versicherungsgeber dann entscheiden, ob oder unter welchen Bedingungen Sie eine zusätzliche Zahnversicherung abschliessen können. Inwiefern kann ich eine Zahnzusatzversicherung abschliessen, nachdem ich ein Ergebnis erhalten habe? Häufig wird für die Befundversicherung die zahnärztliche Zusatzversicherung ohne Gesundheitsrisiken angeboten. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass die Versicherungsunternehmen davon absehen, bereits avisierte Therapien vom Deckungsschutz auszuschließen.

Dies bedeutet aber auch nicht, dass fortlaufende oder empfehlenswerte Massnahmen abgesichert sind. Nur wenige zahnmedizinische Zusatzversicherungen zahlen auch für die aktuellen Erkenntnisse. Darüber hinaus sind diese "sofortigen Zusatzversicherungstarife" in der Regel mit erhöhten Prämien verknüpft. Eine Zusatzversicherung mit Ergebnis können Sie auch dann abschliessen, wenn Sie z.B. einen Preis gewählt haben, der hauptsächlich Prophylaxe und Rentenleistungen abdeckt und nicht für Zahnprothesen oder Zahnimplantate verwendet wird.

Derartige einfache Kontrakte können in der Praxis in der Praxis in der Regel verwendet werden, da die bereits vorbereiteten Ergebnisse nicht beeinträchtigt werden. Macht eine Zahnzusatzversicherung nach einer Diagnose Sinn? Weil aktuelle Therapien oder empfohlene Therapien in der Praxis in der Regel von den zahnärztlichen Zusatzversicherungen ausgenommen sind, machen solche Offerten zumeist wenig Sinn. Es gibt keine zahnärztliche Zusatzversicherung, die einen laufenden Fund vollständig abdeckt und im gleichen Ausmaß zahlt wie andere Sätze.

Wenn Sie sich bereits in Behandlung befinden oder wenn es handfeste Massnahmen gibt, die Ihr Arzt bereits vorgeschlagen hat, sollten diese am besten durchgeführt werden. Auch nach der Diagnose können Sie eine bequeme Zusatzversicherung abschliessen, indem Sie einen Ausschluss von Leistungen akzeptieren. Auf diese Weise sind Sie in jedem Falle für zukünftige Therapien bestens geschützt.

Darf eine Zahnarztversicherung auch während der Behandlung geschlossen werden? Für die laufende Behandlung ist es prinzipiell möglich, eine zusätzliche zahnärztliche Versicherung abzuschließen. der Abschluss einer Zusatzversicherung ist möglich. Allerdings sind Zahnfehlstellungen oder empfohlene Therapien vom Versicherungsvertrag ausgeschlossen. Diese werden derzeit in Behandlung genommen und bekommen Zahnprothesen in Brillenform. Dieser Leistungsumfang wird von Ihrer neuen Zahnzusatzversicherung nicht abgedeckt.

Muss jedoch danach ein zusätzlicher Patient ausgetauscht werden, für den noch kein Feststellungsbefund vorliegen muss, ist ein ausreichender Schutz möglich.

Mehr zum Thema