Zahnzusatzversicherung Testsieger 2015

Testsieger der Zusatzversicherung 2015

Seit 2008 testet die Stiftung Warentest alle zwei Jahre die Zahnzusatzversicherung. Ergreifen von Maßnahmen für Kinder (Finanztest 01/2015). Die Zeitschrift Ökotest hat im Oktober 2015 ihren Test der zahnärztlichen Zusatzversicherungen aktualisiert. Im Jahr 2014 veröffentlichte Finanztest einen neuen Stiftung Warentest Produkttest zur Zahnzusatzversicherung. Zusatzprüfung zur Zahnversicherung: Wie aussagekräftig sind die Ergebnisse?

Zahnärztliche Zusatzversicherung Prüfung 2015: Sechs überzeugende Preise

Im Rahmen der neuen Zahnzusatzversicherung Testversicherung 2015 untersuchte das Unternehmen 24 Versicherungsunternehmen mit 65 Zahltarifen, die einen wirtschaftlichen Versicherungsschutz für Zahnprothesen und Behandlungen bereitstellen. Die Prüfung der Zahnzusatzversicherung macht deutlich: Gerade diejenigen, die nur kurzfristig sozialversichert sind, müssen trotz Zahnzusatzversicherung oft einen großen Teil der anfallenden Ausgaben aus der eigenen Handtasche tragen.

Ziemlich nüchtern ist das Resultat der Zahnzusatzversicherung Prüfung 2015. Im zweiten Jahr der Versicherung zahlen die Versicherungen beispielsweise durchschnittlich nur 22 Prozentpunkte der Aufwendungen, im vierten Jahr sind es rund 34 Prozentpunkte. Beide sollen den Abschluss einer zusätzlichen Versicherung nur dann vermeiden, wenn Zahnbehinderungen und damit erforderliche Behandlungsmethoden erkennbar sind. Dennoch sollten die Resultate des vorliegenden Testverfahrens viele Konsumenten enttaeuschen, da viele Lieferanten mit einer "100-prozentigen Erstattung" aufwarten.

Manche Zölle schneiden jedoch deutlich besser ab als andere Angebote. Sechs Zölle wurden daher im Prüfungstest auf Platz eins eingestuft. Tester in der Zahnzusatzversicherung Tester 2015: Service: Sie wollen wissen, welcher Tarifen Ihnen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten? Fragen Sie jetzt nach einem unverbindlichen Zusatzversicherungsangebot. In der neuen Zahnzusatzversicherung Tester 2015 verweist der Öko-Tester wiederholt darauf, dass Konsumenten, die eine Zusatzversicherung abschließen, nicht zwangsläufig eine Erstattung aller Zahnkosten erhalten.

Einerseits deckt kaum ein Preis eigentlich alle anfallenden Ausgaben vollständig ab. Die Fachleute von Öko-Test weisen zum Beispiel auch darauf hin, dass die Zahnzusatzversicherung nur für ärztlich erforderliche Leistungen aufkommt.

Ecotest dental supplementary insurance - Save with the test winner

Die Zeitschrift Ecotest hat im Okt. 2015 ihren Testbericht der zahnmedizinischen Zusatzversicherungen auf den neuesten Stand gebracht. Haben Sie beim Testfall 2012 den Anschein erweckt, dass die Tests sehr umfangreich waren, so hat der Testfall vom November 2015 unserem Redaktionsteam einen anderen Anschein vermittelt. Es wurden im Rahmen des Tests einige Werte erwähnt, die wir für unsere Versicherungsnehmer nicht unterzeichnen wollen.

So fand ökotest heraus, dass im ersten Jahr der Versicherung im Durchschnitt nur ein Viertel aller entstandenen Aufwendungen durch die Zahnzusatzversicherung gedeckt würde. Es geht in der Regel darum, dass die falsch Tarifierung erfolgt und die jeweilige zahnärztliche Situation nicht ausreichend beachtet wird. Dabei ist es notwendig, exakt zu untersuchen, welche Zölle sinnvoll sind und welche nicht.

Sechs Zölle wurden im Öko-Test mit der höchsten Bewertung versehen: Weitere Untersuchungsergebnisse entnehmen Sie bitte unserem Leitfaden zur Zahnzusatzversicherung oder unserem Online-Vergleich zur Zahnzusatzversicherung. Die Zeitschrift Öko-Test ist in letzter Zeit immer mehr bekannt geworden. Inzwischen ist das Prüfsiegel von Öko-Test 2013 auf vielen Alltagsprodukten zu finden und stellt eine gute Orientierung für den Verbraucher dar.

