Zahnzusatzversicherung Wartezeit Vergleich

Zusatzversicherung Wartezeit Vergleich der Zahnarztpraxis

Sprung zu Was bedeutet die Wartezeit auf die Zahnversicherung? Im Vergleich dazu die Tarife unserer Zahnzusatzversicherung. Zahnzusatzversicherungen sind nun ohne Wartezeit möglich. Hier können Sie herausfinden, wann es Sinn macht, mit und ohne Wartezeit.

Zahnzusatzversicherung: Tarife mit oder ohne Wartezeit?

Bei den meisten Zusatzversicherungen - auch bei den derzeitigen Testsiegern - sind Wartefristen vereinbart, bevor Sie eine Leistung erhalten können: Die Wartezeit für Zahnprothesen liegt in der Regelfall bei sechs bis acht Monaten, für zahnärztliche Behandlungen und Prophylaxen bei drei Monaten. So ist es kein Zufall, dass viele Menschen mit Zahnbehinderungen einen schutzfreien Zustand ohne Wartezeit bevorzugen, der sich bei Auftreten von Problemen auflöst.

Auch ohne Wartezeit ist es heute möglich, eine solche Zusatzversicherung abzuschließen - hier findest du eine Reihe von Leistungstarifen. Mit diesen Plänen ist es möglich, vom ersten Tag an Vorteile zu erzielen - aber bei der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit ist zu beachten, dass die Wartezeit nur einer der Gründe ist, die eine Inanspruchnahme einschränken können.

Ein besonderes Merkmal ist der ERGO-Tarif "Sofortzahnersatz", der ebenfalls ohne Wartezeit ist und auch für empfohlene Therapien bezahlt - aber auch den Doppelbargeldsatz eingrenzt. Weil auch wenn die zahnärztliche Zusatzversicherung ohne Wartezeit geboten wird: Sie wird jedoch eine bereits vor Vertragsschluss avisierte Therapie übernommen - wenn der Arzt bereits konkrete Massnahmen in Betracht gezogen hat, bezahlt eine Zahnzusatzversicherung für diese Massnahmen grundsätzli.

Auch wenn keine gesundheitlichen Fragen im Gesuch stehen, sind empfohlene Therapien in der Regel nicht möglich - die anfallenden Gebühren können daher nicht bei der Zahnzusatzversicherung eingefordert werden. Allerdings kann eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit eine weitere Möglichkeit haben: das so genannte Zahnrelais. Er bestimmt, bis zu welchem Leistungsbetrag für zahnmedizinische Eingriffe in den ersten Jahren eine Erstattung erfolgt - in der Regel sind die Leistungsbeträge im ersten Auftragsjahr auf 500 bis 1.000 EUR beschränkt.

Das heißt: Der Wegfall der Zahnzusatzversicherung für eine Wartezeit bedeutet, dass Sie recht rasch eine Leistung in Empfang nehmen können, aber auch der Betrag ist klar begrenzt. Damit ist das Kostenbudget für die kleineren Zahnbehandlungen höchstens ausreichend. Beachten Sie: Wenn Sie Ihre Zahnzusatzversicherung ändern und eine neue Zahnzusatzversicherung abschliessen, müssen Sie möglicherweise neue Sperrfristen vorsehen oder eine Ergänzungsversicherung ohne Wartefrist abschliessen.

Weil Sie nicht bereits abgeschlossene Sperrzeiten von einem Provider zum anderen bringen. Übrigens auch für die Zahnarztpraxis: Sie startet auch mit einer neuen Zahnzusatzversicherung von vorne.

Mehr zum Thema