Im Jahr 2012 untersuchte Ecotest mehr als 166 Zusatzversicherungen und bewertete deren Leistung. Dabei bemängelt die Öko-Test Zahnzusatzversicherung im Kern die Beitragserhöhung einiger Zölle im Lebensalter sowie die oft fehlende Dienstleistungsqualität des Versicherungsunternehmens. Sie können auf dieser Website alle relevanten Informationen der Zahnzusatzversicherung Ecotest nachlesen und sich einen Überblick über das Prüfverfahren und die Testsieger zulegen.

Mit unserem Online-Vergleich können Sie Ihren persönlichen Testsieger ermitteln. Im Juni 2012 führte das Konsumentenschutzmagazin Öko-Test eine detaillierte Überprüfung der Zahnzusatzversicherung durch. Das Ranking der Zahnarzttarife in den Prüfergebnissen richtet sich ausschliesslich nach der Summe der Rückerstattungen im entsprechenden Standard. Anhand einer Musterfaktura mit 9 exemplarischen zahnärztlichen Behandlungen und Zahnprothesenmaßnahmen im Wert von insgesamt 4412,40 EUR wurde untersucht, inwieweit der jeweilige geprüfte Zahntarif Ihre Aufwendungen erstattet.

In die Modellrechnung der Zahnzusatzversicherung Ecotest waren folgende Leistungen einbezogen: Anhand der gezahlten Vergütung wurde die Zahnversicherung dann in sechs gleichberechtigte Reihen aufgeteilt - für Damen bzw. Herren. Unisex-Tarife wurden 2013 eingeführt, aber zum Zeitpunkt der Prüfung gab es noch geringe Abweichungen in den Tarifformen für Damen und Herren.

In der Abbildung ist das Prüfverfahren von Öko-Test wieder auf einen Blick dargestellt. Schwachstellen bei Öko-Test sind, dass sie sich zu sehr auf die Kostenerstattung konzentriert, aber z.B. die Beitragshöhe nicht miteinbezogen hat. Im Vergleich zur Foundation Warentest Finanztest, die nur Zahnersatzleistungen umfasste, ist die Beispielrechnung ein guter Ausweg. Für die besten Bewertungen hat ökotest 2012 vier Preise für Damen vergeben.

An erster Stelle steht damit die Zahnzusatzversicherung von CSS, Bayerischer Strahltenversicherungen (heute: Die Bayerische) und MAN. Es handelt sich dabei um Tarifmodelle mit einem sehr gutem Leistungsspektrum, aber auch mit überdurchschnittlichen Anteilen. Für einen fundierten Ergebnisbeitrag wird hier viel Performance für die Zahnheilkunde und den Zahnprothesenbereich angeboten. Rufen Sie den entsprechenden Preis in der obigen Navigationsleiste unter "Alle Tarife" auf, so werden Sie umfassende und präzise zusammengestellte Angaben zu jedem Preis vorfinden.

Da es in letzter Zeit nur geringfügige Preisänderungen gegeben hat, sind diese unserer Ansicht nach immer noch die Gewinner von Ecotest in den Jahren 2013 und 2014. Wir können auch nahezu alle Preise in den Rängen 1 und 2 auflisten. Das Testergebnis unterscheidet sich im Gegensatz zur Foundation Warentest Finanztest grundsätzlich (da sie nur für Zahnprothesen).

Das macht wieder deutlich, wie notwendig es ist, unterschiedliche Untersuchungen zu kombinieren, um die passende Krankenkasse zu find. Bei den Männern ist die Tarifwahl, die laut der Zahnzusatzversicherung Ecotest 2013 empfohlen wird, genau dieselbe wie bei den Damen, nur in einer etwas anderen Zeitfolge. Vier Zölle, die je mit hohen Rückerstattungen und damit gut eingestuft wurden, landeten auf dem ersten Platz.

Mit ein oder zwei Preisangeboten belegten die Unternehmen CSS, BBV und Allianz je den ersten Rang und können sich so im Testfall gut durchsetzen. Klicke oben in der Navigationsleiste auf "Alle Tarife" und wähle dann den Preis aus, um mehr über die betreffende Krankenkasse zu wissen. Die Zeitschrift Ecotest gibt mit ihrem Report zur Zahnzusatzversicherung einige Hinweise zur Schätzung der 166 im Jahr 2014 ausgewerteten Zahltarife.

Nach unserer Einschätzung hat der Testverfahren jedoch einige ernste Nachteile. Die Rangfolge der Preise richtet sich, wie bereits bei der Präsentation des Prüfverfahrens der Zahnzusatzversicherung von Ökootest oben dargelegt, ausschliesslich nach der Hoehe der Ration. Der Betrag der im gleichen Zeitraum gezahlten monatlichen Prämien wird jedoch nicht berücksichtigt. Kein Wunder also, dass eine recht kostspielige Rundum-Sorglos-Versicherung wie CSS den Ökotesttest 2012 mit dem Preis Flexi Dental Treatment and Dentures Top auszeichnet.

Sie erhalten von dieser Krankenkasse die volle Erstattung aller Dienstleistungen im Rahmen der zahnärztlichen Versorgung (Kunststofffüllungen, Zahnputz, Wurzelkanalbehandlung, Gingivitistherapie, etc.) sowie aller zahnärztlichen Prothesenmaßnahmen wie z. B. Zahnimplantate, Intarsien, Veneers der Zahnkronen und Zahnkronen. Als weitere Schwachstelle des Ökotests für die Zahnversicherung sehen wir, dass weder Wartefristen nach Tarifverträgen noch Summenbeschränkungen das Prüfergebnis beeinträchtigen.

Allerdings gibt es in Bezug auf diese Merkmale sehr verschiedene Zölle, so dass beide Zollmerkmale mindestens stärker betont werden sollten. Empfehlenswert ist unsere Übersicht über alle gängigen zahnärztlichen Zusatzversicherungen - dort findest du detailliertere Prüfberichte von anderen Verbraucherschutzverbänden und Sachverständigen. Insbesondere der Prüfungstest der Stiftung Warmentest liefert auch einen wichtigen Einblick in die derzeit empfehlenswerte Zahnzusatzversicherung.

In seinem Prüfbericht weist ökotest deutlich darauf hin, dass das Prüfverfahren nur auf die Ebene der Rückerstattungen ausgerichtet ist und dass sich andere Aspekte nicht in der Rangfolge der Zölle niederschlagen. Daher werden zwei weitere Aspekte im Beitrag zum Versuch detailliert behandelt: Ã-kotest bemängelt, dass es einige zahnÃ??rztliche Zusatzversicherungen gibt, die mit gÃ?nstigen EintrÃ??gen lockt.

Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass bei so vorteilhaften Zahnarzttarifen die Höchstvergütung in der Regel durch sehr niedrige Leistungsskalen erheblich eingeschränkt ist - so dass bei teurer zahnärztlicher Behandlung ein zu hoher Anteil der Eigenkosten des Patienten verbleibt. Ã-kotest informiert seine Nutzer Ã?ber die Angebote von Ködervögeln: Bei aller Billigkeit dieser Zölle sind sie oft besonders für diejenigen Kundinnen und Kundschaft schädlich, die bei einem anderen Versicherungsunternehmen in einem anderen Preis bezahlt wurden.

Auch bei der Beurteilung der Ökotestzahnung wurde die Dienstleistungsqualität der geprüften Versicherungsunternehmen berücksichtigt. Um nicht in Spezialunternehmen zu gehen, weist Öko-Test darauf hin, dass einige Versicherungsunternehmen die Kostenerstattung für längere Zeit verzögern oder andere die vorgelegten Abrechnungen aufgrund von Subtilitäten bei der Abrechung der ausgewählten Behandlungsmethode nicht vollst.

Doch auch die Zugänglichkeit und der Telefonsupport schienen dem Testergebnis zufolge nicht immer befriedigend zu sein. Im Einzelfall haben die Versicherungen es der Versicherungsnehmerin so erschwert, dass sie Ihre Rückerstattung beim Rechtsanwalt einfordern musste. Wir haben in unserer Tarifwahl nur solche Preise berücksichtigt, die in Bezug auf die Rückerstattung verlässlich wirken (unsere Erfahrungswerte). Mit unserem eigenen Online-Testverfahren ermitteln wir aufgrund Ihres Lebensalters und Ihrer persönlichen zahnärztlichen Situation, welche Zusatzversicherung für Sie in den Jahren 2013 und 2014 am besten ist.

Unsere Methode, wie der Öko-Test, bezieht sich auf die Ebene der Rückerstattungen, aber wir haben auch die Ebene der Beitragszahlungen in die Untersuchung mit ein.

Mehr zum Thema